Rechtsprechung
   BVerwG, 04.07.1986 - 4 C 50.83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,720
BVerwG, 04.07.1986 - 4 C 50.83 (https://dejure.org/1986,720)
BVerwG, Entscheidung vom 04.07.1986 - 4 C 50.83 (https://dejure.org/1986,720)
BVerwG, Entscheidung vom 04. Juli 1986 - 4 C 50.83 (https://dejure.org/1986,720)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,720) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Jurion

    Naturschutzrechtliche Ausgleichsabgabe - Sonderabgabe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Funktion, rechtliche Einordnung und Zulässigkeit einer naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe zur "Wiedergutmachung" eines anderweitig nicht ausgleichbaren Eingriffs nach Landesrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 74, 308
  • NVwZ 1986, 832
  • VBlBW 1987, 135
  • DVBl 1986, 1009
  • DÖV 1987, 25



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)  

  • OVG Niedersachsen, 10.01.2017 - 4 LC 198/15

    Nebenbestimmungen einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung von

    Die naturschutzrechtliche Ersatzzahlung - teilweise auch als Ausgleichabgabe bezeichnet - ist eine verfassungsrechtlich zulässige Sonderabgabe eigener Art, deren Erhebung durch das Verursacherprinzip gerechtfertigt ist (BVerwG, Urt. v. 4.7.1986 - 4 C 50.83 -, BVerwGE 74, 308; Urt. v. 20.1.1989 - 4 C 15.87 -, BVerwGE 81, 220; Hess. VGH, Urt. v. 29.10.1998 - 4 UE 2082/96 - OVG Berlin-Bbg., Beschl. v. 25.2.2015 - OVG 11 N 139.14 -).
  • BVerwG, 27.09.1990 - 4 C 44.87
    7/5251, S. 9; vgl. zur Bedeutung des § 8 Abs. 9 BNatSchG auch die Urteile des erkennenden Senats vom 4. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 - BVerwGE 74, 308 und vom 20. Januar 1989 - BVerwG 4 C 15.87 - BVerwGE 81, 220 ).
  • BVerwG, 05.10.1990 - 4 B 249.89

    Verwaltungsrechtliche Prüfung des Planfeststellungsverfahrens zum Ausbau des

    Das ist auf der Grundlage der Rechtsprechung des beschließenden Senats ohne weiteres zu bejahen (vgl. BVerwG, Urteil vom 4. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 - BVerwGE 74, 308 [313 f.]; Urteil vom 20. Januar 1989 - BVerwG 4 C 15.87 - BVerwGE 81, 220 [221 ff.]).
  • BVerwG, 16.09.2004 - 4 C 5.03

    Notwendige Stellplätze; Herstellungspflicht; fehlender Stellplatznachweis;

    Sie hat auch eine Ausgleichsfunktion, die sie in die Nähe herkömmlicher Ersatzgeldregelungen rückt (vgl. insoweit zur Feuerwehrabgabe: BVerfG, Urteil vom 6. November 1984 - 2 BvL 19/83 u.a. - a.a.O. ; Beschluss vom 17. Oktober 1961 - 1 BvL 5/61 - a.a.O. ; zur naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe: BVerwG, Urteile vom 4. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 - BVerwGE 74, 308 und vom 20. Januar 1989 - BVerwG 4 C 15.87 - BVerwGE 81, 220 ).
  • BVerwG, 20.01.1989 - 4 C 15.87

    Naturschutzrechtliche Ausgleichsabgabe; Ermächtigungsgrundlage;

    Der Senat hält nach erneuter Überprüfung an der im Urteil vom 4. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 - (BVerwGE 74, 308 ) vertretenen Auffassung fest, daß der dem Landesgesetzgeber durch das Bundesnaturschutzgesetz vorgegebene Rahmen die Ausgleichsabgabe zuläßt (kritisch dazu Bettermann, Umwelt- und Technikrecht - UTR - Bd. 3 1987, S. 113 ff.).

    Nach den Kontroversen im Gesetzgebungsverfahren über die Einführung einer Ausgleichsabgabe (vgl. dazu die Hinweise im Urteil des Senats vom 4. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 - BVerwGE 74, 308 ) kann dies schwerlich als "Trostwort" an die Befürworter einer Ausgleichsabgabe verstanden werden (so aber Bettermann a.a.O. S. 138).

    Dies hat der Senat bereits in seinem Urteil vom 4. Juli 1986 entschieden (BVerwGE 74, 308 ).

  • VG Lüneburg, 07.05.2015 - 2 A 210/12

    Anfechtung von Nebenbestimmungen einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung

    Das Ersatzgeld ist eine verfassungsrechtlich zulässige Sonderabgabe eigener Art (BVerwG, Urt. v. 04.07.1986 - 4 C 50/83 -, BVerwGE 74, 308 ff.; dasselbe, Urt. v. 20.01.1989 - 4 C 15/87 -, BVerwGE 81, 220 ff.; siehe auch Lütkes, in: Lütkes/Ewer, BNatSchG, Kommentar, 2011, § 15 Rn. 76; Kolodziejok/Recken/Apfelbacher/Iven, Naturschutz, Landschaftspflege, Kommentar, Bd. 1, Stand: Dez. 2014, BNatSchG, § 15 Rn. 80; Gellermann, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Kommentar, Band II, Stand: Aug. 2014, BNatSchG, § 15 Rn. 37; Guckelberger, in: Frenz/Müggenborg, a. a. O., § 15 Rn. 103 ff.; Fischer-Hüffle/A. Schumacher, in: Schumacher/Fischer-Hüffle, BNatSchG, Kommentar, 2. Aufl. 2010, § 15 Rn. 136).

    Damit liegt eine für die Gruppe der Eingreifer gruppennützige Verwendung vor (vgl. BVerwG, Urt. v. 04.07.1986 - 4 C 50/83 -, BVerwGE 74, 308 ff.).

  • OVG Hamburg, 12.06.2003 - 2 Bf 430/99

    Stellplatzabgaben verfassungsrechtlich unbedenklich

    (3) Das Bundesverfassungsgericht hat in neueren Entscheidungen neben den an strenge Anforderungen gebundenen Sonderabgaben bestimmte Geldleistungspflichten als Ausgleichsabgaben eigener Art oder als sonstige atypische Abgaben für verfassungsrechtlich zulässig gehalten (vgl. BVerfG, Urt. v. 26.5.1981, BVerfGE 57, 139 - Schwerbehindertenabgabe - Beschl. v. 8.6.1988, BVerfGE 78, 249 - Fehlbelegungsabgabe nach dem AFWoG - Urt. v. 23.1.1990, BVerfGE 81, 156 - Erstattungsbetrag nach § 128 AFG - Beschl. v. 7.11.1995, a.a.O., - Wasserentnahmeabgabe - vgl. ferner BVerwG, Urt. v. 4.7.1986, BVerwGE 74, 308 und v. 20.1.1989, BVerwGE 81, 220 - naturschutzrechtliche Ausgleichsabgabe -).

    Das Urteil vom 4. Juli 1986 - 4 C 50/83 - (a.a.O.) bietet hierfür möglicherweise einen Anhalt.

  • BVerwG, 14.10.1988 - 4 C 58.84

    Streitwertfestsetzung durch das Revisionsgericht; Höchstgrenze

    Bei dieser Bestimmung handelt es sich gemäß § 4 Satz 2 BNatSchG um eine Rahmenvorschrift für die Landesgesetzgebung (BVerwG, Urteil vom 1. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 -, Buchholz 406.401 § 8 BNatSchG Nr. 4).
  • VGH Hessen, 14.07.2009 - 3 A 1584/08

    Heranziehung zu einem Stellplatzablösebetrag in Höhe von 100% der

    Sie hat auch eine Ausgleichsfunktion, die sie in die Nähe herkömmlicher Ersatzgeldregelungen rückt (vgl. insoweit zur Feuerwehrabgabe: BVerfG, Urteil vom 6. November 1984 - 2 BvL 19/83 u.a. - a.a.O. ; Beschluss vom 17. Oktober 1961 - 1 BvL 5/61 - a.a.O. ; zur naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe: BVerwG, Urteile vom 4. Juli 1986 - BVerwG 4 C 50.83 - BVerwGE 74, 308 und vom 20. Januar 1989 - BVerwG 4 C 15.87 - BVerwGE 81, 220 ).
  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3157/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach § 18 Abs 5 S 3 AuslG -

    Das Bundesverwaltungsgericht hat sowohl den Ausgleichsbetrag zur Ablösung der Stellplatzpflicht nach der Hamburgischen Bauordnung (BVerwG, 30.08.1985 - 4 C 10.81 -, NJW 1986, 600) als auch die Ausgleichsabgabe nach dem Baden-Württembergischen Naturschutzgesetz (BVerwG, 04.07.1986 - 4 C 50.83 -, NVwZ 1986, 832 = DÖV 1987, 25) als zulässige Sonderabgabe klassifiziert.
  • VG Frankfurt/Oder, 06.10.2008 - 5 K 2175/04

    Vorbehalt des Gesetzes für Baumschutzsatzungen, die Ersatzpflanzungen oder

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3877/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 12.02.1993 - 4 UE 2744/90

    Naturschutzrechtliche Ausgleichsabgabe - hier: bei nicht ausgleichbaren

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3395/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3518/88

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3585/88

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 23.01.1989 - 12 TH 3293/87

    Rechtsnatur der Geldleistungsverpflichtung nach AuslG § 18 Abs 5 S 3 -

  • VGH Hessen, 29.10.1998 - 4 UE 2082/96

    Erhebung einer naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe - Verhältnis von

  • VGH Hessen, 19.02.1990 - 3 UE 3601/88

    Errichtung eines Damwildgeheges am Waldrand

  • OVG Berlin-Brandenburg, 25.02.2015 - 11 N 139.14

    Unberechtigte Beseitigung einer Linde; Anordnung zur Ersatzpflanzung oder Zahlung

  • VGH Hessen, 12.02.1993 - 4 UE 3399/90

    Zur Bemessung einer Ausgleichsabgabe bei unvermeidbaren Eingriffen in die Natur

  • VG Göttingen, 23.05.1995 - 4 A 4353/93

    Heranziehung zu endgültigen Wasserentnahmegebühren ; Materieller Gehalt von

  • VG Schwerin, 23.03.1995 - 4 A 1266/94

    Ermächtigungsgrundlage für den Erlaß eines Entgeltbescheides; Erhebung eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht