Rechtsprechung
   BVerwG, 04.04.2011 - 2 B 7.10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,19763
BVerwG, 04.04.2011 - 2 B 7.10 (https://dejure.org/2011,19763)
BVerwG, Entscheidung vom 04.04.2011 - 2 B 7.10 (https://dejure.org/2011,19763)
BVerwG, Entscheidung vom 04. April 2011 - 2 B 7.10 (https://dejure.org/2011,19763)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,19763) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht
  • Jurion

    Die Rücknahme der Anerkennung eines Ereignisses als Dienstunfall kann wegen Zweifeln an der Kausalität zwischen Ereignis und Schaden erfolgen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BeamtVG § 35 Abs. 1 S. 2; BVG § 31 Abs. 1
    Rücknahme der Anerkennung eines Ereignisses als Dienstunfall wegen Zweifeln an der Kausalität zwischen Ereignis und Schaden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)  

  • OVG Rheinland-Pfalz, 09.12.2014 - 2 A 10395/13

    Dienstunfall bei Schleudertrauma und psychischer Erkrankung

    Die Anerkennung eines Körperschadens, der im inneren Zusammenhang mit dem Dienst eines Beamten entstanden ist, als Dienstunfall setzt den mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erbrachten Nachweis voraus, dass dieser Unfall die alleinige oder doch zumindest eine wesentliche Teilursache des Körperschadens darstellt (vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. April 2011 - 2 B 7.10 -, juris).
  • VG München, 07.02.2019 - M 12 K 18.1663

    Kein Dienstunfall eines Beamten bei Supraspinatussehenteilriss

    Ein Anspruch ist nur dann zuzuerkennen, wenn sowohl das Vorliegen des behaupteten Körperschadens als auch der Kausalzusammenhang mit dem Dienstunfallgeschehen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit anzunehmen sind (ständige Rechtsprechung; vgl. BVerwG, U.v. 25.2.2010 - 2 C 81.08 - NVwZ 2010, 708; BVerwG, B.v. 4.4.2011 - 2 B 7.10 - juris).
  • VGH Bayern, 13.06.2018 - 3 B 14.802

    Anspruch auf Unfallfürsorgeleistungen

    Ein Anspruch ist nur dann anzuerkennen, wenn der erforderliche Kausalzusammenhang zwischen dem Unfall und dem Körperschaden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist (stRspr, vgl. BVerwG, B.v. 4.4.2011 - 2 B 7.10 - juris Rn. 8; BayVGH, U.v. 28.7.2016 - 3 B 15.563 - juris Rn. 33).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht