Rechtsprechung
   BVerwG, 14.09.2017 - 4 B 28.17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,35922
BVerwG, 14.09.2017 - 4 B 28.17 (https://dejure.org/2017,35922)
BVerwG, Entscheidung vom 14.09.2017 - 4 B 28.17 (https://dejure.org/2017,35922)
BVerwG, Entscheidung vom 14. September 2017 - 4 B 28.17 (https://dejure.org/2017,35922)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,35922) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer

    Beanspruchung grundrechtlich verankerten Drittschutzes gegen benachbarte Anlagen durch den Eigentümer eines Denkmals; Einhaltung des objektiv gebotenen Umgebungsschutzes als spiegelbildliche Einschränkung des Eigentumsgrundrechts des Nachbarn; Hinnahme von einfachen ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beanspruchung grundrechtlich verankerten Drittschutzes gegen benachbarte Anlagen durch den Eigentümer eines Denkmals; Einhaltung des objektiv gebotenen Umgebungsschutzes als spiegelbildliche Einschränkung des Eigentumsgrundrechts des Nachbarn; Hinnahme von einfachen ...

  • rechtsportal.de

    Beanspruchung grundrechtlich verankerten Drittschutzes gegen benachbarte Anlagen durch den Eigentümer eines Denkmals; Einhaltung des objektiv gebotenen Umgebungsschutzes als spiegelbildliche Einschränkung des Eigentumsgrundrechts des Nachbarn; Hinnahme von einfachen ...

  • datenbank.nwb.de

    Nichtzulassungsbeschwerde; Rüge der Beeinträchtigung des Umgebungsschutzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Niedersachsen, 20.09.2018 - 10 LA 284/18

    Substantiierung eines Beweisantrags

    Das Substantiierungsgebot verlangt vielmehr, dass die Tatsache vom Beteiligten mit einem gewissen Maß an Bestimmtheit als wahr und mit dem angegebenen Beweismittel beweisbar behauptet wird (BVerwG, Beschlüsse vom 14.09.2017 - 4 B 28.17 -, juris Rn. 19, und vom 27.04.2016 - 2 B 23.15 -, juris Rn. 5; Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 21.03.2018 - 1 LA 77/17 -, juris Rn. 69).
  • VG München, 13.08.2019 - M 8 SN 19.2706

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung gegen eine Baugenehmigung

    Dies ergibt sich zwar mangels Denkmaleigenschaft des Gebäudes der ehemaligen Glockengießerei nicht aus einer Verletzung drittschützender denkmalrechtlicher Bestimmungen (vgl. hierzu BVerwG, U.v. 21.4.2009 - 4 C 3.08 - juris Rn. 5, 9, 14, 15 und 17; B.v. 4.8.2011 - 2 CS 11.997 - juris Rn. 4; B.v. 14.9.2017 - 4 B 28/17 - juris Rn. 5 ff.; BayVGH, U.v. 24.1.2013 - 2 BV 11.1631 - juris Rn. 21 ff.; U.v. 25.6.2013 - 22 B 11.701 - juris Rn. 21, 29 f.; B.v., 17.7.2013 - 14 ZB 12.1153 - juris Rn. 17), aber aus der Unvollständigkeit der Bauvorlagen bzw. der Unbestimmtheit der Baugenehmigung.
  • VG München, 15.07.2019 - M 8 K 19.1250

    Baugenehmigung für Neubau eines Wohnhauses mit Tiefgarage rechtmäßig erlassen

    Ein Ausschluss von Abwehrrechten des Eigentümers eines Denkmals gegen die Zulassung eines in der Umgebung geplanten Vorhabens, von dem nachteilige Wirkungen auf sein Denkmal ausgehen, ist allerdings insoweit mit Art. 14 Abs. 1 Grundgesetz (GG) nicht vereinbar, als das Denkmal hierdurch erheblich beeinträchtigt wird (vgl. BVerwG, U.v. 21.4.2009 - 4 C 3.08 - juris Rn. 5, 9, 14, 15 und 17; B.v. 14.9.2017 - 4 B 28/17 - juris Rn. 5 ff.; BayVGH, B.v. 4.8.2011 - 2 CS 11.997 - juris Rn. 4; U.v. 24.1.2013 - 2 BV 11.1631 - juris Rn. 21; U.v. 25.6.2016 - 22 B 11.701 - juris Rn. 21, 29; B.v. 17.7.2013 - 14 ZB 12.1153 - juris Rn. 17).
  • VG Hannover, 12.11.2018 - 4 B 6988/18

    Denkmalrechtliches Einschreiten - Antrag nach § 123 VwGO

    Daher müsse ein denkmalrechtlicher Umgebungsschutz, soweit er objektiv geboten sei, auch dem Eigentümer eines Kulturdenkmals Schutz vermitteln (BVerwG, Beschl. v. 14.09.2017 - 4 B 28/17 - juris, Rn. 8 m.w.N.), wobei sich die drittschützende Wirkung des Beeinträchtigungsverbots allein auf den Eigentümer eines Kulturdenkmals in der (räumlichen) Nähe der beeinträchtigenden Maßnahme beschränkt.
  • VG Hannover, 15.11.2018 - 4 B 7130/18

    Denkmalrechtliches Einschreiten - Antrag nach § 123 VwGO

    Daher müsse ein denkmalrechtlicher Umgebungsschutz, soweit er objektiv geboten sei, auch dem Eigentümer eines Kulturdenkmals Schutz vermitteln (BVerwG, Beschl. v. 14.09.2017 - 4 B 28/17 - juris, Rn. 8 m.w.N.), wobei sich die drittschützende Wirkung des Beeinträchtigungsverbots allein auf den Eigentümer eines Kulturdenkmals in der (räumlichen) Nähe der beeinträchtigenden Maßnahme beschränkt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht