Rechtsprechung
   BVerwG, 13.06.1989 - 7 B 85.89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,2969
BVerwG, 13.06.1989 - 7 B 85.89 (https://dejure.org/1989,2969)
BVerwG, Entscheidung vom 13.06.1989 - 7 B 85.89 (https://dejure.org/1989,2969)
BVerwG, Entscheidung vom 13. Juni 1989 - 7 B 85.89 (https://dejure.org/1989,2969)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,2969) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Verkehrszwiderhandlungen - Begehungszeitraum - Verkehrszentralregister - Wiederholungsprüfung - Streitwert - Angemessen bestimmter Streitwert - Berufliche Nutzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1990, 303
  • NVwZ-RR 1989, 670
  • NZV 1989, 487
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.09.1998 - 19 B 1713/98

    Zulässigkeit einer Fahrerlaubnisentziehungsverfügung bei Unverwertbarkeit eines

    Die Voraussetzungen für die Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung nach dem "Mehrfachtäter-Punktsystem" der §§ 2 und 3 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zu § 15 b StVZO vom 3. Januar 1974 (Verkehrsblatt VkBl S. 38), zuletzt geändert durch Verwaltungsvorschrift vom 25. Juni 1998, (VkBl 1998, 610) VwV , die eine Entscheidungshilfe für das Vorliegen aufklärungsbedürftiger Eignungszweifel bieten, vgl. BVerwG, Urteil vom 19. Januar 1988 7 B 244.87 , Buchholz 402.10, § 4 StVG Nr. 79 = NZV 1988, 37 = VRS 76, 50 und Beschluß vom 13. Juni 1989 7 B 85.89 , NZV 1989, 487; OVG NW, Urteil vom 19. Januar 1996 - 19 A 5858/95 -, liegen nicht vor.
  • BVerwG, 21.06.1989 - 7 B 89.89

    Nichtzulassung der Revision mangels eines Verfahrensmangels

    Der beschließende Senat geht in ständiger Rechtsprechung davon aus, daß in Fällen, in denen ein Kraftfahrer die Fahrerlaubnis (auch) aus beruflichen Gründen benötigt, das nach § 13 Abs. 1 Satz 1 GKG maßgebende Antragsinteresse des Klägers regelmäßig innerhalb eines Rahmens von 10 000 DM bis 20 000 DM angemessen bestimmt werden kann (vgl. Beschluß vom 13. Juni 1989 - BVerwG 7 B 85.89 - zur Veröffentlichung bestimmt).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht