Rechtsprechung
   BVerwG, 14.09.2017 - 3 C 4.16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,43863
BVerwG, 14.09.2017 - 3 C 4.16 (https://dejure.org/2017,43863)
BVerwG, Entscheidung vom 14.09.2017 - 3 C 4.16 (https://dejure.org/2017,43863)
BVerwG, Entscheidung vom 14. September 2017 - 3 C 4.16 (https://dejure.org/2017,43863)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,43863) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Bundesverwaltungsgericht

    LuftVG §§ 1a, 26a, 29 Abs. 1; LuftSiG §§ 1, 3; VwGO § 113 Abs. 1 Satz 4, § 161 Abs. 2 Satz 1
    Absicht; Angriff auf die Sicherheit des Luftverkehrs; Beschuss von Zivilflugzeugen in ausländischen Kriegs- oder Krisengebieten; Betriebsbedingte Gefahr für die Sicherheit des Luftverkehrs; Flughafen; Flugverbot; Gefahrenabwehr; Gefahrenprognose; Landeverbot; Luftaufsicht; Luftsicherheit; Raketenbeschuss; Startverbot; gefahrenabwehrrechtliche Generalklausel; hinreichende Wahrscheinlichkeit des Schadenseintritts; konkrete Gefahr; safety; security; terroristischer Anschlag; äußere Gefahr für die Luftsicherheit; übereinstimmende Erledigungserklärung.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1a LuftVG, § 26a LuftVG, § 29 Abs 1 LuftVG, § 1 LuftSiG, § 3 LuftSiG
    Befristete Anflugverbote des Flughafens Erbil (Nordirak)

  • Jurion

    Gefahr des Beschusses eines zivilen Luftfahrzeugs in einem ausländischen Kriegs- oder Krisengebiet; Raketenbeschuss des im Nordirak gelegenen Flughafens Erbil durch den Islamischen Staat (IS); Betriebsbedingte Gefahr für die Sicherheit des Luftverkehrs; Berücksichtigung der Gewichtigkeit des zu befürchtenden Schadens für die Annahme der hinreichenden Wahrscheinlichkeit eines Schadenseintritts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Betriebsbedingte Gefahr für die Sicherheit des Luftverkehrs; Angriff auf die Sicherheit des Luftverkehrs; security; safety; Luftaufsicht; Luftsicherheit; äußere Gefahr für die Luftsicherheit; Beschuss von Zivilflugzeugen in ausländischen Kriegs- oder Krisengebieten; Raketenbeschuss; terroristischer Anschlag; Absicht; konkrete Gefahr; Gefahrenprognose; hinreichende Wahrscheinlichkeit des Schadenseintritts; Gefahrenabwehr; gefahrenabwehrrechtliche Generalklausel; Flugverbot; Startverbot; Landeverbot; Flughafen; übereinstimmende Erledigungserklärung

  • datenbank.nwb.de

    Befristete Anflugverbote des Flughafens Erbil (Nordirak)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Bundesverwaltungsgericht PDF, S. 49 (Verfahrensmitteilung)

    Verbot, wegen der Gefahr terroristischer Anschläge einen ausländischen Flughafen anzufliegen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2018, 504
  • DÖV 2018, 121



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Düsseldorf, 16.01.2019 - 3 Kart 117/15

    Beteiligung eines Netznutzungsverträge abschließenden Letztverbrauchers am

    Je bedeutender das bedrohte Rechtsgut und je weniger gewichtig der Grundrechtseingriff ist, desto geringer darf die Wahrscheinlichkeit einer Gefährdung und desto weniger fundiert die zugrunde liegende Tatsachenfeststellung sein (vgl. BVerfG, Beschluss vom 04.04.2006, 1 BvR 518/02; BVerwG, Beschluss vom 14.09.2017, 3 C 4.16).
  • OLG Düsseldorf, 19.12.2018 - 3 Kart 117/17

    Anforderungen an das Verfahren bei der Beurteilung der Systemrelevanz eines

    Je bedeutender das bedrohte Rechtsgut und je weniger gewichtig der Grundrechtseingriff ist, desto geringer darf die Wahrscheinlichkeit einer Gefährdung und desto weniger fundiert die zugrunde liegende Tatsachenfeststellung sein (vgl. BVerfG, Beschluss vom 04.04.2006, 1 BvR 518/02; BVerwG, Beschluss vom 14.09.2017, 3 C 4.16).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 09.02.2018 - 6 S 52.17

    Einstweiliger Rechtsschutz; Beschwerde; Prozesskostenhilfe; hinreichende

    Wegen der Bedeutung des Schadens, der eintreten würde, wenn sich diese Gefahr verwirklicht, wird in solchen Situationen nicht zuletzt mit Blick auf die staatliche Schutzpflicht für Leib und Leben bereits dann eine hinreichende Schadenswahrscheinlichkeit zu bejahen sein, wenn das fragliche gefährdende Verhalten durch Unterstützung des militanten "Dschihad" nicht mit genügender Sicherheit ausgeschlossen werden kann (BVerwG, Beschluss vom 14. September 2017 - 3 C 4/16 -, Rn. 20 bei juris zu § 29 Abs. 1 LuftVG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht