Rechtsprechung
   BVerwG, 12.09.1980 - IV C 89.77   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1980,102
BVerwG, 12.09.1980 - IV C 89.77 (https://dejure.org/1980,102)
BVerwG, Entscheidung vom 12.09.1980 - IV C 89.77 (https://dejure.org/1980,102)
BVerwG, Entscheidung vom 12. September 1980 - IV C 89.77 (https://dejure.org/1980,102)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,102) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Notwendigkeit einer Erlaubniserteilung hinsichtlich der Versorgung von Teichen aus einer Quelle und der Ableitung des Überwassers - Annahme einer privatnützigen Planfeststellung hinsichtlich der Anlegung von Fischteichen - Allgemeiner Schutz der öffentlichen ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WHG § 2; WHG § 6; WHG § 31; WHG § 34 Abs. 1
    Wasserrechtliche Planfeststellung betreffend die Anlegung von Fischteichen; Maßstäbe für die Beurteilung der Zulässigkeit des Gewässerausbaus im Hinblick auf die Reinhaltung des Grundwassers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1981, 837 (Ls.)
  • DÖV 1981, 104
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (90)

  • BVerwG, 18.03.2009 - 9 A 39.07

    Planfeststellung; Verfahrensfehler; Doppelzuständigkeit als

    Beide Regelungen stellen Ausprägungen eines allgemeinen Rechtsgedankens dar, der auch beim Einwirken auf das Grundwasser in sonstiger Weise Geltung beansprucht und gebietet, den Schutz des Grundwassers vor Verunreinigungen zu gewährleisten (vgl. Urteile vom 16. November 1973 - BVerwG 4 C 44.69 - Buchholz 445.4 § 3 WHG Nr. 3 S. 8 f. und vom 12. September 1980 - BVerwG 4 C 89.77 - Buchholz 445.4 § 31 WHG Nr. 5 S. 15; OVG Lüneburg, Beschluss vom 7. März 1997 - 7 M 3628/96 - ZfW 1998, 505).
  • OVG Niedersachsen, 20.12.2017 - 13 KN 67/14

    Verbot von Anlagen zur Erzeugung von Biogas in Wasserschutzgebieten

    Zu betonen ist hierbei, dass die Ermächtigung zu einer Normsetzung aus § 52 Abs. 1 Satz 1, 1. Alt., Nr. 1 WHG keine konkreten, sondern typische Gefährdungssachverhalte erfasst, die (nach der allgemeinen Lebenserfahrung oder den Erkenntnissen fachkundiger Stellen) erfahrungsgemäß zu Schäden führen können; beschrieben wird also ausschließlich ein abstrakter Gefährdungstatbestand (vgl. BVerwG, Urt. v. 12.9.1980 - BVerwG IV C 89.77 -, juris Rn. 14; Bayerischer VGH, Urt. v. 26.6.2002 - 22 N 01.2625 -, juris Rn. 17).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 05.11.2020 - 1 C 10840/19

    Abgrenzung, Abstand, Abwasser, Adressat, Änderung, Allgemeinheit, Amtsermittlung,

    Vielmehr genügt ein Anlass, um typischerweise gefährdenden Situationen zu begegnen (vgl. BVerwG, Urteil vom 12. September 1980 - 4 C 89.77 -, BayVBl. 1980, 759).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht