Rechtsprechung
   BVerwG, 04.06.1993 - 6 P 33.91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,3262
BVerwG, 04.06.1993 - 6 P 33.91 (https://dejure.org/1993,3262)
BVerwG, Entscheidung vom 04.06.1993 - 6 P 33.91 (https://dejure.org/1993,3262)
BVerwG, Entscheidung vom 04. Juni 1993 - 6 P 33.91 (https://dejure.org/1993,3262)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3262) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Personalvertretung - Zustimmungsverweigerung - Versetzung - Abordnung - Umsetzung - Mitbestimmungstatbestand

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1994, 1223
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BVerwG, 07.04.2010 - 6 P 6.09

    Mitbestimmung des Personalrats bei der Übernahme von Leiharbeitnehmern zur

    Dazu zählen vorhersehbare tatsächliche Erschwerungen der Arbeit von nicht unerheblichem Gewicht, die von der Belegschaft abgewendet werden sollen (vgl. Beschlüsse vom 4. Juni 1993 - BVerwG 6 P 33.91 - Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3 S. 15 f. und vom 21. März 2007 a.a.O. Rn. 32; BAG, Beschluss vom 2. April 1996 - 1 ABR 39/95 - AP Nr. 9 zu § 99 BetrVG 1972 Versetzung Bl. 1842).
  • BVerwG, 28.05.2002 - 6 P 9.01

    Mitbestimmung des Lehrerpersonalrats bei der Abordnung von Lehrern an die

    Häufig sind Versetzung und Abordnung geeignet, dem beruflichen Fortkommen des betreffenden Beschäftigten zu dienen, womit die Frage aufgeworfen ist, ob die schützenswerten Belange etwaiger Mitbewerber hinreichend Beachtung gefunden haben (vgl. Beschluss vom 4. Juni 1993 - BVerwG 6 P 33.91 - Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3 S. 15 ff.; Beschluss vom 27. September 1993 - BVerwG 6 P 4.93 - BVerwGE 94, 178, 180 ff.).
  • BVerwG, 10.08.2015 - 5 PB 9.15

    Anforderungen an die Zulassung der Rechtsbeschwerde wegen grundsätzlicher

    Demgegenüber habe das Bundesverwaltungsgericht im Beschluss vom 4. Juni 1993 - 6 P 33.91 - (Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3) den Rechtssatz aufgestellt, "[d]ie Besorgnis einer Benachteiligung anderer Beschäftigter liegt nur dann vor, wenn infolge der beabsichtigten Maßnahme (zumindest) tatsächliche Nachteile der Beschäftigten der betroffenen Dienststelle zu befürchten sind" und diesen Rechtssatz im Beschluss vom 21. März 2007 - 6 P 4.06 - (BVerwGE 128, 212) sowie im Beschluss vom 7. April 2010 - 6 P 6.09 - (BVerwGE 136, 271) bestätigt (vgl. Beschwerdebegründung vom 18. Mai 2015 S. 10).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.02.2015 - 20 A 1231/14

    Verweigerung der Zustimmung eines bei einer Agentur für Arbeit gebildeten

    vgl. zu den ähnlichen Schutzzwecken der Mitbestimmung bei Versetzung: BVerwG, Beschlüsse vom 4. Juni 1993 - 6 P 33.91 -, Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3 = NVwZ 1994, 1223 = PersV 1994, 467 = ZTR 1994, 123, und vom 27. September 1993 - 6 P 4.93 -, BVerwGE 94, 178 = Buchholz 251.2 § 79 BlnPersVG Nr. 5 = PersR 1993, 495 = PersV 1994, 508 = Schütz/Maiwald ES/D IV 1 Nr. 63 = ZBR 1993, 370.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.07.2003 - 1 A 2575/02

    Einstellung eines Lehrers ohne Lehrbefähigung für das Lehramt der Sonderpädagogik

    BVerwG, Beschlüsse vom 4.6.1993 - 6 P 33.91 -, Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3 = NVwZ 1994, 1223 = PersV 1994, 467 = ZTR 1994, 123, und vom 6.9.1995 - 6 P 41.93 -, a.a.O.; OVG NRW, Beschluss vom 29.9.1999 - 1 A 2363/98.PVB -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.06.2001 - 1 A 5600/99

    Beachtlichkeit einer Zustimmungsverweigerung der Personalvertretung zu einer

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. Juni 1993 - 6 P 33.91 -, NVwZ 1994, 1223 = Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3 = PersV 1994, 467.
  • OVG Niedersachsen, 20.04.2001 - 17 L 4895/98

    Personalrat; Zustimmungsverweigerung; Beachtlichkeit; Herabgruppierung

    Eine derart unbeachtliche Zustimmungsverweigerung kann insbesondere nicht die Verpflichtung der Dienststelle begründen, das Einigungsverfahren einzuleiten (BVerwG, Beschluss vom 6.4.1993 - 6 P 33.91 -, PersV 1994, 467, 468 f.; vom 27.9.1993 - 6 P 4.93 -, PersV 1994, 508 f.; vom 30.11.1994 - 6 P 11.93 -, PersV 1995, 181 f.; vom 7.12.1994 - 6 P 35.92 -, PersV 1995, 399, 403 f. vom 6.9.1995 - 6 P 41.93 -, PersV 1996, 265, 266 f.; ebenso OVG Lüneburg, Beschluss vom 14.8.1987 - 18 OVG L 6/86 -, PersR 1988, 168 LS; OVG NW, Beschluss vom 26.2.1996 -1 A 4265/92.PVL -, ZfPR 1996, 156; vom 29.1.1997 - 1 A 3150/93.PVL -, RiA 1997, 254; vom 17.2.2000 - 1 A 199/98.PVL -, PersV 2000, 539 f.; Lorenzen u.a., BPersVG § 69 RdNr. 22 b, § 77 RdNr. 60 m.N.).
  • OVG Berlin, 17.06.1998 - 60 PV 14.96

    Zur Mitbestimmung bei Einstellung von Halbtagskräften und Abstimmung der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Düsseldorf, 13.11.2003 - 34 K 7496/02

    Schulrechtliche Ausgestaltung der Qualifikation eines an einer Schule für

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. Juni 1993 - 6 P 33.91 -, Buchholz 251.2 § 86 BlnPersVG Nr. 3 = NVwZ 1994, 1223 = PersV 1994, 467 = ZTR 1994, 123, und Beschluss vom 6. September 1995 - 6 P 41.93 -, a.a.O.; OVG NRW, Beschluss vom 29. September 1999 - 1 A 2363/98.PVB -.
  • VG Köln, 21.12.2010 - 33 K 6708/10

    Durch den Personalrat geltend zu machende Mehrbelastung der verbleibenden

    Bei Versetzungen, Abordnungen oder Umsetzungen kann der Personalrat der abgebenden Dienststelle als tatsächliche Nachteile auch Mehrbelastungen der verbleibenden Beschäftigten von nicht unerheblichem Gewicht anführen, die seiner Ansicht nach von der Dienststelle nicht oder nicht mit dem richtigen Gewicht berücksichtigt worden sind (BVerwG, Beschluss vom 04.06.1993 - 6 P 33/91 - NVwZ 1994, 1223).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht