Rechtsprechung
   BVerwG, 11.12.2008 - 7 C 6.08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,1308
BVerwG, 11.12.2008 - 7 C 6.08 (https://dejure.org/2008,1308)
BVerwG, Entscheidung vom 11.12.2008 - 7 C 6.08 (https://dejure.org/2008,1308)
BVerwG, Entscheidung vom 11. Dezember 2008 - 7 C 6.08 (https://dejure.org/2008,1308)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1308) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    BImSchG § 6 Abs. 1 Nr. 2; BauGB § 35 Abs. 1 Nr. 6
    Biogasanlage; Blockheizkraftwerk; Außenbereich; Biomasse; Anknüpfungspunkt; Betrieb, landwirtschaftlicher, nahe gelegener; Pachtverhältnis; Kooperationsvereinbarung; Dauerhaftigkeit der Betriebsführung; Nachhaltigkeit; Insolvenz; Insolvenzverwalter; Dienen; Nutzung, ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    BImSchG § 6 Abs. 1 Nr. 2
    Anknüpfungspunkt; Anknüpfungspunkt; Außenbereich; Außenbereich; Beschränkung; Betrieb, landwirtschaftlicher, nahe gelegener; Biogasanlage; Biogasanlage; Biomasse; Biomasse; Blockheizkraftwerk; Blockheizkraftwerk; Dauerhaftigkeit; Dauerhaftigkeit der Betriebsführung; ...

  • Wolters Kluwer

    Genehmigungsvoraussetzung des Betreibens einer Biogasanlage "im Rahmen" eines landwirtschaftlichen Betriebs bei überwiegender oder ausschließlicher Erzeugung von Biomasse; Anspruch auf eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer ...

  • clearingstelle-eeg.de (Volltext/Leitsatz)

    BauGB/ROG; BImSchG
    Bauplanungsrechtliche Zulässigkeit von Biogasanlagen

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Zum Priviligierungstatbestand für Biogasanlagen

  • Judicialis

    BImSchG § 6 Abs. 1; ; BauGB § 35 Abs. 1; ; BauGB § 201

  • fw-in-sh.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Immissionsschutzrecht: Biogasanlage; Blockheizkraftwerk; Außenbereich; Biomasse; Anknüpfungspunkt; Betrieb, landwirtschaftlicher, nahe gelegener; Pachtverhältnis; Kooperationsvereinbarung; Dauerhaftigkeit der Betriebsführung; Nachhaltigkeit; Insolvenz; ...

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Genehmigungsvoraussetzung d. Betreibens von Biogasanlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Biogasanlage im Außenbereich: Privilegierungsvoraussetzungen (IBR 2009, 417)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 132, 372
  • NVwZ 2009, 585
  • DVBl 2009, 382
  • DÖV 2009, 377
  • BauR 2009, 947
  • ZfBR 2009, 258
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (35)

  • OVG Niedersachsen, 14.03.2013 - 12 LC 153/11

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung für Biogasanlage; Inhaltsbestimmung;

    Das von der Klägerin zitierte Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 11. Dezember 2008 (- 7 C 6.08 -, BVerwGE 132, 372) zwinge zu keiner anderen Auslegung des § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB.

    Auch das Bundesverwaltungsgericht (Urt. v. 11.12.2008 - 7 C 6.08 -, BVerwGE 132, 372) hat die Worte "im Rahmen" ausdrücklich als Tatbestandsmerkmal bezeichnet, welches (zwar) einer weitergehenden einschränkenden Auslegung im Sinne eines "Dienens" nicht bedürfe, und in diesem Zusammenhang darauf abgehoben, dass dem Gebot der größtmöglichen Schonung des Außenbereichs vor Bebauung "auch" durch die zusätzlichen Tatbestandsvoraussetzungen in § 35 Abs. 1 Nr. 6 Buchst. a bis d BauGB Rechnung getragen werde.

    63 In diesem Sinn hat das Bundesverwaltungsgericht formuliert, das Tatbestandsmerkmal "im Rahmen eines Betriebs" verlange (lediglich), dass die Biogasanlage "nur im Anschluss an eine bereits bestehende privilegierte Anlage im Außenbereich errichtet und betrieben werden darf" (Urt. v. 11.12.2008 - 7 C 6.08 -, BVerwGE 132, 372, juris Rn. 18; Beschl. v. 29.12.2010 - 7 B 6.10 -, NVwZ 2011, 429, juris Rn. 22).

    Wenn die Nutzung der Biomasse "im Rahmen" eines privilegierten Betriebs (land- oder forstwirtschaftlicher Betrieb, gartenbaulicher Betrieb, Tierhaltungsbetrieb) stattfinden soll, bedarf es nach dem Willen des Gesetzgebers einer besonderen Verbindung zwischen der Biomasseanlage und dem privilegierten Basisbetrieb im Sinne einer Zuordnung oder eines "Anschlusses" (BVerwG, Urt. v. 11.12.2008, a. a. O.).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 06.07.2016 - 2 L 84/14

    Anfechtung einer immissionsschutzrechtlichen Änderungsgenehmigung für eine

    Diese Grundsätze lassen sich auch auf das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren übertragen (vgl. BVerwG, Urt. v. 18.05.1982 - BVerwG 7 C 42.80 -, BVerwGE 65, 313 [316], RdNr. 14 in juris; Beschl. v. 11.12.2008 - BVerwG 7 C 6.08 -, BVerwGE 132, 372 [379 f.], RdNr. 25 in juris, zur Anfechtungsklage gegen einen Widerspruchsbescheid, mit dem eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung auf den Widerspruch eines Dritten aufgehoben wurde; HessVGH, Beschl. v. 27.09.2004 - 2 TG 1630/04 -, ESVGH 55, 82 [85 f.], RdNr. 19 in juris; a.A. allerdings VGH BW, Urt. v. 14.05.2012 - 10 S 2693/09 -, DVBl 2012, 1181 [1185], RdNr. 62 in juris).
  • BVerwG, 29.12.2010 - 7 B 6.10

    Biogasanlage; Schweinemast; Genehmigung; genehmigungsbedürftige Anlage;

    Dieser räumlich-funktionale Zusammenhang bedingt zwar nach der Rechtsprechung des Senats nicht nur die Nähe des Vorhabens zur Hofstelle, sondern bezieht sich auch auf die Möglichkeit der Verwendung in der Anlage anfallender Reststoffe als Dünger auf den Betriebsflächen und insbesondere die gemeinsame Nutzung bestehender baulicher Anlagen im Betrieb der Hofstelle und der Biogasanlage (Urteil vom 11. Dezember 2008 - BVerwG 7 C 6.08 - BVerwGE 132, 372 ff. = Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 378 = juris Rn. 20).

    Das in § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB enthaltene Merkmal des "Dienens" kann auf § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB ebenso wenig übertragen werden wie die (räumliche) Beschränkung der Anlage auf die Maße einer noch zulässigen "mitgezogenen" Nutzung (Urteil vom 11. Dezember 2008 a.a.O. Rn. 18, 19).

  • BVerwG, 12.05.2016 - 9 C 11.15

    Erschließungsbeitrag; Erschließungseinheit; Erschließungsaufwand;

    Eine teilweise Zulassung der Revision ist nur möglich, soweit der Streitgegenstand teilbar ist; dagegen kann eine Teilzulassung nicht auf eine bestimmte abstrakte Rechtsfrage beschränkt werden (BVerwG, Urteil vom 11. Dezember 2008 - 7 C 6.08 - NVwZ 2009, 585 Rn. 14 ; Pietzner/Buchheister, in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand Oktober 2015, § 132 Rn. 22 ff.; Czybulka, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 132 Rn. 140).
  • BVerwG, 21.12.2010 - 7 B 4.10

    Biogasanlage; Schweinemast; Genehmigung; genehmigungsbedürftige Anlage;

    Dieser räumlich-funktionale Zusammenhang bedingt zwar nach der Rechtsprechung des Senats nicht nur die Nähe des Vorhabens zur Hofstelle, sondern bezieht sich auch auf die Möglichkeit der Verwendung in der Anlage anfallender Reststoffe als Dünger auf den Betriebsflächen und insbesondere die gemeinsame Nutzung bestehender baulicher Anlagen im Betrieb der Hofstelle und der Biogasanlage (Urteil vom 11. Dezember 2008 - BVerwG 7 C 6.08 - BVerwGE 132, 372 ff. = Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 378 = juris Rn. 20).

    Das in § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB enthaltene Merkmal des "Dienens" kann auf § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB ebenso wenig übertragen werden wie die (räumliche) Beschränkung der Anlage auf die Maße einer noch zulässigen "mitgezogenen" Nutzung (Urteil vom 11. Dezember 2008 a.a.O. Rn. 18, 19).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 07.10.2009 - 1 A 10872/07

    Biogasanlage in Mayen-Hausen darf gebaut werden

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts wird eine Biogasanlage vor diesem Hintergrund auch dann "im Rahmen" eines landwirtschaftlichen Betriebs im Sinne von § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB betrieben, wenn der landwirtschaftliche Betrieb ausschließlich Biomasse erzeugt (BVerwG, Urteil vom 11.12.2008, DVBl 2009, 382).

    Die Kläger können sich insbesondere nicht darauf berufen, ob Biomasse überwiegend aus dem Betrieb stammt oder überwiegend aus diesem und aus nahe gelegenen Betrieben und somit privilegiert nach § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB sei (vgl. BVerwG, Urteil vom 11.12.2008, DVBl 2009, 382).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 24.03.2015 - 2 L 184/10

    Anfechtung einer immissionsschutzrechtlichen Änderungsgenehmigung

    Diese Grundsätze lassen sich auch auf das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren übertragen (vgl. BVerwG, Urt. v. 18.05.1982 - BVerwG 7 C 42.80 -, BVerwGE 65, 313 [316], RdNr. 14 in juris; Urt. v. 11.12.2008 - BVerwG 7 C 6.08 -, BVerwGE 132, 372 [379 f.], RdNr. 25 in juris, zur Anfechtungsklage gegen einen Widerspruchsbescheid, mit dem eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung auf den Widerspruch eines Dritten aufgehoben wurde; HessVGH, Beschl. v. 27.09.2004 - 2 TG 1630/04 -, ESVGH 55, 82 [85 f.], RdNr. 19 in juris; a.A. allerdings VGH BW, Urt. v. 14.05.2012 - 10 S 2693/09 -, DVBl 2012, 1181 [1185], RdNr. 62 in juris).
  • VG München, 22.03.2019 - M 19 K 17.3738

    Masthähnchenanlage in Eschelbach unzulässig

    a) Die Mast von Hähnchen stellt Tierhaltung dar und erfüllt insoweit den Begriff der Landwirtschaft (vgl. nur BVerwG, U.v. 11.12.2008 - 7 C 6/08 - juris Rn. 19; SächsOVG, B.v. 31.1.2013 - 4 A 122/12 - juris Rn. 7).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 07.10.2009 - 1 A 10898/07

    Nachbarklage gegen eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts wird eine Biogasanlage vor diesem Hintergrund auch dann "im Rahmen" eines landwirtschaftlichen Betriebs im Sinne von § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB betrieben, wenn der landwirtschaftliche Betrieb ausschließlich Biomasse erzeugt (BVerwG, Urteil vom 11.12.2008, DVBl 2009, 382).

    Die Kläger können sich insbesondere nicht darauf berufen, ob die Biomasse überwiegend aus dem Betrieb stammt oder überwiegend aus diesem und aus nahe gelegenen Betrieben und somit privilegiert nach § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB sei (vgl. BVerwG, Urteil vom 11.12.2008, DVBl 2009, 382).

  • FG Niedersachsen, 27.10.2011 - 14 K 37/10

    Biogasanlage zur Stromerzeugung als landwirtschaftlicher Betrieb i.S.d. § 3 Nr. 7

    Das Bundesverwaltungsgericht habe bereits mit Urteil vom 11. Dezember 2008 7 C 6/08, BVerwGE 132, 372 entschieden, dass eine Biogasanlage auch dann "im Rahmen" eines landwirtschaftlichen Betriebes i.S.d. § 35 Abs. 1 Nr. 6 Baugesetzbuch (BauGB) betrieben werde, wenn der landwirtschaftliche Betrieb ausschließlich Biomasse erzeuge.

    Überdies ergibt sich im Streitfall auch nichts anderes aus dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 11. Dezember 2008 VII C 6/08, BVerwGE 132, 372.

    Das Bundesverwaltungsgericht hat in seinem Urteil vom 11. Dezember 2008 7 C 6/08, BVerwGE 132, 372, worauf der Kläger zu Recht hingewiesen hat, entschieden, dass eine Biogasanlage auch dann "im Rahmen" eines landwirtschaftlichen Betriebs im Sinne von § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB betrieben wird, wenn der landwirtschaftliche Betrieb ausschließlich Biomasse erzeuge.

  • VG Stade, 12.05.2011 - 2 A 130/10

    Privilegierung einer Biogasanlage gemäß § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB

  • VGH Baden-Württemberg, 03.05.2017 - 3 S 1401/15

    Genehmigung zur Errichtung einer Biogasanlage am Rand eines Ortsteils

  • VGH Bayern, 02.11.2017 - 2 BV 15.2712

    Angefochtene Nebenbestimmung, auflösende Bedingung, Änderungsbescheid,

  • VG München, 23.03.2018 - M 19 SN 17.4631

    Antrag eines Umweltverbandes auf vorläufigen Rechtsschutz gegen

  • VGH Bayern, 08.11.2013 - 22 CS 13.1984

    Anordnung des Sofortvollzugs einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung

  • VG Hannover, 17.12.2019 - 4 B 2809/19

    Verbandswiderspruch gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung einer

  • VGH Baden-Württemberg, 12.04.2010 - 3 S 2786/09

    Keiner immissionsschutzrechtlichen Genehmigung bedarf eine Biogasanlage, die in

  • VGH Hessen, 04.06.2021 - 4 B 844/21

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht

  • VG Aachen, 02.04.2013 - 6 K 2241/11

    Genehmigung einer Biogasanlage zur energetischen Nutzung von nachwachsenden

  • VG Schleswig, 04.04.2011 - 6 A 60/10

    Geruchszusatzbelastung durch Biogasanlagen

  • VG Cottbus, 23.09.2020 - 3 K 418/18

    Betrieb ohne zugehörige Flächen: Keine privilegierte Landwirtschaft!

  • OVG Niedersachsen, 10.05.2013 - 10 ME 21/13

    Kabelbelegung mit Fernsehprogrammen im analogen Bereich (sog.

  • VGH Baden-Württemberg, 24.10.2011 - 8 S 2223/11

    § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB vermittelt keinen Nachbarschutz

  • OVG Niedersachsen, 11.05.2020 - 1 LB 82/18

    Baugenehmigung

  • VG Schwerin, 13.03.2014 - 2 A 1086/12

    Biogasanlage - Anschluss an den im Außenbereich privilegierten Basisbetrieb

  • VGH Bayern, 10.02.2012 - 15 ZB 10.97

    Baugenehmigung für Biogasanlage im Dorfgebiet; Nachbarklage; Silagegeruch;

  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.04.2009 - 11 S 59.08

    Rechtmäßige Genehmigung einer Biogasanlage im Außenbereich bei Ersetzung des

  • VG München, 29.06.2011 - M 9 K 11.2929

    Nutzung von Biomasse im Rahmen eines Betriebs nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB;

  • VG München, 27.08.2013 - M 11 SN 13.3300

    Eilantrag einer Gemeinde; Ersetzen des gemeindlichen Einvernehmens; Dienen einer

  • VG Oldenburg, 05.12.2012 - 5 A 2252/11

    Immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung - hier:

  • VG Augsburg, 11.10.2012 - Au 5 K 10.1823

    Errichtung einer Biogasanlage (190 kW); Privilegierung (offen gelassen);

  • VG Schleswig, 23.11.2020 - 6 B 17/20

    Immissionsschutzrecht

  • VG Augsburg, 11.10.2012 - Au 5 K 10.1779

    Errichtung einer Biogasanlage (190 kW); faktisches Dorfgebiet; unzumutbare Lärm-

  • VG München, 10.05.2012 - M 11 K 11.824

    Biogasanlage; Gemeindeklage; räumlich-funktionaler Zusammenhang mit

  • VGH Baden-Württemberg, 18.09.2012 - 7 S 625/12
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht