Rechtsprechung
   BVerwG, 12.05.1961 - VII C 80.60   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1961,313
BVerwG, 12.05.1961 - VII C 80.60 (https://dejure.org/1961,313)
BVerwG, Entscheidung vom 12.05.1961 - VII C 80.60 (https://dejure.org/1961,313)
BVerwG, Entscheidung vom 12. Mai 1961 - VII C 80.60 (https://dejure.org/1961,313)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1961,313) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1962, 122
  • MDR 1961, 792
  • DÖV 1961, 789
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BVerwG, 07.05.1971 - VII C 51.70

    Klage gegen eine Prüfungsentscheidung im zweiten juristischen Staatsexamen -

    Daß die Bindung des Prüfungsausschusses an Einzelnoten entgegen der Ansicht des Verwaltungsgerichts einen Beurteilungsspielraum bei der Verwertung dieser Noten nicht ausschließt, ergibt sich aus dem Urteil des Senats vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 - (MDR 1961, 792 = DÖV 1961, 789 = NJW 1962, 122 = JR 1962, 32 = VerwRspr. 13 S. 899 = Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 11), wo es bei der Reifeprüfung um die Verwertung von Noten in Fächern ging, die im letzten Schuljahr nicht mehr gelehrt und in der Reifeprüfung nicht geprüft wurden.
  • BVerwG, 14.07.1961 - VII C 25.61
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BVerwG, 14.06.1963 - VII C 68.62

    Gerichtliche Überprüfbarkeit einer schulischen Prüfungsentscheidung -

    Darauf hat der Senat schon verschiedentlich hingewiesen (vgl.Urteil vom 24. April 1959 - BVerwG VII C 146.57 -, Buchholz, 421.0 Nr. 6 = NJW 1959, 1843 = DVBl. 1959, 745;vom 13. Mai 1960 - BVerwG VII C 151.59 - undvom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 -, Buchholz, a.a.O. Nr. 11 = NJW 1962, 122).
  • BVerwG, 03.05.1963 - VII C 46.62

    Zulässigkeitsvoraussetzungen der Anfechtung einer universitären

    Einer Überprüfung im Revisionsverfahren unterliegt jedoch insbesondere die Frage, ob der Gleichheitssatz und der auf dem Rechtsstaatsprinzip beruhende Bestimmtheitsgrundsatz gewahrt ist (vgl. die Urteile des Senats BVerwGE 9, 306, fernervom 24. April 1959 - BVerwG VII C 146.57 -, Buchholz, Nachschlagewerk 421.0 Nr. 6 = NJW 1959, 1843;vom 13. Mai 1960 - BVerwG VII C 151.59 -, vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 -, NJW 1962, 122).
  • BVerwG, 12.11.1971 - VII B 71.70

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Auch in dem eine Reifeprüfung betreffenden Urteil vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 - (NJW 1962, 122 [123 a.E.]) hat der Senat, obwohl der Prüfungsausschuß die Formvorschriften der Prüfungsordnung für das Protokoll einer Schlußberatung nicht beachtet hatte, die Prüfungsentscheidung nicht aufgehoben und hierzu unter Hinweis auf eine frühere Entscheidung (Urteil vom 13. Mai 1960 - BVerwG VII C 151.59 - [RWS 1960, 88, 90]) ausgeführt, es fehle an jedem Anhaltspunkt dafür, daß die Prüfungsentscheidung in rechtswidriger Weise zum Nachteil hätte beeinflußt werden können.
  • BVerwG, 22.03.1963 - VII C 69.62

    Anspruch auf erneute Erteilung eines Abgangszeugnisses und Erklärung einer

    Diese Erwägung wird der ständigen Rechtsprechung des Senats gerecht, wonach das Gericht die Anwendung von Verwaltungsvorschriften unter dem Gesichtspunkt nachzuprüfen hat, ob in einem Einzelfall von eindeutigen Verfahrensvorschriften, die regelmäßig befolgt worden waren und somit zu einer Selbstbindung der Verwaltung geführt haben, abgewichen wurde (vgl.Urteil vom 24. April 1959 - BVerwG VII C 146.57 -, Buchholz, Nachschlagewerk, 421.0 Nr. 6 = NJW 1959, 1843 = DVBl. 1959, 745 undUrteil vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 -, Buchholz a.a.O. Nr. 11 = NJW 1962, 122).
  • BVerwG, 25.10.1974 - VII B 102.73

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Nichtbestehen der zweiten

    Unter bundesrechtlichen Gesichtspunkten ist es auch nicht zu beanstanden, daß ein Prüfungsausschuß an Beurteilungen gebunden wird, die vor der Prüfung getroffen wurden (vgl. Urteil vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 - [Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 11]).
  • BVerwG, 11.12.1964 - VII ER 435.63
    Die Gültigkeit der Berliner Reifeprüfungsregelung hat der Senat bereits in seinem Urteil vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 - (Buchholz, BVerwG, 421.0 Prüfungswesen Nr. 11 = NJW 1962, 122) bestätigt.
  • BVerwG, 07.02.1973 - VII B 92.72

    Bestimmung des maßgeblichen Zeitpunkts für Verpflichtungsklagen in

    Daß sich die Rechtmäßigkeit der Prüfungsentscheidung nur anhand der zur Zeit ihres Erlasses geltenden Prüfungsvorschriften beurteilen läßt, hat das Bundesverwaltungsgericht bereits in seinem Urteil vom 12. Mai 1961 - BVerwG VII C 80.60 - (NJW 1962, 122 = JR 1962, 32 = DÖV 1961, 789 = VerwRspr. 13, 899) festgestellt.
  • BVerwG, 10.01.1973 - VII CB 47.71

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Grundsätzliche Bedeutsamkeit

    Im übrigen hat auch nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zu bundesrechtlich geregelten Prüfungsverfahren nicht jeder Mangel im Prüfungsverfahren die Aufhebung, der Prüfungsentscheidung zur Folge (vgl. zuletzt Beschluß vom 12. November 1971 - BVerwG VII B 71.70 - [Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 45] mit Hinweisen auf BVerwGE 32, 179 [182]; 6, 33 [35] und auch NJW 1962, 122 [125 a.E.]).
  • BVerwG, 06.04.1972 - VII B 122.70

    Umfang der gerichtlichen Nachprüfung beim ersten juristischen Staatsexamen -

  • BVerwG, 14.03.1972 - VII CB 47.70

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 28.04.1971 - V A 10/71
  • OVG Hamburg, 19.01.1968 - Bf I 43/66
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht