Rechtsprechung
   BVerwG, 14.07.2009 - 10 C 13.08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,8471
BVerwG, 14.07.2009 - 10 C 13.08 (https://dejure.org/2009,8471)
BVerwG, Entscheidung vom 14.07.2009 - 10 C 13.08 (https://dejure.org/2009,8471)
BVerwG, Entscheidung vom 14. Juli 2009 - 10 C 13.08 (https://dejure.org/2009,8471)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,8471) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 7, QRL Art. 15 Buchst. c, VwGO § 137 Abs. 1 Nr. 1
    Abschiebungsverbot, Irak, subsidiärer Schutz, allgemeine Gefahr, innerstaatlicher bewaffneter Konflikt, Berufung und Revision

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch eines irakischen Staatsangehörigen arabischer Volkszugehörigkeit und sunnitisch-islamischen Glaubens auf Abschiebungsschutz wegen der allgemeinen Gefahrenlage im Irak

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerwG, 08.04.2008 - 10 B 150.07

    Voraussetzungen für das Vorliegen einer erheblichen individuellen Gefahr für Leib

    Soweit die Revision zugelassen worden ist, wird das Beschwerdeverfahren als Revisionsverfahren unter dem Aktenzeichen BVerwG 10 C 13.08 fortgesetzt; der Einlegung einer Revision durch den Beschwerdeführer bedarf es nicht.
  • VG Düsseldorf, 11.08.2010 - 16 K 4069/09

    Zuerkennung einer Flüchtlingseigenschaft im Falle von nachvollziehbarem, in sich

    Danach kann bei allgemeinen Gefahren, die grundsätzlich keine Bedrohung im Sinne der Richtlinie darstellen, ausnahmsweise eine ernsthafte Bedrohung dann als gegeben angesehen werden, wenn der den bestehenden bewaffneten Konflikt kennzeichnende Grad willkürlicher Gewalt ein so hohes Niveau erreicht, dass eine Zivilperson allein durch die Anwesenheit in dem betroffenen Gebiet tatsächlich Gefahr liefe, einer solchen Bedrohung ausgesetzt zu sein, vgl. EuGH, Urteil vom 17. Februar 2009 - C-465/07 -, InfAuslR 2009, 138; BVerwG, Urteile vom 14. Juli 2009 - 10 C 9.08 und 10 C 13.08 -.
  • VG Karlsruhe, 16.04.2010 - A 10 K 523/08

    Asylverfahren, Flüchtlingsanerkennung, Abschiebungsverbot, Irak, Mosul, Ninive,

    Ist für die maßgebliche Region eine individuelle Bedrohung entweder wegen Gefahr erhöhender individueller Umstände oder ausnahmsweise wegen eines besonders hohen Niveaus allgemeiner Gefahren im Rahmen eines bewaffneten Konflikts anzunehmen, ist weiter zu prüfen, ob der Kläger in anderen Teilen des Irak, in denen derartige Gefahren nicht bestehen, internen Schutz finden kann (BVerwG Urteil vom 14.07.2009 - 10 C 9.08 -, juris; BVerwG 10 C 13.08 vom 14.07.2009).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht