Rechtsprechung
   BVerwG, 15.09.2011 - 9 B 11.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,3082
BVerwG, 15.09.2011 - 9 B 11.11 (https://dejure.org/2011,3082)
BVerwG, Entscheidung vom 15.09.2011 - 9 B 11.11 (https://dejure.org/2011,3082)
BVerwG, Entscheidung vom 15. September 2011 - 9 B 11.11 (https://dejure.org/2011,3082)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,3082) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Grundsätzliche Bedeutung der Möglichkeit zur Verdichtung von allgemeinen Erschließungslasten zu Erschließungspflichten ohne Rückgriff auf den Grundsatz von Treu und Glauben

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Grundsätzliche Bedeutung der Möglichkeit zur Verdichtung von allgemeinen Erschließungslasten zu Erschließungspflichten ohne Rückgriff auf den Grundsatz von Treu und Glauben

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VerfGH Nordrhein-Westfalen, 17.12.2019 - VerfGH 56/19

    Verfassungsbeschwerde gegen die Abweisung einer Baunachbarklage

    Welchem Rechtskreis diese Grundsätze im Einzelfall zuzurechnen sind, hängt von der Qualität des Rechts ab, zu dessen Ergänzung sie jeweils herangezogen werden; Bundesrecht wird durch bundesrechtliche, Landesrecht durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. BVerwG, Beschluss vom 15. September 2011 - 9 B 11/11 -, juris, Rn. 6 m. w. N.).
  • BVerwG, 10.09.2019 - 9 B 40.18

    Anforderungen aus dem Gebot der Belastungsklarheit und -vorhersehbarkeit in

    Der Grundsatz von Treu und Glauben, auf den sich die Beschwerde bezieht, ist anerkanntermaßen dem Rechtskreis zuzurechnen, zu dessen Ergänzung er herangezogen wird (stRspr, vgl. nur BVerwG, Beschluss vom 15. September 2011 - 9 B 11.11 - juris Rn. 6 m.w.N.), hier also dem Kommunalabgabenrecht und damit dem irrevisiblen Landesrecht.
  • VG Cottbus, 11.05.2017 - 6 K 607/14

    Anschluss- und Benutzungsrecht; Fernwärmeversorgung; Anspruch auf

    Hierbei kann dahin stehen, ob die Klägerin sich im vorliegenden Zusammenhang überhaupt auf diese Vorschrift berufen könnte (vgl. hierzu BVerwG, Beschluss vom 15. September 2011 - 9 B 11/11 -, zit. nach juris, Rn. 4; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 15. Februar 1990 - 2 S 1777/89 -, zit. nach juris, Rn. 37; Urteil vom 15. April 1982 - 2 S 1414/80 -, VBlBW 1982, 301; Urteil vom 4. Juli 1980 - II 653/79 -, VBlBW 1981, 161), da auch eine sinngemäße Anwendung der hierzu von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze auf das Anschlussrecht nach § 2 FWS 2006 für das klägerische Begehren nicht zielführend ist.

    Bei bebauten Grundstücken kann eine solche Pflichtverdichtung eintreten, wenn die fehlende oder mangelhafte Erschließung des Grundstücks einen rechtswidrigen Zustand zur Folge hat und dieser mit solchen Unzuträglichkeiten verbunden ist, dass das Eigentum überhaupt nicht sachgerecht genutzt werden kann (vgl. zum Ganzen BVerwG, Urteil vom 28. Oktober 1981 - 8 C 4.81 -, BVerwGE 64, 186, 188; Urteil vom 6. Februar 1985 - 8 C 44.84 -, DVBl. 198, 623; Urteil vom 11. November 1987 - 8 C 4.86 -, BVerwGE 78, 266; Beschluss vom 15. September 2011, a.a.O., zit. nach juris, Rn. 4; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 15. Februar 1990, a.a.O., Rn. 38; OVG Niedersachsen, Urteil vom 22. Januar 1999 - 9 L 6980/96 -, zit. nach juris, Rn. 5 ff.; VG Würzburg, Urteil vom 31. Mai 2000, a.a.O., Rn. 60 ff.; Ernst/Grziwotz, a.a.O., Rn. 28 ff.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.09.2014 - 2 B 1048/14

    Geltendmachung des Verstoßes einer Baugenehmigung gegen nachbarschützende

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 15. September 2011- 9 B 11.11.
  • VG Düsseldorf, 08.06.2016 - 28 K 3143/12

    Erteilung eines bauplanungsrechtlichen Vorbescheids für die Errichtung eines

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 15. September 2011 - 9 B 11.11.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 31.05.2012 - 1 A 11488/11

    Erstattung von Kosten für die Errichtung einer Löschwassertankanlage

    Die gegen diese Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz eingelegte Nichtzulassungsbeschwerde des Beklagten blieb erfolglos (Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 15. September 2011 - BVerwG 9 B 11.11 -).
  • VG München, 05.07.2018 - M 11 K 18.112

    Gemeindliches Einvernehmen, Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens,

    Diese Frage wird nicht nach geographisch-mathematischen Maßstäben, sondern aufgrund einer umfassenden Wertung und Bewertung des im Einzelfall gegebenen konkreten Sachverhalts entschieden (BVerwG Urt. v. 6.12.1967 - 4 C 94.66; Urt. v. 6.11.1968 - 4 C 2.66; Urt. v. 12.12.1990 - 4 C 40.87; Urt. v. 14.11.1991 - 4 C 1.91; Beschluss vom 18.6.1997 - 4 B 238.96; Beschluss vom 2.4.2007 - 4 B 7.07; Beschluss vom 1.9.2010 - 4 B 21.10; Urt. v. 16.9.2010 - 4 C 7.10; Beschluss vom 15.9.2011 - 9 B 11.11; Urt. v. 19.4.2012 - 4 C 10.11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht