Rechtsprechung
   BVerwG, 13.11.1984 - 9 C 34.84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,1823
BVerwG, 13.11.1984 - 9 C 34.84 (https://dejure.org/1984,1823)
BVerwG, Entscheidung vom 13.11.1984 - 9 C 34.84 (https://dejure.org/1984,1823)
BVerwG, Entscheidung vom 13. November 1984 - 9 C 34.84 (https://dejure.org/1984,1823)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,1823) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Asylantragstellung - Asyl - Hinzutreten gewichtiger Umstände

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • hjil.de PDF, S. 28 (Kurzinformation)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BVerwG, 21.10.1986 - 9 C 28.85

    Asylanerkennung - Nachfluchtgründe - Rechtsmißbrauch - Provokation der Verfolgung

    Insofern ist den Versuchen einer mißbräuchlichen Inanspruchnahme des Asylrechtsschutzes im Bereich der Sachverhaltsermittlung zu begegnen (Urteil vom 8. November 1983 - BVerwG 9 C 93.83 - BVerwGE 68, 171 [BVerwG 08.11.1983 - 9 C 93/83] und vom 13. November 1984 - BVerwG 9 C 34.84 - Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 28).
  • BVerwG, 21.08.1985 - 9 B 293.85

    Auslegung ausländischen Rechts als tatsächliche Feststellungen - Voraussetzungen

    Der Hinweis schließlich, das angefochtene Urteil weiche "im Tatbestand" von der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 13. November 1984 - BVerwG 9 C 34.84 - (Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 28) ab, ist zwar zutreffend, aber ungeeignet, eine unterschiedliche Auffassung in einer Rechtsfrage dar zutun.

    Die weitere Rüge, das Berufungsgericht habe den Anspruch des Beigeladenen auf rechtliches Gehör dadurch verletzt, daß es erst in der mündlichen Verhandlung auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 13. November 1984 - BVerwG 9 C 34.84 - (Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 28) hingewiesen habe, ist bereits nicht ordnungsgemäß erhoben.

  • VG Aachen, 26.08.2004 - 7 K 2050/02

    Eritrea, Äthiopien, Tigrina, Staatsangehörigkeit, Familienangehörige, Ehemann,

    Im erstgenannten Fall ist Asyl zu gewähren, wenn der Asylbewerber vor erneuter politischer Verfolgung nicht hinreichend sicher sein kann, weil objektive Anhaltspunkte vorliegen, die eine abermals einsetzende Verfolgung als nicht ganz entfernt und damit als durchaus "reale" Möglichkeit erscheinen lassen (sog. herabgestufter Wahrscheinlichkeitsmaßstab), vgl. BVerfG, Beschlüsse vom 2. Juli 1980 - BvR 147, 181, 182/80 - a.a.O.; BVerwG, Urteile vom 10. Juli 1995 - 9 B 18.95 -, InfAuslR 1996, 29, vom 13. November 1984 - 9 C 34.84 - Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 28 sowie vom 02. August 1983 - 9 C 599.81 -, BVerwGE 67, 314, 316.
  • VG Aachen, 09.01.2007 - 7 K 1621/05

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen einer ausländerbehördlich angeordneten Abschiebung

    vgl. BVerfG, Beschlüsse vom 2. Juli 1980 - BvR 147, 181, 182/80 -, BVerfGE 54, 341; BVerwG, Urteile vom 2. August 1983 - 9 C 599.81 -, BVerwGE 67, 314, 316; vom 13. November 1984 - 9 C 34.84 - Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 28 sowie vom 10. Juli 1995 - 9 B 18.95 -, InfAuslR 1996, 29; diese Grundsätze auch im Hinblick auf § 60 Abs. 1 AufenthG berücksichtigend: BayVGH, Urteil vom 24. Juni 2005 - 9 B 04.30824 -.
  • VG Aachen, 14.03.2005 - 7 K 1343/03

    Äthiopien, Studentenunruhen, ETBN, Glaubwürdigkeit, Nachfluchtgründe,

    Im erstgenannten Fall ist Asyl zu gewähren, wenn der Asylbewerber vor erneuter politischer Verfolgung nicht hinreichend sicher sein kann, weil objektive Anhaltspunkte vorliegen, die eine abermals einsetzende Verfolgung als nicht ganz entfernt und damit als durchaus "reale" Möglichkeit erscheinen lassen (sog. herabgestufter Wahrscheinlichkeitsmaßstab), vgl. BVerfG, Beschlüsse vom 02. Juli 1980 - 1 BvR 147, 181 und 182/80 -, BVerfGE 54, 341; BVerwG, Urteile vom 10. Juli 1995 - 9 B 18.95 -, InfAuslR 1996, 29, vom 13. November 1984 - 9 C 34.84 - Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 28, und vom 02. August 1983 - 9 C 599.81 -, BVerwGE 67, 314.
  • VG Aachen, 07.09.2004 - 3 K 1655/04
    vgl. BVerfG, Beschlüsse vom 2. Juli 1980 - BvR 147, 181, 182/80 - a.a.O.; BVerwG, Urteile vom 10. Juli 1995 - 9 B 18.95 -, Informationsbrief Ausländerrecht (InfAuslR) 1996, 29, vom 13. November 1984 - 9 C 34.84 - Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 28 sowie vom 2. August 1983 - 9 C 599.81 -, BVerwGE 67, 314, 316 = Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 11.
  • BVerwG, 14.01.1987 - 9 B 249.86

    Voraussetzungen für die Bewilligung von Prozesskostenhilfe - Anforderungen an die

    Inwiefern das Berufungsgericht schließlich von der Rechtsprechung des beschließenden Senats zur Asylrelevanz des Nachfluchtgrundes der Asylantragstellung abgewichen sein soll (BVerwG, Urteile vom 8. November 1983 - BVerwG 9 C 93.83 - BVerwGE 68, 171 und vom 13. November 1984 - BVerwG 9 C 34.84 - Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 28), wie die Beschwerde (S. 9 f.) ohne nähere Begründung behauptet, ist nicht ersichtlich.
  • BVerwG, 30.09.1986 - 9 B 69.86

    Umfang der Sachaufklärungspflicht des Vorsitzenden - Beweisanträge zur Vernehmung

    Wenn der Kläger in seinem Fall hätte dartun wollen, entgegen diesen Auskünften habe ihm wegen der Asylantragstellung in Jugoslawien gleichwohl politische Verfolgung gedroht, hätte er als anwaltlich vertretener Beteiligter im Berufungsverfahren - unter Darlegung gewichtiger Umstände für eine solche Verfolgungsgefahr (vgl. Urteil vom 13. November 1984 - BVerwG 9 C 34.84 - Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 28) - dazu Gelegenheit gehabt.
  • BVerwG, 20.08.1985 - 9 B 355.85

    Antrag auf Asyl - Gefahr einer politischen Verfolgung wegen Nichtableistung des

    Allein aufgrund der Asylantragstellung kann Asyl jedoch nur dann zustehen, wenn in der Person des Asylsuchenden konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, daß der Heimatstaat den Asylantrag, sofern er ihm bekannt wird, als Ausdruck politischer Gegnerschaft verstehen und ihn deshalb zum Anlaß von Verfolgungsmaßnahmen nehmen wird (vgl. Urteil vom 8. November 1983 - BVerwG 9 C 93.83 - BVerwGE 68, 171 sowie Urteil vom 13. November 1984 - BVerwG 9 C 34.84 - Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 28).
  • VG Aachen, 18.02.2009 - 3 K 673/08

    Demokratische Republik Kongo, Abschiebungshindernis, zielstaatsbezogene

    BVerfG, Beschlüsse vom 2. Juli 1980 - BvR 147, 181, 182/80 - a.a.O.; BVerwG, Urteile vom 10. Juli 1995 - 9 B 18.95-, Informationsbrief Ausländerrecht (InfAusIR) 1996, 29, vom 13. November 1984 -9 C 34.84- Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 28 sowie vom 2. August 1983 -9 C 599.81 -, BVerwGE 67, 314, 316 = Buchholz 402.25, § 1 AsylVfG, Nr. 11.
  • BVerwG, 07.12.1984 - 9 B 141.83

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Anerkennung als

  • VG Aachen, 20.09.2005 - 7 K 3868/04
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht