Rechtsprechung
   BVerwG, 16.12.2015 - 6 C 27.14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,47633
BVerwG, 16.12.2015 - 6 C 27.14 (https://dejure.org/2015,47633)
BVerwG, Entscheidung vom 16.12.2015 - 6 C 27.14 (https://dejure.org/2015,47633)
BVerwG, Entscheidung vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 (https://dejure.org/2015,47633)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,47633) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Unterwerfung der Entgelte eines Mobilfunknetzbetreibers für die Zugangsgewährung der Genehmigung nach § 31 Telekommunikationsgesetz (TKG); Klage eines Telekommunikationsfestnetzbetreibers auf Aufhebung der Entgeltgenehmigung für Terminierungen im GSM-Netz und im UMTS-Netz; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unterwerfung der Entgelte eines Mobilfunknetzbetreibers für die Zugangsgewährung der Genehmigung nach § 31 Telekommunikationsgesetz ( TKG ); Klage eines Telekommunikationsfestnetzbetreibers auf Aufhebung der Entgeltgenehmigung für Terminierungen im GSM-Netz und im ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BVerwG, 17.08.2016 - 6 C 24.15

    Anordnung der Bundesnetzagentur; Abrechnungs- und Erstattungsregelungen;

    Nach gefestigter Rechtsprechung des Senats kann ein zugangsnachfragendes Unternehmen nur solange und soweit im Sinne von § 42 Abs. 2 VwGO geltend machen, durch die einem regulierten Unternehmen erteilte Entgeltgenehmigung in seinen Rechten verletzt zu sein, als das - bestehende - privatrechtliche Rechtsverhältnis zwischen ihm und dem zugangsverpflichteten Unternehmen durch die Entgeltgenehmigung gemäß § 37 Abs. 1 und 2 TKG unmittelbar gestaltet wird, so dass ein Eingriff in die durch Art. 2 Abs. 1 GG grundrechtlich geschützte Privatautonomie vorliegt (vgl. zuletzt BVerwG, Urteile vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:161215U6C27.14.0] - juris Rn. 19, vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 [ECLI:DE:BVerwG:2015:250215U6C37.13.0] - BVerwGE 151, 268 Rn. 18, 34 ff., 53 und vom 1. April 2015 - 6 C 38.13 [ECLI:DE:BVerwG:2015:010415U6C38.13.0] - Buchholz 442.066 § 35 TKG Nr. 10 Rn. 18, 34 ff., 52, jeweils m.w.N.; vgl. auch Urteil vom 5. August 2015 - 6 C 8.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:050815U6C8.14.0] - BVerwGE 152, 355 Rn. 22 für die im Wesentlichen vergleichbare Rechtslage nach § 23 PostG).
  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8489/18
    Siehe BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 -, juris (Rn. 24); vom 1. April 2015 - 6 C 38.13 -, juris (Rn. 24 ff.); und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt nur BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8492/18
    Siehe BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 -, juris (Rn. 24); vom 1. April 2015 - 6 C 38.13 -, juris (Rn. 24 ff.); und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt nur BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8490/18
    Siehe BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 -, juris (Rn. 24); vom 1. April 2015 - 6 C 38.13 -, juris (Rn. 24 ff.); und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt nur BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8491/18
    Siehe BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 -, juris (Rn. 24); vom 1. April 2015 - 6 C 38.13 -, juris (Rn. 24 ff.); und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt nur BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

    Zuletzt BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris (Rn. 22).

  • VG Köln, 17.03.2017 - 9 K 8589/16

    Telekom darf Vectoring-Technik auch in den Nahbereichen einsetzen

    BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 -, juris Rn. 33; Urteil vom 10. Dezember 2014 - 6 C 16.13 -, juris Rn. 30.
  • BVerwG, 21.09.2018 - 6 C 7.17

    Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung darf regulatorisch eingeschränkt werden, um

    Dieses Ergebnis folgt bereits daraus, dass die genannten Bestimmungen über das Konsultationsverfahren und das Konsolidierungsverfahren ebenso wenig wie ihre unionsrechtlichen Grundlagen in Art. 6 bis Art. 8 der Rahmenrichtlinie (Richtlinie 2002/21/EG in der Fassung der Änderungsrichtlinie 2009/140/EG) einen individualschützenden Charakter haben (stRspr, vgl. BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 [ECLI:DE:BVerwG:2015:250215U6C37.13.0] - BVerwGE 151, 268 Rn. 33 und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:161215U6C27.14.0] - Buchholz 442.066 § 33 TKG Nr. 4 Rn. 33).
  • BVerwG, 21.09.2018 - 6 C 8.17

    Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung darf regulatorisch eingeschränkt werden, um

    Dieses Ergebnis folgt bereits daraus, dass die genannten Bestimmungen über das Konsultationsverfahren und das Konsolidierungsverfahren ebenso wenig wie ihre unionsrechtlichen Grundlagen in Art. 6 bis Art. 8 der Rahmenrichtlinie (Richtlinie 2002/21/EG in der Fassung der Änderungsrichtlinie 2009/140/EG) einen individualschützenden Charakter haben (stRspr, vgl. BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 [ECLI:DE:BVerwG:2015:250215U6C37.13.0] - BVerwGE 151, 268 Rn. 33 und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:161215U6C27.14.0] - Buchholz 442.066 § 33 TKG Nr. 4 Rn. 33).
  • BVerwG, 21.09.2018 - 6 C 6.17

    Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung darf regulatorisch eingeschränkt werden, um

    Dieses Ergebnis folgt bereits daraus, dass die genannten Bestimmungen über das Konsultationsverfahren und das Konsolidierungsverfahren ebenso wenig wie ihre unionsrechtlichen Grundlagen in Art. 6 bis Art. 8 der Rahmenrichtlinie (Richtlinie 2002/21/EG in der Fassung der Änderungsrichtlinie 2009/140/EG) einen individualschützenden Charakter haben (stRspr, vgl. BVerwG, Urteile vom 25. Februar 2015 - 6 C 37.13 [ECLI:DE:BVerwG:2015:250215U6C37.13.0] - BVerwGE 151, 268 Rn. 33 und vom 16. Dezember 2015 - 6 C 27.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:161215U6C27.14.0] - Buchholz 442.066 § 33 TKG Nr. 4 Rn. 33).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht