Rechtsprechung
   BVerwG, 05.06.1985 - 2 WD 3.85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,6613
BVerwG, 05.06.1985 - 2 WD 3.85 (https://dejure.org/1985,6613)
BVerwG, Entscheidung vom 05.06.1985 - 2 WD 3.85 (https://dejure.org/1985,6613)
BVerwG, Entscheidung vom 05. Juni 1985 - 2 WD 3.85 (https://dejure.org/1985,6613)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,6613) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Fortgesetzte unerlaubte Einfuhr von Schusswaffen und Munition - Vorsätzlicher Verstoß gegen die Pflicht zur außerdienstlichen Achtungswahrung und Vertrauenswahrung - Herabsetzung des Soldaten in den Dienstgrad eines Hauptgefreiten - Nichtvorliegen von Milderungsgründen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerwG, 28.01.2004 - 2 WD 13.03

    Stabsarzt; Personalratsvorsitzender; Befehl; Zeitpunkt der Ausführung des

    Das Wehrdisziplinarrecht ist Dienstordnungsrecht; es sichert die Aufrechterhaltung eines geordneten Dienstbetriebes, dient somit der Aufrechterhaltung der inneren Ordnung der Streitkräfte und der Verwirklichung ihres verfassungsmäßigen Auftrages (vgl. Urteil vom 5. Juni 1985 - BVerwG 2 WD 3.85 -).
  • BVerwG, 14.12.2004 - 2 WD 21.04

    Ermittlungsverfahren gegen einen Soldaten auf Grund Einnahme von

    Ausgehend vom Zweck des Wehrdisziplinarrechts, das Dienstordnungsrecht ist und die Aufrechterhaltung eines geordneten Dienstbetriebs sichert und somit der Aufrechterhaltung der inneren Ordnung der Streitkräfte und der Verwirklichung ihres verfassungsmäßigen Auftrages dient (vgl. Urteil vom 5. Juni 1985 - BVerwG 2 WD 3.85 -), ist vorliegend zu berücksichtigen, dass der Soldat nicht mehr zur Truppe zurückkehren, sondern nach Beendigung der Berufsförderungsmaßnahme aus seinem Dienstverhältnis als Soldat ausscheiden wird.
  • BVerwG, 22.06.2004 - 2 WD 23.03

    Auslandseinsatz; Verstoß gegen einen Befehl "Urlaub nur im Lager" zu nehmen;

    Es sichert die Aufrechterhaltung eines geordneten Dienstbetriebes, dient somit der Aufrechterhaltung der inneren Ordnung der Streitkräfte und der Verwirklichung ihres verfassungsgemäßen Auftrages (vgl. Urteil vom 5. Juni 1985 - BVerwG 2 WD 3.85).
  • BVerwG, 17.07.2001 - 2 WD 56.00

    Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz bzw. Waffengesetz - Mitnahme von

    Das Disziplinarverfahren verfolgt anders als die Kriminalstrafe nicht den Zweck, von der Verletzung eines von der Rechtsordnung allgemein geschützten Rechtsgutes abzuschrecken bzw. eine derartige Verletzung zu vergelten, sondern einen geordneten und integren Dienstbetrieb aufrechtzuerhalten bzw. wiederherzustellen (Urteil vom 5. Juni 1985 - BVerwG 2 WD 3.85 - m.w.N.).
  • BVerwG, 04.05.1988 - 2 WD 64.87

    Drogenhandel als Dienstvergehen - Unterschlagung von Bundeswehrmunition als

    Verletzt ein Soldat diese für das Funktionieren der Bundeswehr unabdingbare Vertrauensgrundlage, so verstößt er in gröbster Weise gegen seine Pflicht zu treuem Dienen und erschüttert sein dienstliches Ansehen tiefgreifend, disqualifiziert sich regelmäßig durch eine solche Tat als Vorgesetzter und verwirkt damit nach ständiger Rechtsprechung des Senats (vgl. Urteil vom 5. Juni 1985 - 2 WD 3/85) in aller Regel eine Dienstgradherabsetzung in den Mannschaftsstand.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht