Rechtsprechung
   BVerwG, 03.08.1962 - VII C 133.61   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Ablehnung eines Antrages auf Anerkennung eines Kriegsdienstverweigerer - Prozessbefugnis im Wehrpflichtrecht - Vertretungsbefugnis im verwaltungsgerichtlichen Verfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    GG Art. 65; VwGO § 78 Abs. 1, § 82 Abs. 1

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 14, 330
  • NJW 1963, 315
  • DÖV 1963, 111



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)  

  • BVerwG, 03.03.1989 - 8 C 98.85

    Fehlbelegungsabgabe von Inhabern von Wohnungsfürsorgewohnungen

    Den richtigen Beklagten zu ermitteln, ist gegebenenfalls Sache des Gerichts (vgl. Urteile vom 3. August 1962 - BVerwG VII C 133.61 - BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61] und vom 16. Juli 1963 - BVerwG VII C 96.62 - BVerwGE 16, 224 [BVerwG 16.07.1963 - VII C 96/62]).

    Ist der Beklagte falsch bezeichnet, aber erkennbar, gegen wen sich die Klage richten soll, ist das Passivrubrum von Amts wegen zu berichtigen (vgl. Urteile vom 3. August 1962, a.a.O., vom 19. November 1964 - BVerwG VIII C 39.64 - BVerwGE 20, 21 [BVerwG 19.11.1964 - VIII C 39/64] und vom 19. Januar 1967 - BVerwG VI C 73.64 - BVerwGE 26, 31 [BVerwG 19.01.1967 - VI C 73/64]).

    Bundesbehörden können nicht durch Landesrecht zum Klagegegner bei Anfechtungsklagen bestimmt werden (vgl. Urteile vom 3. August 1962, a.a.O. S. 331 f. und vom 19. November 1964, a.a.O. S. 22).

  • BVerwG, 03.03.1989 - 8 C 99.85

    Adressat der Festsetzung der Fehlbelegungsabgabe von Bundesbehörden -

    Den richtigen Beklagten zu ermitteln, ist gegebenenfalls Sache des Gerichts (vgl. Urteile vom 3. August 1962 - BVerwG VII C 133.61 - BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61] und vom 16. Juli 1963 - BVerwG VII C 96.62 - BVerwGE 16, 224 [BVerwG 16.07.1963 - VII C 96/62] ).

    Ist der Beklagte falsch bezeichnet, aber erkennbar, gegen wen sich die Klage richten soll, ist das Passivrubrum von Amts wegen zu berichtigen (vgl. Urteile vom 3. August 1962, a.a.O., vom 19. November 1964 - BVerwG VIII C 39.64 - BVerwGE 20, 21 [BVerwG 19.11.1964 - VIII C 39/64] und vom 19. Januar 1967 - BVerwG VI C 73.64 - BVerwGE 26, 31 [BVerwG 19.01.1967 - VI C 73/64] ).

    Bundesbehörden können nicht durch Landesrecht zum Klagegegner bei Anfechtungsklagen bestimmt werden (vgl. Urteile vom 3. August 1962, a.a.O. S. 331 f. und vom 19. November 1964, a.a.O. S. 22).

  • BGH, 27.09.1976 - RiZ(R) 3/75

    Maßnahmen der Dienstaufsicht gegen Richter nur im äußeren Ordnungsbereich;

    Die Vertretungsbefugnis des Justizministers ergibt sich aus Art. 51 BayVerf. (vgl. BVerwGE 14, 330, 334; Eyermann/Fröhler, VwGO 6. Aufl. § 78 Rdn. 10; Redeker/von Oertzen, VwGO 5. Aufl. § 78 Anm. 5).
  • BVerwG, 17.10.1985 - 2 C 25.82

    Revision - Vertretungsbefugnis - Beiladung

    Die Beiladung des Bundesministers des Innern durch den Beschluß des Verwaltungsgerichts Braunschweig vom 4. Mai 1979 ist aber unwirksam, weil er als Bundesbehörde nicht fähig ist, am Verfahren beteiligt zu sein (§ 61 Nr. 3 VwGO; vgl. BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61]; 20, 21 [BVerwG 13.11.1964 - VII C 176/63]).
  • BVerwG, 14.11.1985 - 2 C 35.84

    Beendigung des Beamtenverhältnisses auf Widerruf im Vorbereitungsdienst bei nicht

    Bundesbehörden können auch nach Landesrecht nicht Kläger oder Beklagter eines Verwaltungsrechtsstreits sein (vgl. BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61]; 26, 31 [BVerwG 18.01.1967 - VI C 82/63]).
  • BVerwG, 18.09.1985 - 2 N 1.84

    Erforderliche gleichbleibende Besetzung der Richterbank im

    Da sich die fehlerhafte Besetzung des Oberverwaltungsgerichts aus § 47 Abs. 6 VwGO ergibt, stellt sich die Frage der Nachprüfbarkeit des vom Oberverwaltungsgericht herangezogenen Art. 2 Abs. 2 Satz 2 BremAGVwGO nicht, wonach bei Beschlüssen außerhalb der mündlichen Verhandlung und bei Vorbescheiden (§ 84 VwGO) die ehrenamtlichen Mitglieder nicht mitwirken (zur Revisibilität des in Ausführung der Verwaltungsgerichtsordnung ergangenen Verfahrensrechts vgl. BVerwGE 14, 330 ).
  • BVerwG, 29.04.1993 - 7 A 3.92

    Bundesbahnstrecke Erfurt-Bebra II - § 42 Abs. 2 VwGO, § 36 BGB hessNatG verleiht

    Die Ermächtigung des § 42 Abs. 2 VwGO eröffnet damit den Ländern ebensowenig die Möglichkeit, eine besondere, vom subjektiven Rechtsschutz des Bürgers gelöste verwaltungsgerichtliche Kontrolle gegenüber Verwaltungsakten von Bundesbehörden einzuführen, wie die Ermächtigung des § 78 Abs. 1 Nr. 2 VwGO sie - unbeschadet ihres weitergehenden Wortlauts - befugt, Vorschriften über die Vertretung des Bundes im Rechtsstreit zu treffen (vgl. BVerwGE 14, 330 (332) [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61]).
  • BVerwG, 03.03.1989 - 8 C 119.86

    Zustellung eines Leistungsbescheids im Wohnungsfürsorgebereich des Bundes

    Bundesbehörden können nicht durch Landesrecht zum Klagegegner bei Anfechtungsklagen bestimmt werden (vgl. Urteile vom 3. August 1962 - BVerwG VII C 133.61 - BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61] und vom 19. November 1964 - BVerwG VIII C 39.64 - BVerwGE 20, 21 [BVerwG 19.11.1964 - VIII C 39/64]).
  • BVerwG, 19.11.1964 - VIII C 39.64

    Bestimmung von Bundesbehörden durch Landesrecht als Klagegegner in Anfechtungs-

    Landesrechtliche Vorschriften, welche die Erhebung der Klage gegen eine Behörde und nicht gegen die Körperschaft vorsehen, sind unanwendbar auf Klagen gegen den Bund; bei unrichtiger Anwendung einer solchen Vorschrift ist das Passivrubrum auch noch im Revisionsverfahren von Amts wegen zu berichtigen (Fortbildung von BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61]).

    Nach dem Urteil des VII. Senats BVerwGE 14, 330 [BVerwG 03.08.1962 - VII C 133/61] können Bundesbehörden nicht durch Landesrecht als Klagegegner in Anfechtungs- und Verpflichtungsklagen bestimmt werden (§ 78 Abs. 1 Nr. 2 VwGO); insoweit ist abweichendes Landesrecht unbeachtlich.

  • OVG Thüringen, 26.01.2009 - 4 ZKO 553/08

    Ausbaubeiträge; Angabe und Ermittlung des richtigen Beklagten; Klageschrift;

    Dem Kläger ist dadurch das Risiko abgenommen, den richtigen Beklagten einschließlich dessen Vertreter festzustellen und zu benennen (vgl. BVerwG, Urteil vom 03.08.1962, VII C 133.61, 14, 330 [332]).
  • VG Sigmaringen, 20.09.2016 - 4 K 5302/15

    Besoldung des Bezirksnotars

  • BVerwG, 16.07.1963 - VII C 96.62

    Anforderungen an das Vorliegen einer Wehrdienstausnahme - Voraussetzungen des

  • BVerwG, 28.10.1982 - 2 C 3.82

    Entziehung der Wiedergutmachung - Falsche Angaben über Schädigung

  • VGH Bayern, 27.02.2014 - 8 B 12.2268

    Befahren von Feld- und Waldwegen kann auch ohne land- oder forstwirtschaftlichen

  • BVerwG, 03.03.1989 - 8 C 116.86

    Fehlbelegungsabgabe - Ausgleichszahlungen - Fehlsubventionierung im Wohnungswesen

  • BVerwG, 03.03.1989 - 8 C 19.87

    Adressat der Festsetzung der Fehlbelegungsabgabe von Bundesbehörden -

  • BVerwG, 03.03.1989 - 8 C 45.86

    Festsetzung von Ausgleichszahlungen auf Grund des Gesetzes über den Abbau der

  • BVerwG, 26.07.1979 - 8 B 28.79

    Kostenentscheidung nach Erledigung der Hauptsache - Voraussetzungen der

  • BVerwG, 16.07.1963 - VII C 60.62

    Anspruch auf Zurückstellung vom Wehrdienst wegen Unentbehrlichkeit in einem

  • BVerwG, 06.02.1995 - 8 B 14.95

    Bestimmung von Bundesbehörden durch Landesrecht zum Klagegegner - Änderung eines

  • BVerwG, 25.10.1963 - VII C 82.62
  • VG Berlin, 08.11.2001 - 29 A 272.96
  • BVerwG, 02.07.1965 - VII C 171.64

    Passivlegitimation für die Klage eines Schülers wegen Nichtbestehens der

  • VG Neustadt, 18.09.2003 - 3 L 2252/03

    Erweiterung des Militärflughafens Ramstein

  • BVerwG, 19.11.1964 - VIII C 55.62

    Verlust einer festen Anstellung bei einer Bezirkskrankenversicherungsanstalt

  • BVerwG, 16.07.1963 - VII C 94.62
  • BVerwG, 27.08.1971 - I ER 400.71
  • BVerwG, 26.06.1970 - VIII CB 42.67

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 29.03.1963 - VII C 34.63

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 22.02.1963 - VII C 67.62
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht