Rechtsprechung
   BVerwG, 08.11.1994 - 9 C 599.93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,1367
BVerwG, 08.11.1994 - 9 C 599.93 (https://dejure.org/1994,1367)
BVerwG, Entscheidung vom 08.11.1994 - 9 C 599.93 (https://dejure.org/1994,1367)
BVerwG, Entscheidung vom 08. November 1994 - 9 C 599.93 (https://dejure.org/1994,1367)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,1367) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Bedeutung der Religion für die Zugehörigkeit zum deutschen Volkstum - Bedeutung eines Asylantrags für die Widerlegung einer vertreibungsbedingten Ausreise

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 1995, 580 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)

  • BVerwG, 13.06.1995 - 9 C 392.94

    Sowjetunion - Inlandspässe - Nationalitäteneintrag - Spätgeborene -

    Die durch Art. 1 Nr. 5 Buchst. b KfbG neu eingeführte Vorschrift des § 6 Abs. 2 BVFG ist hier nicht anwendbar (Urteil vom 16. Februar 1993 - BVerwG 9 C 25.92 - BVerwGE 92, 70; Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 -.
  • LSG Sachsen-Anhalt, 19.11.2013 - L 3 R 137/12

    Fremdrentenrecht - Vertriebener - Anerkennung von Beitragszeiten in Rumänien -

    Das ergibt sich aus der durch Art. 1 Nr. 40 KfbG neu eingeführten Übergangsvorschrift des § 100 Abs. 1 BVFG, nach der für Personen im Sinne der §§ 1 bis 3 BVFG, zu denen der Versicherte gehörte, die vor dem 1. Januar 1993 geltenden Vorschriften Anwendung finden (vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 5. Dezember 2000 - 1 C 24/00 -, Buchholz 412.3 § 94 BVFG a.F. Nr. 1 und juris Rn 14; Urteil vom 8. November 1994 - 9 C 599/93 -, Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76 und juris Rn 9; Bayerisches LSG, Urteil vom 24. September 2013 - L 13 R 900/11 -, juris Rn 53, 54).

    Die ethnische Abstammung von nur einem deutschen Elternteil kann zudem keine Indizwirkung für ein Bekenntnis zum deutschen Volkstum entfalten (vgl. Urteil des BVerwG vom 8. November 1994, a.a.O. Rn 13).

    Zwar begründet der Umstand, dass deutsche Volkszugehörige in Rumänien in der Regel römisch-katholisch oder evangelisch-lutherisch waren (vgl. Urteil des BVerwG vom 8. November 1994, a.a.O., juris Rn 15), eine gewisse Wahrscheinlichkeit in Form einer eingeschränkten Indizwirkung dafür, dass jemand, der in Rumänien evangelisch-lutherisch oder römisch-katholisch war, dem deutschen Volkstum zugehörte.

  • BVerwG, 12.11.1996 - 9 C 158.95

    Vertriebenenrecht - Indizwirkung von Sprache und Religionszugehörigkeit

    Zutreffend ist allerdings die Auffassung des Berufungsgerichts, daß die Ende 1989 bzw. Anfang 1990 nach Deutschland übergesiedelten Kläger zu 1 und 3, auf die das Bundesvertriebenengesetz gemäß § 100 BVFG n.F. in seiner bis zum 31. Dezember 1992 geltenden Fassung Anwendung findet (vgl. Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76), keine deutschen Volkszugehörigen nach § 6 BVFG a.F. sind und deshalb Polen nicht im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 3 BVFG als deutsche Volkszugehörige verlassen haben.

    Wie im Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - (Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76) ausgeführt, lassen sich auch dann, wenn deutsche Volkszugehörige in der Regel einer anderen Religionsgemeinschaft als die Bevölkerungsmehrheit angehören, aus der Religionszugehörigkeit regelmäßig keine durchgreifenden Rückschlüsse auf das Volkstum ziehen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.10.2009 - 12 A 3219/08

    Aufnahme nach dem Bundesvertriebenengesetz wegen Einbürgerung im damaligen

    vgl. BVerwG, Urteil vom 8. November 1994 - 9 C 599.93 -, Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76.

    vgl. BVerwG, Urteile 8. November 1994 - 9 C 599.93 -, Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76, vom 16. Februar 1993 - 9 C 25.92 -, BVerwGE 92, 70 ff., vom 21. Juni 1988 - 9 C 282.86 -, NJW 1988, 2914 ff. und vom 23. Februar 1988 - 9 C 41.87 -, BVerwGE 79, 73 ff.

  • BVerwG, 04.04.1995 - 9 C 400.94

    Beurteilung der Volkszugehörigkeit - Allgemeine Vertreibungsmaßnahmen -

    Vielmehr finden auf Personen, die bis zum 1. Januar 1993 das Vertreibungsgebiet verlassen haben, grundsätzlich alle vor dem 1. Januar 1993 geltenden Vorschriften des Bundesvertriebenengesetzes und damit auch § 7 BVFG a.F. Anwendung (vgl. zuletzt Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 -).
  • VGH Baden-Württemberg, 21.11.2001 - 6 S 1067/01

    Spätaussiedlerstatus - Änderung der Rechtslage - Vertrauensschutz

    Zudem lassen sich allein aus der Mitgliedschaft in einer vorwiegend deutsch dominierten Religionsgemeinschaft noch keine Rückschlüsse auf deutsches Volkstum ziehen (vgl. BVerwG, Urteil vom 8.11.1994 - 9 C 599.93 -, Buchholz, a.a.O., Nr. 76).
  • BVerwG, 04.06.1996 - 9 C 110.95

    Vertriebenenrecht: Bekenntnis zum deutschen Volkstum, Umsiedlung und

    Schließlich ergeben sich auch aus dem Vortrag, daß Verwandte des Klägers deutsche Vornamen tragen und die Vorfahren mütterlicherseits römisch-katholischen Glaubens gewesen seien - der Großvater hat vor der Umsiedlungskommission "orthodox" als Religion angegeben -, im Hinblick auf den sonstigen Sachverhalt keine hinreichenden Anzeichen für eine deutsche Volkszugehörigkeit der Großeltern, zumal die Religionszugehörigkeit ohnehin nur sehr bedingt Rückschlüsse auf deutsches Volkstum zuläßt (Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76).
  • BVerwG, 23.05.1997 - 9 B 66.97

    Anspruch auf Ausstellung eines Vertriebenenausweises - Maßgeblichkeit der

    Soweit die Beschwerde in diesem Zusammenhang eine Abweichung von dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - (Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76) rügt, weil das Berufungsgericht der Eheschließung nach orthodoxem Ritus maßgebende Bedeutung beigemessen habe, geht auch diese Rüge fehl.

    Das entspricht aber dem Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - (a.a.O. S. 31), in dem ein ähnlicher Sachverhalt als Anzeichen für die allgemeine Dominanz eines dem rumänischen Volkstum zugehörenden Vaters angesehen wurde.

  • BVerwG, 23.05.1997 - 9 B 65.97

    Anforderungen für die Ausstellung eines Vertriebenenausweises - Voraussetzungen

    Soweit die Beschwerde in diesem Zusammenhang eine Abweichung von dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - (Buchholz 412.3 § 6 BVFG Nr. 76) rügt, weil das Berufungsgericht der Eheschließung der Eltern nach orthodoxem Ritus maßgebende Bedeutung beigemessen habe, geht auch diese Rüge fehl.

    Das entspricht aber dem Urteil vom 8. November 1994 - BVerwG 9 C 599.93 - (a.a.O. S. 31), in dem ein ähnlicher Sachverhalt als Anzeichen für die allgemeine Dominanz eines dem rumänischen Volkstum zugehörenden Vaters angesehen wurde.

  • VGH Baden-Württemberg, 24.02.1995 - 16 S 3086/93

    Überlieferung deutschen Volkstums durch außerfamiliäre Bezugsperson; fehlender

    Der im maßgebenden Zeitpunkt noch bekenntnisunfähigen, frühgeborenen Mutter des Klägers wird die volksdeutsche Bekenntnislage ihres Elternhauses nach formalen Kriterien zugerechnet (st. Rspr., vgl. zuletzt BVerwG, Urteil vom 8.11.1994 - BVerwG 9 C 599.93 - Senatsurteil vom 16.12.1994).

    Denn der Besuch nichtdeutscher Schulen hat auch in Orten, in denen deutsche Schulen bestanden, nur die Bedeutung eines Indizes und schließt eine Prägung zum deutschen Volkstum nicht aus, wenn im übrigen feststeht, daß dem Spätgeborenen innerhalb des Familienverbandes durch Sprache und Erziehung deutsches Volkstum hinreichend vermittelt worden ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 8.11.1994 - BVerwG 9 C 599.93 -, S. 8 des amtl. Umdr.; Senatsurteil vom 1.7.1994 - 16 S 2323/93 - VGH Bad.-Württ., Urteil vom 27.10.1994 - 6 S 1486/93 -).

  • BVerwG, 04.06.1996 - 9 C 129.95

    Vertriebenenrecht: Bekenntnis zum deutschen Volkstum, Umsiedlung und

  • BVerwG, 11.08.1995 - 9 B 342.95

    Ausstellung eines Vertriebenenausweises mangels deutscher Volkszugehörigkeit -

  • BVerwG, 29.05.2002 - 5 B 9.02
  • VGH Hessen, 01.08.1995 - 7 UE 4296/88

    Einziehung eines Vertriebenenausweises - Vertrauensschutz

  • VG Köln, 01.09.2004 - 10 K 4538/03
  • VGH Baden-Württemberg, 27.01.1995 - 6 S 2840/93

    Vertriebenenausweis für sog Spätgeborene - Vermutung des Vertreibungsdrucks -

  • VG Köln, 30.03.2011 - 10 K 6829/10

    Polnischer Staatsangehöriger kann deutsche Staatsangehörigkeit nicht mit

  • VGH Hessen, 05.03.1997 - 7 UE 72/93

    Ausstellung eines Vertriebenenausweises: Indizien für deutsches

  • VGH Baden-Württemberg, 30.07.1997 - 16 S 3195/96

    Vertriebenenrecht: zur Auslegung des BVFG § 1 Abs 2 Nr 3 - zum individuellen

  • BVerwG, 17.11.1995 - 9 B 548.95

    Anspruch eines spätgeborenen Rumänen auf Ausstellung des Vertriebenenausweises -

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.02.2007 - 12 A 4552/04

    Anforderungen an das Bekenntnis zur deutschen Volkszugehörigkeit

  • VGH Baden-Württemberg, 26.03.1999 - 6 S 431/97

    Vertriebenenausweis: Vermittlung des deutschen Volkstums - Sprachkenntnisse

  • BVerwG, 14.09.1999 - 5 B 61.99
  • BVerwG, 26.06.1998 - 9 B 1093.97

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • VG Köln, 20.04.2011 - 10 K 2792/10

    Anforderungen an den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei Geburt des

  • BVerwG, 09.03.1998 - 9 B 900.97

    Ausstellung eines Vertriebenenausweises - Nichtzulassung der Revision mangels

  • BVerwG, 16.09.1996 - 9 B 432.96

    Voraussetzungen für die Erteilung eines Vertriebenenausweises - Anforderungen an

  • BVerwG, 22.01.1996 - 9 B 736.95

    Antrag auf Ausstellung eines Vertriebenenausweises - Vorliegen einer deutschen

  • BVerwG, 11.05.1995 - 9 B 120.95

    Ausstellung eines Vertriebenenausweises - Bewusstsein der Angehörigkeit zum

  • BVerwG, 14.02.1995 - 9 B 51.95

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision wegen Divergenz - Heranziehung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht