Rechtsprechung
   BVerwG, 11.04.2018 - 6 VR 1.18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,10547
BVerwG, 11.04.2018 - 6 VR 1.18 (https://dejure.org/2018,10547)
BVerwG, Entscheidung vom 11.04.2018 - 6 VR 1.18 (https://dejure.org/2018,10547)
BVerwG, Entscheidung vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 (https://dejure.org/2018,10547)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,10547) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 5 Abs. 1 Satz 2, Art. 19 Abs. 4; PresseG BE § 4 Abs. 1; StGB §§ 94 ff., § 353b; StPO §§ 474 ff.; VwGO §§ 123, 156
    Antrag; Bestimmtheit; Bundesnachrichtendienst; Ermittlungsverfahren; Geheimhaltungsinteresse; Geheimnisverrat; Pressefreiheit; Rechtsschutzbedürfnis; Strafverfahren; Vorbefassung; presserechtlicher Auskunftsanspruch; voreilige Inanspruchnahme gerichtlichen Rechtsschutzes

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 5 Abs 1 S 2 GG, Art 19 Abs 4 GG, § 4 Abs 1 PresseG BE, § 94 StGB, § 353b StGB
    Presserechtlicher Auskunftsanspruch gegen BND zu Strafverfahren wegen Geheimnisverrats

  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines Redakteurs der Zeitung "Der Tagesspiegel" auf Auskünfte vom Bundesnachrichtendienst (BND); Auskunftsanspruch gegen den BND zu einem Strafverfahren wegen Geheimnisverrats

  • doev.de PDF

    Presserechtlicher Auskunftsanspruch gegen BND zu Strafverfahren wegen Geheimnisverrats

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch eines Redakteurs der Zeitung "Der Tagesspiegel" auf Auskünfte vom Bundesnachrichtendienst (BND); Auskunftsanspruch gegen den BND zu einem Strafverfahren wegen Geheimnisverrats

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    BND muss Presseauskunft nur über Anzahl laufender Strafverfahren wegen Geheimnisverrats geben

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    BND muss Presseauskunft nur über Anzahl laufender Strafverfahren wegen Geheimnisverrats geben

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 1898
  • NVwZ 2018, 902
  • K&R 2018, 662
  • DÖV 2018, 633
  • afp 2018, 523
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BVerwG, 18.09.2019 - 6 A 7.18

    Bundesnachrichtendienst muss der Presse Auskunft über Hintergrundgespräche mit

    Es findet nach der Rechtsprechung des Senats - umschrieben als Sicherung der Erfüllung der in § 1 Abs. 2 Satz 1 BNDG benannten Aufgaben des Bundesnachrichtendienstes - spezielle Ausprägungen in dem Schutz der operativen Vorgänge des Dienstes, dem Schutz seiner Zusammenarbeit mit ausländischen Nachrichtendiensten, dem Schutz seiner Arbeitsweise und Methodik, dem Schutz seiner Mitarbeiter vor Enttarnung sowie in dem nachrichtendienstlichen Quellenschutz (BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 [ECLI:DE:BVerwG:2018:110418B6VR1.18.0] - NVwZ 2018, 902 Rn. 18; für den archivrechtlichen Nutzungsanspruch: BVerwG, Beschluss vom 12. September 2017 - 6 A 1.15 [ECLI:DE:BVerwG:2017:120917B6A1.15.0] - Buchholz 421.9 BArchG Nr. 1 Rn. 10 ff. und Urteil vom 30. Januar 2019 - 6 A 1.17 - NJW 2019, 2186 Rn. 50 ff.).
  • VG Darmstadt, 01.04.2020 - 3 L 446/20

    Vorläufiger Vergabestopp für Sportwettkonzessionen

    Soweit der Antragsgegner unter Hinweis auf die Rechtsprechung des BVerwG (Beschluss vom 11.04.2018, 6 VR 1/18, NVwZ 2018, S. 902 ff und juris) meint, für die Zulässigkeit von Eilrechtsschutz müsse immer vorab ein entsprechender Antrag bei der Behörde gestellt worden sein, vermag die Kammer dem in dieser Allgemeingültigkeit nicht zu folgen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.04.2019 - 15 B 1850/18

    Bundesamt für Verfassungsschutz muss nur eingeschränkt Auskünfte über Treffen

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 14; Urteile vom 29. Juni 2017 - 7 C 24.15 -, juris Rn. 62 ff., vom 16. März 2016 - 6 C 65.14 - juris Rn. 13 ff., vom 25. März 2015 - 6 C 12.14 -, juris Rn. 24, und 20. Februar 2013 - 6 A 2.12 -, juris Rn. 17 ff.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2018 - 15 A 3070/15

    Auskunftsklage gegen Bundesamt für Verfassungsschutz teilweise erfolgreich

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 9; OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 28. Oktober 2011 - OVG 10 S 33.11 - juris Rn. 34; VG Ansbach, Urteil vom 1. November 2009 - AN 11 K 08.00677 -, juris Rn. 73 (zum UIG).
  • VG Minden, 07.08.2020 - 1 L 545/20

    Abwägung Anhörung Auskunft Ausschlussgrund Coronavirus SARS CoV-2 Name Presse

    Zu diesen Erfordernissen vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 26. Oktober 2017 - 6 VR 1.17 -, NVwZ 2018, 414, Rn. 9, und vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, NVwZ 2018, 902, Rn. 10.

    Zu diesem Erfordernis vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, NVwZ 2018, 902, Rn. 9; OVG NRW, Beschluss vom 3. April 2019 - 15 B 1850/18 -, AfP 2019, 261 (juris Rn. 27).

  • VG Köln, 02.07.2020 - 6 L 681/20

    Keine Auskunft über Absprachen zwischen Spahn und Merkel zu angeblichen

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11.04.2018 - 6 VR 1.18 -, juris, Rn. 14; Urteile vom 29.06.2017 - 7 C 24.15 -, juris, Rn. 62 ff., vom 16.03.2016 - 6 C 65.14 -, juris, Rn. 13 ff., vom 25.03.2015 - 6 C 12.14 -, juris, Rn. 24, und vom 20.02.2013 - 6 A 2.12 -, juris, Rn. 17 ff.
  • VG Köln, 09.06.2020 - 6 K 9484/17

    Verfassungsschutz muss der Presse keine Auskunft über den Inhalt seiner Akten zum

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11.04.2018 - 6 VR 1.18 -, juris, Rn. 14; Urteile vom 29.06.2017 - 7 C 24.15 -, juris, Rn. 62 ff., vom 16.03.2016 - 6 C 65.14 -, juris, Rn. 13 ff., vom 25.03.2015 - 6 C 12.14 -, juris, Rn. 24, und vom 20.02.2013 - 6 A 2.12 -, juris, Rn. 17 ff.
  • VG Berlin, 23.09.2019 - 27 L 98.19

    Anspruch eines hauptberuflichen Journalisten auf Erteilung von Auskünften

    Der Antragsteller hat mit diesen Anträgen von Anfang an Auskunft zu Prüfungen begehrt, die die Möglichkeit bzw. Pflicht zur Verhängung von Ordnungs- und/oder Bußgeldern und/oder Geldstrafen gegen Autohersteller wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen betreffen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, NVwZ 2018, 902, juris Rn. 9).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2018 - 15 A 2752/15

    Anspruch eines Journalisten auf einen presserechtlichen Auskunftsanspruch bzgl.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 14; Urteile vom 29. Juni 2017 - 7 C 24.15 -, juris Rn. 62 ff., vom 16. März 2016 - 6 C 65.14 - juris Rn. 13 ff., vom 25. März 2015 - 6 C 12.14 -, juris Rn. 24, und 20. Februar 2013 - 6 A 2.12 -, juris Rn. 17 ff.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 9; OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 28. Oktober 2011 - OVG 10 S 33.11 - juris Rn. 34; VG Ansbach, Urteil vom 1. November 2009 - AN 11 K 08.00677 -, juris Rn. 73 (zum UIG).

  • VG Berlin, 21.12.2018 - 27 L 222.18

    Auskunft der Bundesregierung zum Fall Puigdemont

    aa) Das Grundrecht der Pressefreiheit verleiht Presseangehörigen nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts einen verfassungsunmittelbaren Anspruch auf Auskunft gegenüber Bundesbehörden in Ermangelung einer einfachgesetzlichen Regelung des Bundesgesetzgebers, soweit auf sie die Landespressegesetze wegen einer entgegenstehenden Gesetzgebungskompetenz des Bundes nicht anwendbar sind (BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 14, m.w.N.).

    Entscheidend ist vielmehr, ob dem Informationsinteresse der Presse schutzwürdige Interessen von solchem Gewicht entgegenstehen, die den presserechtlichen Auskunftsanspruch ausschließen; aus Art. 10 EMRK ergibt sich insoweit nichts anderes (vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 a.a.O. Rn. 16, m.w.N.; s.a. BVerfG, Beschluss vom 27. Juli 2015 - 1 BvR 1452/13 -, juris Rn. 12).

  • BVerwG, 18.06.2018 - 6 AV 2.18

    Einstellung des auf den Vollstreckungsantrag eingeleiteten Verfahrens nach

  • VG Köln, 11.07.2019 - 6 K 5480/18

    Bundesamt für Verfassungsschutz muss Rechtsanwaltskosten offen legen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.09.2019 - 15 A 2751/15

    Presserechtlicher Auskunftsanspruch hinsichtlich operativer geheimdienstlicher

  • VG Wiesbaden, 19.08.2019 - 2 L 1168/19

    Film- und Presserecht

  • VG Schleswig, 17.02.2020 - 12 B 76/19

    Recht der Landesbeamten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht