Rechtsprechung
   BVerwG, 09.04.1991 - 9 C 80.89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,6878
BVerwG, 09.04.1991 - 9 C 80.89 (https://dejure.org/1991,6878)
BVerwG, Entscheidung vom 09.04.1991 - 9 C 80.89 (https://dejure.org/1991,6878)
BVerwG, Entscheidung vom 09. April 1991 - 9 C 80.89 (https://dejure.org/1991,6878)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,6878) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines Äthiopiers auf Asyl nach Republikflucht wegen politisch motivierter Verfolgungsgefahr infolge einer Militärdienstverweigerung - Art der Gefährdungslage und Umfang des Gefährdungsgrades bei subjektiven Nachfluchtgründen für die Asylbewilligung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Sachsen, 28.08.2001 - A 4 B 4388/99

    Irak, Kurden, Zentralirak, Militärangehörige, Baath, Nordirak, Besuchsreisen,

    Dieses Erfordernis dient in solchen Fällen dem Ausgleich des fehlenden, aber grundsätzlich erforderlichen Kausalzusammenhangs zwischen Verfolgung, Flucht und Asyl (BVerwG, Urt. v. 9.4.1991 - 9 C 80.89 -, BVerwG 87, 187).Gefährdung umschreibt hier begrifflich das Bestehen einer erwarteten Rechtsbeeinträchtigung.

    Bestehen gegenüber einem Asylbewerber keinerlei Verdachtsmomente, fehlt es an einer Gefährdungslage (BVerwG, Urt. v. 9.4.1991, aaO).

  • VGH Hessen, 27.01.1992 - 13 UE 567/89

    Asylrecht: zur Situation von Christen im Iran; Asylantragstellung; Sippenhaft

    Für die Asylbeantragung wird dabei, um ihre ausnahmsweise Erheblichkeit als Asylgrund annehmen zu können, verlangt, daß sich der Ausländer bereits im Heimatstaat in einer politisch bedingten Zwangslage befunden hatte, also entweder politische Verfolgung bereits erlitten oder eine solche als konkret bevorstehend zu befürchten hatte oder zumindest der Gefahr politischer Verfolgung latent ausgesetzt war (BVerwG, Urteil v. 30. August 1988 - BVerwG 9 C 80.87 -, BVerwGE 80, 131; Urteil v. 9. April 1991 - BVerwG 9 C 80.89 -).
  • VGH Hessen, 11.05.1992 - 13 TP 145/91

    Feststellung der Voraussetzungen des AuslG 1990 § 51 Abs 1 J: 1990 in

    Auch die Stellung des Asylantrages vermag als ein von dem Antragsteller selbst geschaffener Nachfluchtgrund hinsichtlich der von ihm beanspruchten Anerkennung als politisch Verfolgter im Sinne von Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG keine Anerkennung zu finden, da eine solche die Feststellung voraussetzt, daß sich der Ausländer bereits im Heimatstaat in einer politisch bedingten Zwangslage befunden hatte, er also entweder politische Verfolgung bereits erlitten oder eine solche als konkret bevorstehend zu befürchten hatte oder zumindest der Gefahr politischer Verfolgung latent ausgesetzt war (BVerwG, Urteil vom 30. August 1988 - BVerwG 9 C 80.87 -, BVerwGE 80, 131; Urteil vom 9. April 1991 - BVerwG 9 C 80.89 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht