Rechtsprechung
   BVerwG, 15.06.2016 - 9 C 19.15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,24384
BVerwG, 15.06.2016 - 9 C 19.15 (https://dejure.org/2016,24384)
BVerwG, Entscheidung vom 15.06.2016 - 9 C 19.15 (https://dejure.org/2016,24384)
BVerwG, Entscheidung vom 15. Juni 2016 - 9 C 19.15 (https://dejure.org/2016,24384)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,24384) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    AO § 1 Abs. 2, § 34 Abs. 2, § 77 Abs. 2, § 122 Abs. 1 und 2, § 124 Abs. 1, § 169 Abs. 2, § 170 Abs. 1, § 191 Abs. 1; VwVfG § 41 Abs. 2; GrStG § 12; BGB § 709 Abs. 1, § 727
    Verwaltungsakt; Steuerbescheid; Steuermessbescheid; Steuerschuld; Grundsteuer; Abgabenbescheid; Duldungsbescheid; Bekanntgabe; Zugang; Vermutung des Zugangs; Bestreiten des Zugangs; Bestreiten mit Nichtwissen; Zweifel am Zugang; Beweismaß; Beweislast; Anscheinsbeweis; ...

  • openjur.de
  • Bundesverwaltungsgericht

    AO § 1 Abs. 2, § 34 Abs. 2, § 77 Abs. 2, § 122 Abs. 1 und 2
    Abgabenbescheid; Anscheinsbeweis; Aufklärungspflicht; Bekanntgabe; Bestreiten des Zugangs; Bestreiten mit Nichtwissen; Beweislast; Beweismaß; Duldungsbescheid; Festsetzungsverjährung; Grundsteuer; Steuerbescheid; Steuermessbescheid; Steuerschuld; Vermutung des Zugangs; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 122 Abs 1 S 2 AO, § 122 Abs 2 AO, § 77 Abs 2 S 1 AO, § 124 Abs 1 AO, § 34 Abs 2 AO
    Bestreiten des Zugangs eines Verwaltungsaktes mit Nichtwissen

  • Wolters Kluwer

    Duldung der Zwangsvollstreckung in einen Miteigentumsanteil wegen rückständiger Grundsteuern der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR); Bestreiten des Zugangs eines durch einfachen Brief übermittelten Verwaltungsakts gegenüber dem Adressaten durch einen Dritten mit ...

  • doev.de PDF

    Grundsteuer; Duldungsbescheid; Bestreiten des Zugangs mit Nichtwissen

  • rewis.io

    Bestreiten des Zugangs eines Verwaltungsaktes mit Nichtwissen

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verwaltungsakt; Steuerbescheid; Steuermessbescheid; Steuerschuld; Grundsteuer; Abgabenbescheid; Duldungsbescheid; Bekanntgabe; Zugang; Vermutung des Zugangs; Bestreiten des Zugangs; Bestreiten mit Nichtwissen; Zweifel am Zugang; Beweismaß; Beweislast; Anscheinsbeweis; ...

  • rechtsportal.de

    Duldung der Zwangsvollstreckung in einen Miteigentumsanteil wegen rückständiger Grundsteuern der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR); Bestreiten des Zugangs eines durch einfachen Brief übermittelten Verwaltungsakts gegenüber dem Adressaten durch einen Dritten mit ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Keine Erschütterung von Zugangsvermutung eines Verwaltungsakts bei Bestreiten mit Nichtwissen durch Dritten

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ2(kostenpflichtig) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Bestreiten mit Nichtwissen - Briefzugang an Dritten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 155, 241
  • NVwZ 2017, 565
  • DÖV 2016, 958
  • NZG 2016, 1068
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (42)

  • OLG Düsseldorf, 11.01.2023 - 3 Kart 447/18
    Das Maß der gerichtlichen Aufklärungspflicht richtet sich damit auch nach der Substanz des Vorbringens der Beteiligten (BVerwG, Urt. v. 02.08.2001 - 7 C 2/01, juris Rn. 19; Beschl. v. 12.01.2009 - 5 B 48/08, juris Rn. 4 ff.; Urt. v. 15.06.2016 - 9 C 19/15, juris Rn. 19; dazu Hensel, NVwZ 2020, 1628 [1630 ff.]).
  • OLG Düsseldorf, 11.01.2023 - 3 Kart 525/18
    Das Maß der gerichtlichen Aufklärungspflicht richtet sich damit auch nach der Substanz des Vorbringens der Beteiligten (BVerwG, Urt. v. 02.08.2001 - 7 C 2/01, juris Rn. 19; Beschl. v. 12.01.2009 - 5 B 48/08, juris Rn. 4 ff.; Urt. v. 15.06.2016 - 9 C 19/15, juris Rn. 19; dazu Hensel, NVwZ 2020, 1628 [1630 ff.]).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.10.2017 - 2 S 114/17

    Bestreiten des Zugangs von Rundfunkgebührenbescheiden; anzuwendendes Landesrecht;

    In einem solchen Fall sei auch nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (Urteil vom 15.05.2016 - 9 C 19.15 -) keine weitere Substantiierung des Empfängers notwendig, um "Zweifel" i.S.v. § 41 Abs. 2 Satz 3 LVwVfG auszulösen.

    Vielmehr trage in diesem Fall die Behörde das Risiko der Unerweislichkeit des Zugangs (Urteil vom 15.06.2016 - 9 C 19/15 -, juris Rdnr. 18).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht