Rechtsprechung
   BVerwG, 06.11.1989 - 7 C 46.88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,2739
BVerwG, 06.11.1989 - 7 C 46.88 (https://dejure.org/1989,2739)
BVerwG, Entscheidung vom 06.11.1989 - 7 C 46.88 (https://dejure.org/1989,2739)
BVerwG, Entscheidung vom 06. November 1989 - 7 C 46.88 (https://dejure.org/1989,2739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,2739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • verkehrslexikon.de

    Zu den subjektiven Genehmigungsvoraussetzungen für die Erteilung einer Taxengenehmigung

  • Wolters Kluwer

    Personenbeförderung - Taxengenehmigung - Konzession - Untätigkeitsklage - Nachweis fachlicher Eignung - Rangstelle eines Bewerbers - Vormerkliste

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 1328
  • NJW 1990, 1378
  • NVwZ 1990, 565 (Ls.)
  • NZV 1990, 246 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BVerwG, 24.01.1992 - 7 C 24.91

    Fortsetzungsfeststellungsantrag im Anschluß an eine Verpflichtungsklage -

    Während die Begründetheit der Verpflichtungsklage sich nach dem einschlägigen materiellen Recht nach dem Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung gerichtet hätte (BVerwG, Urteil vom 6. November 1989 - BVerwG 7 C 46.88 - Buchholz 442.01 § 13 PBefG Nr. 31), will der Kläger das Gericht abweichend davon auf eine Prüfung des Zeitraums seit dem 21. September 1987 festlegen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.06.2017 - 4 A 1958/14

    Prüfsachverständiger; fachliche Eignung; öffentlich bestellter und vereidigter

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 7.3.2017 - 1 BvR 1314/12 u. a. -, DVBl. 2017, 697 = juris, Rn. 206, m. w. N., sowie BVerwG, Urteil vom 6.11.1989 - 7 C 46.88 -, NJW 1990, 1378 = juris, Rn. 5.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.05.2007 - 13 A 3388/03

    Erteilung einer Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr mit einer Taxe; Abbau von

    Nach der Rechtsprechung, vgl. BVerwG, Urteile vom 15. April 1988 7 C 94.86 , NJW 1988, 3221, vom 7. September 1989 7 C 44, 45.88 , NJW 1990, 1376, und vom 6. November 1989 7 C 46.88 , NJW 1990, 1378; VG Münster, Urteil vom 7. März 1989 - 7 K 1868/87 -, NWVBl.
  • VG Mainz, 05.04.2017 - 3 K 626/16

    Newsmailer

    Denn selbst wenn der Antrag der Klägerin auf Wiedererteilung der streitgegenständlichen Taxigenehmigungen zugleich auch zur Aufnahme in die Warteliste führen sollte - die Rangstelle eines Bewerbers um eine Taxigenehmigung für die Behandlung seines Antrags bestimmt sich nach dem Eingang des Antrags auch dann, wenn der Antragsteller erklärt, nicht auf der Warteliste geführt werden zu wollen, weil er einen Anspruch außerhalb der Liste habe (vgl. BVerwG, Urteil vom 6. November 1989 - 7 C 46/88 -, NJW 1990, 1378 = juris Rn. 9; Fielitz/Grätz, a.a.O. § 13 Rn. 62) -, kann sie deshalb nicht zum Zug kommen, weil ihr Antrag unabhängig vom an sich maßgeblichen Zeitpunkt des Eingangs (§ 13 Abs. 5 Satz 2 PBefG) als nachrangig zu behandeln ist.
  • VG Koblenz, 18.12.2006 - 4 K 329/06

    Betriebsgenehmigung für Taxi am Flughafen Hahn zu Unrecht versagt

    Vielmehr hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass die Rangstelle eines Bewerbers um eine Taxenkonzession für die Behandlung seines Antrags sich auch dann nach dem Eingang des Antrags bestimmt, wenn der Antragsteller erklärt, nicht auf der Vormerkliste (§ 13 Abs. 5 Satz 2 PBefG) geführt werden zu wollen, weil er etwa einen Anspruch außerhalb der Liste habe (vgl. Urteil vom 06.11.1989 - 7 C 46/88 -, NJW 1990, Seite 1378).
  • VG Karlsruhe, 17.04.2008 - 2 K 1787/07

    Fahrschulerlaubnis; Unzuverlässigkeit des Bewerbers; Verurteilung wegen

    Es entspricht einhelliger Auffassung, dass eine auf Verpflichtung zur Erteilung einer Genehmigung, Erlaubnis, Konzession etc. gerichtete Untätigkeitsklage gemäß § 75 VwGO dann abzuweisen ist, wenn die gerichtliche Prüfung ergibt, dass der bei der Behörde geltend gemachte materielle Anspruch nicht besteht (vgl. BVerwG, Urt. v. 06.11.1989 - 7 C 46.88 -, NJW 1990, 1378; Funke-Kaiser, in: Bader u.a., VwGO, 4. Aufl., § 75 Rn. 13).
  • VG Aachen, 29.09.2009 - 2 K 1447/07

    Antrag eines schwerbehinderten Rentners auf bevorzugte Erteilung einer

    Danach ist eine beantragte Taxengenehmigung zu versagen, wenn die öffentlichen Verkehrsinteressen dadurch beeinträchtigt werden, dass durch die Ausübung des beantragten Verkehrs das örtliche Taxengewerbe in seiner Funktionsfähigkeit bedroht wird, vgl. zu den bei dieser Prognose zu beachtenden Erwägungen: BVerwG, Urteile vom 15. April 1988 - 7 C 94/86 -, NJW 1990, 3221, vom 7. September 1989 - 7 C 44, 45,/88 - NJW 1990, 1376, vom 6. November 1989 - 7 C 46/88 - NJW 1990, 1378 und Beschluss vom 31. Januar 2008 - 3 B 77/07 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 8. Mai 2007 - 13 A 3388/03 -, juris; Fielitz/Grätz, Personenbeförderungsgesetz, Stand: Oktober 2009, § 13 Rz. 37 ff und Bidinger, Personenbeförderungsgesetz, Stand: Dezember 2008 , § 13 Anm. 86 ff.
  • VG Düsseldorf, 10.03.2005 - 6 K 2210/02

    Klagen auf Erteilung von Taxikonzessionen in Düsseldorf abgewiesen

    Die Klägerin hat im hier maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteile vom 27. November 1981 - 7 C 57.79 -, in: Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) 64, S. 238 ff. (241), vom 15. April 1988 - 7 C 94.86 -, in: BVerwGE 79, S. 208 ff. (214); vom 7. September 1989 - 7 C 44 u. 45.88 -, in: BVerwGE 82, 295 ff. (301), vom 6. November 1989 - 7 C 46/88 -, in: NJW 1990, S. 1378 f.; OVG NRW, Beschluss vom 28. Juli 2003 - 13 B 29/03 -, in: NWVBl.
  • VG Düsseldorf, 10.03.2005 - 6 K 8227/02

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Erteilung einer Genehmigung zum

    Der Kläger hat im hier maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteile vom 27. November 1981 - 7 C 57.79 -, in: Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) 64, S. 238 ff. (241), vom 15. April 1988 - 7 C 94.86 -, in: BVerwGE 79, S. 208 ff. (214), vom 7. September 1989 - 7 C 44 u. 45.88 -, in: BVerwGE 82, 295 ff. (301), vom 6. November 1989 - 7 C 46/88 -, in: NJW 1990, S. 1378 f.; OVG NRW, Beschluss vom 28. Juli 2003 - 13 B 29/03 -, in: NWVBl.
  • VG Düsseldorf, 10.03.2005 - 6 K 6695/03

    Anforderungen an das Vorliegen eines Anspruchs auf Erteilung einer begehrten

    Der Kläger hat im hier maßgeblichen Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteile vom 27. November 1981 - 7 C 57.79 -, in: Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) 64, S. 238 ff. (241), vom 15. April 1988 - 7 C 94.86 -, in: BVerwGE 79, S. 208 ff. (214), vom 7. September 1989 - 7 C 44 u. 45.88 -, in: BVerwGE 82, 295 ff. (301), vom 6. November 1989 - 7 C 46/88 -, in: NJW 1990, S. 1378 f.; OVG NRW, Beschluss vom 28. Juli 2003 - 13 B 29/03 -, in: NWVBl.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht