Rechtsprechung
   BVerwG, 08.06.2006 - 6 B 22.06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,3279
BVerwG, 08.06.2006 - 6 B 22.06 (https://dejure.org/2006,3279)
BVerwG, Entscheidung vom 08.06.2006 - 6 B 22.06 (https://dejure.org/2006,3279)
BVerwG, Entscheidung vom 08. Juni 2006 - 6 B 22.06 (https://dejure.org/2006,3279)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,3279) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    TKG 2004 § 47 Abs. 1 Satz 1, §§ 78, 104; Universaldienstrichtlinie Art. 5 Abs. 3
    Universaldienstleistung; Teilnehmerverzeichnis; von "anderen Unternehmen" bereitgestellte Informationen; Diskriminierungsverbot.

  • Bundesverwaltungsgericht

    TKG 2004 § 47 Abs. 1 Satz 1, §§ 78, 104
    Diskriminierungsverbot; Diskriminierungsverbot; Marktmacht; Missbrauchsaufsicht; Missbrauchsverfügung; Nichtdiskriminierung; Teilnehmerdaten; Teilnehmerverzeichnis; Teilnehmerverzeichnis; Telefonauskunft; Telefonbuch; Universaldienstleistung; Universaldienstleistung; ...

  • Judicialis

    Universaldienstleistung; Teilnehmerverzeichnis; von "anderen Unternehmen" bereitgestellte Informationen; Diskriminierungsverbot

  • Wolters Kluwer

    Erstattungsfähigkeit von außergerichtlichen Kosten eines Beigeladenen

  • Wolters Kluwer

    Beachtung des Grundsatzes der Nichtdiskrinminierung für Unternehmen, die Universaldienstleistung durch Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses erbringen; Anforderungen an die Begründung einer Beschwerde

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Diskriminierungsverbot bei Erstellung von Telefonbüchern

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 3158 (Ls.)
  • NVwZ 2006, 1073
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (66)

  • BVerwG, 03.06.2014 - 5 B 12.14

    Maßnahmen der Jugendhilfe; Prognoseziel

    Die Begründungspflicht verlangt, dass sich die Beschwerde mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzt (s. etwa Beschlüsse vom 20. Januar 2014 - BVerwG 5 B 2.14 - juris Rn. 2; vom 11. November 2011 - BVerwG 5 B 45.11 - juris Rn. 3 und vom 8. Juni 2006 - BVerwG 6 B 22.06 - Buchholz 442.066 § 78 TKG Nr. 1 S. 1 f.).
  • BVerwG, 08.09.2020 - 1 B 31.20

    Frist zur Anschlussberufung im Asylverfahren; Verwirkung prozessualer Befugnisse;

    Die Begründungspflicht verlangt, dass sich die Beschwerde mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzt (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 8. Juni 2006 - 6 B 22.06 - NVwZ 2006, 1073 Rn. 5 und vom 11. November 2011 - 5 B 45.11 - juris Rn. 3).
  • BVerwG, 01.03.2016 - 5 BN 1.15

    Grundsatzrüge; grundsätzliche Bedeutung; revisibles Recht; Rechtsfrage; abstrakte

    Die Begründungspflicht verlangt, dass sich die Beschwerde mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzt (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 8. Juni 2006 - 6 B 22.06 - Buchholz 442.066 § 78 TKG Nr. 1 und vom 11. November 2011 - 5 B 45.11 - juris Rn. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht