Rechtsprechung
   BVerwG, 08.10.2008 - 4 KSt 2000.08, 4 A 2001.06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,13017
BVerwG, 08.10.2008 - 4 KSt 2000.08, 4 A 2001.06 (https://dejure.org/2008,13017)
BVerwG, Entscheidung vom 08.10.2008 - 4 KSt 2000.08, 4 A 2001.06 (https://dejure.org/2008,13017)
BVerwG, Entscheidung vom 08. Januar 2008 - 4 KSt 2000.08, 4 A 2001.06 (https://dejure.org/2008,13017)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,13017) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • lexetius.com
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen einer Erstattungsfähigkeit der Aufwendungen von Sachverständigen für deren Teilnahme an einer mündlichen Verhandlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Niedersachsen, 26.03.2015 - 7 OB 62/14

    Erstattungsfähigkeit von Aufwendungen für private Sachverständige in

    Abzustellen ist auf den Zeitpunkt der die Aufwendungen verursachenden Handlung; ohne Belang ist, ob sich die Handlung im Nachhinein als unnötig herausstellt (vgl. BVerwG, Beschl. v. 11.04.2001, a.a.O.; Beschl. v. 08.10.2008 - 4 KSt 2000.08, 4 A 2001.06 -, juris; Hess. VGH, Beschl. v. 20.04.2011 - 11 F 429/11 -, juris; Nds. OVG, Beschlüsse v. 15.01.2014 und v. 10.07.2014, a.a.O.).

    15 a) Die Kosten für die Teilnahme der Sachverständigen Prof. Dr. E., Prof. Dr. F. und Dr. I. an der Berufungsverhandlung sind dem Grunde nach erstattungsfähig im Sinne des § 162 Abs. 1 VwGO, wobei sich die Frage der Erstattungsfähigkeit nach den zuvor zu der Beauftragung von privaten Sachverständigengutachten wiedergegebenen Grundsätzen richtet (vgl. BVerwG, Beschl. v. 08.10.2008, a.a.O.).

  • VGH Bayern, 19.02.2019 - 1 C 17.1871

    Erstattungsfähigkeit von privaten Sachverständigenkosten

    Ob diese Voraussetzungen vorliegen, bestimmt sich nicht nach der subjektiven Auffassung der Beteiligten, sondern danach, wie ein verständiger Beteiligter, der bemüht ist die Kosten so niedrig wie möglich zu halten, in gleicher Weise seine Interessen wahrgenommen hätte (vgl. BVerwG" B.v. 8.10.2008 - 4 KSt 2000.08 u.a. - juris Rn. 4.; OVG NRW, B.v. 19.8.2015 - 16 E 370/14 - juris Rn. 3).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.08.2015 - 16 E 370/14

    Neufassung des Kostenfestsetzungsbeschlusses auf die Bechwerde;

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 11. April 2001 - 9 KSt 2.01, 11 A 13.97 -, NVwZ 2001, 919 = juris, Rn. 3, und vom 8. Oktober 2008 - 4 KSt 2000.08, 4 A 2001.06 -, juris, Rn. 4.
  • OVG Niedersachsen, 12.09.2016 - 12 OA 54/16

    Erstattungsfähigkeit von Aufwendungen für eine ohne prozessuale Notlage

    Die Notwendigkeit von Kosten der Teilnahme eines privaten Sachverständigen an der mündlichen Verhandlung beurteilt sich, wenn sein Erscheinen nicht durch eine entsprechende Aufforderung des Gerichts veranlasst worden war, nach denselben Grundsätzen, die für die Erstattung der Kosten von Privatgutachten gelten (BVerwG, Beschl. v. 8.10.2008 - BVerwG 4 KSt 2000.08 [BVerwG 4 A 2001.06] -, juris, Rn. 4).
  • OVG Niedersachsen, 30.03.2015 - 1 OA 13/15

    Zur Erstattung von Kosten außergerichtlicher Sachverständiger

    JURIS-Rdnrn. 10 -12, 17 und 30f.; B. v. 8.10.2008 - 4 KSt 2000.08 -, insbes.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht