Rechtsprechung
   BVerwG, 04.09.2003 - 4 B 76.03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,10313
BVerwG, 04.09.2003 - 4 B 76.03 (https://dejure.org/2003,10313)
BVerwG, Entscheidung vom 04.09.2003 - 4 B 76.03 (https://dejure.org/2003,10313)
BVerwG, Entscheidung vom 04. September 2003 - 4 B 76.03 (https://dejure.org/2003,10313)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,10313) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht

    Autolärm; Außenbereich; Außenbereichslage; Bundesstraße; Eigentumsgarantie; Eigentumsschutz; Ferienbetrieb; Geschwindigkeitsbegrenzung; Geschwindigkeitsüberschreitung; Gewerbegrundstück; Grundeigentum; Heranrücken; Höchstgeschwindigkeit; Lagevorteil; Lärmberechnung; Lärmschutz; Lärmschutzrichtlinie; Schallpegel; Straße; Straßenlärm; Straßentrasse; Umsatzeinbuße; Wohngebäude; zulässige Höchstgeschwindigkeit

  • Wolters Kluwer

    Zurückweisung einer Nichtzulassungsbeschwerde; Grundlage der Lärmberechnungen für eine Straße; Berechnung des Beurteilungspegels für Straßen; Lärmberechnungen für Straßen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung; Anspruch auf Entschädigung für die Beeinträchtigung des Betriebs einer Ferienwohnanlage durch das Heranrücken einer planfestgestellten Straße; Heranrücken einer Straßentrasse als auszugleichender Vermögensnachteil; Anspruch auf Entschädigung wegen einer planungsbedingten Unmöglichkeit bzw. Unzumutbarkeit einer bis zur Heranführung einer Bundesstraße zulässigerweise ausgeübten Nutzung eines Grundstücks im Außenbereich; Anforderungen an die Darlegung des Revisionszulassungsgrundes der Abweichung; Ordnungsgemäße Bezeichnung einer Divergenzbeschwerde; Rüge eines Verstoßes gegen den Grundsatz des fairen Verfahrens und das Gebot der Berücksichtigung entgegenstehender höchstrichterlicher Rechtsprechung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2004, 1917
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2008 - 20 D 5/06

    Flughafen Düsseldorf: Auch die verbliebenen Klagen von Flughafennachbarn gegen

    Die daran anknüpfenden Geschäftserwartungen gehören aber nicht zu dem nach Art. 14 GG geschützten eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb - vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. September 2003 - 4 B 76.03 -, BauR 2004, 1917, zum Lagevorteil im Außenbereich - und können deshalb einer Weiterentwicklung des mit den wirtschaftlichen Begünstigungen auch der Gastronomie korrespondierenden Verkehrsgeschehens nicht mit Gewicht und Bedeutung entgegengehalten werden.
  • VGH Bayern, 01.02.2007 - 15 CS 06.2933

    Errichtung eines Solarparks

    Ihr Interesse an einer Freihaltung des Außenbereichs ist rechtlich nicht geschützt (BVerwG vom 4.9. 2003 BauR 2004, 1917) und auch von Verfassungs wegen nicht zwingend zu schützen.

    Eine Wertminderung indiziert nicht die Rechtswidrigkeit der sie auslösenden staatlichen Maßnahme (BVerwG vom 4.9. 2003 a. a. O. und vom 24.5. 1996 NJW 1997, 142).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.07.2006 - 20 D 87/05

    Entscheidung in Verfahren gegen die Verlängerung der Start- und Landebahn des

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. September 2003 - 4 B 76.03 -, BauR 2004, 1917.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 24.05.2018 - 10 A 4.14

    Normenkontrolle; Bauen im Außenbereich; Außenbereichssatzung; Wohnzwecken

    Auch der derzeit mit der zu Wohnzwecken genutzten Bebauung der Antragsteller im Außenbereich unter dem Aspekt größerer Ruhe und Abgeschiedenheit verbundene Lagevorteil ist nicht Bestandteil des nach Art. 14 GG geschützten Eigentums, sondern rein faktischer Natur (Söfker, in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg, BauGB, Stand: Oktober 2017, § 35 Rn. 187; vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. September 2003 - BVerwG 4 B 76.03 -, juris Rn. 4 zu einem Straßenbauvorhaben in der Nachbarschaft) und daher kein abwägungserheblicher Belang.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2008 - 20 D 13/06

    Flughafen Düsseldorf: Auch die verbliebenen Klagen von Flughafennachbarn gegen

    Die daran anknüpfenden Geschäftserwartungen gehören aber nicht zu dem nach Art. 14 GG geschützten eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb - vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. September 2003 - 4 B 76.03 -, BauR 2004, 1917, zum Lagevorteil im Außenbereich - und können deshalb einer Weiterentwicklung des mit den wirtschaftlichen Begünstigungen auch der Gastronomie korrespondierenden Verkehrsgeschehens nicht mit Gewicht und Bedeutung entgegengehalten werden.
  • VGH Bayern, 09.08.2012 - 8 A 11.40036

    Klagen gegen Umbau der Seitenstreifen auf der A 9 erfolglos

    Hiergegen besten keine rechtlichen Bedenken, zumal diese Geschwindigkeiten den Vorgaben nach Anlage 1 der Verkehrslärmschutzverordnung (16. BImSchV) in Verbindung mit den Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen, Ausgabe 1990 (RLS-90), entsprechen (vgl. BVerwG vom 4.9.2003 BauR 2004, 1917).
  • OVG Niedersachsen, 18.06.2014 - 7 LA 168/12

    Planfeststellungsverfahren für eine Kreisstraße - Abwägung - Berücksichtigung von

    Denn es ist in der Rechtsprechung geklärt, dass verkehrswidriges Verhalten nicht zur Grundlage von Prognosen genommen werden muss, welche in Lärmberechnungen eingehen, da solchem Verhalten mit den Mitteln des Straßenverkehrsrechts zu begegnen ist (vgl. BVerwG, Beschl. v. 4.9. 2003 - BVerwG 4 B 76.03 -, BauR 2004, 1917 f., hier zitiert nach juris, Langtext Rn. 2).
  • VG Aachen, 13.12.2006 - 6 K 20/05
    Dass die Lärmimmission rechnerisch ermittelt und nicht gemessen wurde, begegnet ebenso wenig Bedenken wie der vorliegend nach der Fußnote zur Tabelle B der Anlage 1 zu § 3 der 16. BImSchV für die Verwendung eines lärmmindernden Straßenbelages berücksichtigte Korrekturwert" "DStrO", vgl. BVerwG, Urteile vom 24. November 2004 - 9 A 42.03 -, a.a.O., und vom 11. Januar 2001 - 4 A 13.99 -, a.a.O., sowie Beschluss vom 4. September 2003 - 4 B 76.03 -, BauR 2004, 1917; OVG NRW, Urteil vom 20. August 1997 - 23 A 375/96 -, a.a.O., und Beschluss vom 18. April 2006 - 11 B 919/05.AK - (unveröffentlicht).
  • VG Aachen, 13.12.2006 - 6 K 4443/04
    Dass die Lärmimmission rechnerisch ermittelt und nicht gemessen wurde, begegnet ebenso wenig Bedenken wie der vorliegend nach der Fußnote zur Tabelle B der Anlage 1 zu § 3 der 16. BImSchV für die Verwendung eines lärmmindernden Straßenbelages berücksichtigte Korrekturwert" "DStrO", vgl. BVerwG, Urteile vom 24. November 2004 - 9 A 42.03 -, , und vom 11. Januar 2001 - 4 A 13.99 -, Buchholz 406.25 § 43 BImSchG Nr. 16, sowie Beschluss vom 4. September 2003 - 4 B 76.03 -, BauR 2004, 1917; OVG NRW, Urteil vom 20. August 1997 - 23 A 375/96 -, a.a.O., und Beschluss vom 18. April 2006 - 11 B 919/05.AK - (unveröffentlicht).
  • VG Bayreuth, 29.03.2011 - B 1 K 09.642

    Leistungsklage auf Beseitigung eines Straßenpflasters

    Dies bedeutet, dass die Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen (RLS-90) zugrunde zu legen sind, wonach die Stärke der Schallimmission aus der Verkehrsstärke, dem Lkw-Anteil, der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, der Art der Straßenoberfläche und der Gradiente zu berechnen ist (vgl. hierzu BVerwG vom 4.9.2003 in BauR 2004, 1917 = BRS 66 Nr. 18 und BayVGH vom 13.5.1997 in BayVBl 1999, 118/119).
  • BVerwG, 30.12.2010 - 9 PKH 4.10
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht