Rechtsprechung
   BVerwG, 04.10.1983 - 1 B 131.83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,3147
BVerwG, 04.10.1983 - 1 B 131.83 (https://dejure.org/1983,3147)
BVerwG, Entscheidung vom 04.10.1983 - 1 B 131.83 (https://dejure.org/1983,3147)
BVerwG, Entscheidung vom 04. Januar 1983 - 1 B 131.83 (https://dejure.org/1983,3147)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,3147) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Erfordernis einer Anhörung eines Asylbewerbers vor Erlass einer Ausreiseaufforderung und Abschiebungsandrohung seitens der Ausländerbehörde

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BVerwG, 22.11.1983 - 9 C 1068.82

    Festsetzung der Ausreisefrist - Begründung der FestsetzungVersagung rechtlichen

    Demgegenüber steht ihr bei der Bestimmung der Ausreisefrist ein Ermessen zu, weil die im Gesetz genannte Monatsfrist ausdrücklich als Mindestfrist bezeichnet wird, also verlängert werden kann (Urteil vom 29. April 1983 - BVerwG 1 C 5.83 - Buchholz 402.241 2. AsylBeschlG Nr. 3; Beschluß vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

    Dabei hat die Behörde wie bei Verwaltungsakten allgemein die wesentlichen tatsächlichen und rechtlichen Gründe mitzuteilen, die sie zu ihrer Entscheidung bewogen haben (vgl. § 39 Abs. 1 Satz 2 VwVfG; so auch Beschluß vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

  • BVerwG, 22.12.1983 - 1 B 108.83

    Begründung der Festsetzung der Ausreisefrist im Rahmen der ausländerbehördlichen

    Ein Revisionsverfahren ließe demnach keine Erkenntnisse erwarten, die über die Ergebnisse der bisherigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts hinausgehen (vgl. Beschluß vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

    Darauf hat der beschließende Senat für Fälle des § 5 2. AsylBeschlG wiederholt hingewiesen (Beschlüsse vom 26. Januar 1983 - BVerwG 1 B 3.83 - Buchholz 402.25 § 28 AsylVfG Nr. 1; vom 4. März 1983 - BVerwG 1 B 18.83 - Buchholz 402.24 § 13 AuslG Nr. 6; vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

  • BVerwG, 22.12.1983 - 1 B 117.83

    Bemessung der Ausreisefrist - Begründung der Entscheidung der Ausländerbehörde -

    Die Behörde kann die wesentlichen Gesichtspunkte, von denen sie sich bei der Ausübung ihres Ermessens hat leiten lassen, auch konkludent kenntlich machen (Beschlüsse vom 26. Januar 1983 - BVerwG 1 B 3.83 - Buchholz 402.25 § 28 AsylVfG Nr. 1; vom 4. März 1983 - BVerwG 1 B 18.83 - Buchholz 402.24 § 13 AuslG Nr. 6; vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

    Ist danach auch für den Betroffenen erkennbar, daß und aus welchen Erwägungen die Behörde das Ermessen ausgeübt hat, ist die Begründungspflicht erfüllt (Urteil vom 22. November 1983 - BVerwG 9 C 1068.82 - Beschlüsse vom 26. Januar 1983 - BVerwG 1 B 3.83 - a.a.O.; vom 4. März 1983 - BVerwG 1 B 18.83 - a.a.O.; vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

  • BVerwG, 22.12.1983 - 1 B 104.83

    Ausübung des behördlichen Ermessens bei der Festlegung der Ausreisefrist -

    Die Behörde kann die wesentlichen Gesichtspunkte, von denen sie sich bei der Ausübung ihres Ermessens hat leiten lassen, auch konkludent kenntlich machen (Beschlüsse vom 26. Januar 1983 - BVerwG 1 B 3.83 - Buchholz 402.25 § 28 AsylVfG Nr. 1; vom 4. März 1983 - BVerwG 1 B 18.83 - Buchholz 402.24 § 13 AuslG Nr. 6; vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

    Darin liegt eingeschlossen, daß die Behörde Gründe, die eine längere Frist erforderlich machen könnten, nicht für gegeben erachtet Ist danach auch für den Betroffenen erkennbar, daß und aus welchen Erwägungen die Behörde das Ermessen ausgeübt hat, ist die Begründungspflicht erfüllt (Urteil vom 22. November 1983 - BVerwG 9 C 1068.82 - Beschlüsse vom 26. Januar 1983 - BVerwG 1 B 3.83 - a.a.O.; vom 4. März 1983 - BVerwG 1 B 18.83 - a.a.O.; vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).

  • BVerwG, 14.05.1984 - 1 B 35.84

    Nichtzulassung einer Revision - Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

    Auch danach scheidet hier die Grundsatzrevision aus (vgl. Beschluß vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).
  • BVerwG, 22.12.1983 - 1 B 145.83

    Ausreiseaufforderung als Verwaltungsakt - Ausreisefrist als zu begründende

    Die Behörde kann die wesentlichen Gesichtspunkte, von denen sie sich bei der Ausübung ihres Ermessens hat leiten lassen, auch konkludent kenntlich machen (Beschlüsse vom 26. Januar 1983 - BVerwG 1 B 3.83 - Buchholz 402.25 § 28 AsylVfG Nr. 1; vom 4. März 1983 - BVerwG 1 B 18.83 - Buchholz 402.24 § 13 AuslG Nr. 6; vom 4. Oktober 1983 - BVerwG 1 B 131.83 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht