Rechtsprechung
   BVerwG, 18.04.1994 - 5 B 18.94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1994,9036
BVerwG, 18.04.1994 - 5 B 18.94 (https://dejure.org/1994,9036)
BVerwG, Entscheidung vom 18.04.1994 - 5 B 18.94 (https://dejure.org/1994,9036)
BVerwG, Entscheidung vom 18. April 1994 - 5 B 18.94 (https://dejure.org/1994,9036)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,9036) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Erfordernis der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache für die Zulassung der Revision - Vorliegen einer nicht höchstrichterlich geklärten Rechtsfrage, deren Beantwortung zur Erhaltung der Einheitlichkeit der Rechtsprechung oder für eine bedeutsame Weiterentwicklung des Rechts geboten erscheint - Frage, "ob in Fällen mehrfacher Zustellung bei der Berechnung von Fristen auf die erste oder die letzte Zustellung abzustellen ist"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • LSG Hessen, 13.10.2017 - L 5 R 272/14

    Gesetzliche Rentenversicherung, Erbrecht

    Der Senat verkennt in diesem Zusammenhang nicht, dass die Widerspruchsbehörde grundsätzlich nicht befugt ist, durch eine nochmalige förmliche Zustellung eines Widerspruchsbescheides den erneuten Lauf der Klagefrist in Gang zu setzen (vgl. BVerwG, Urteil vom 11. Mai 1979, 6 C 79/78 = BVerwGE 58, 100; BVerwG, Beschluss vom 18. April 1994, 5 B 18/94 - juris; Bayerisches LSG, Urteil vom 9. November 2011, L 16 AS 247/11 - juris Rdnr. 34 m.w.N.).
  • VG Minden, 13.06.2017 - 10 K 368/17

    Irreführend; Rechtsbehelfsbelehrung, unrichtige; Rechtsmittelklarheit;

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. April 1994 - 5 B 18.94 -, juris Rn. 2; OVG NRW, Beschluss vom 4. Dezember 2001 - 11 A 3003/01.A -, juris Rn. 6 ff.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2002 - 15 A 5299/00

    Abgabenrecht: GbR als Grundstückseigentümerin

    zur Bedeutung der ersten Bekanntgabe eines Verwaltungsaktes bei mehrfacher Bekanntgabe Kopp/Ramsauer, VwVfG, 7. Aufl., § 41 Rn. 21; Hennecke, in: Knack, VwVfG, 6. Aufl., § 41 Rn. 4.2; für Widerspruchsbescheide BVerwG, Urteil vom 18.4.1994 - 5 B 18.94 -, S. 2 f.; Urteil vom 11.5.1979 - 6 C 70.78 -, BVerwGE 58, 100 (106).
  • OVG Sachsen, 14.08.2013 - 1 B 365/13

    Beginn der Begründungsfrist des § 146 Abs. 4 Satz 1 VwGO durch Übermittlung einer

    Bei mehrfacher Zustellung einer Entscheidung an denselben Beteiligten ist für die Fristenberechnung auf die erste wirksame Bekanntgabe abzustellen (wie BVerwG, Beschl. v. 19. April 1994 - 5 B 18.94 -, juris Rn. 2 m. w. N.).

    Die nachfolgende Übersendung einer Beschlussausfertigung unter Beifügung eines weiteren Empfangsbekenntnisses auf dem normalen Postweg, die am 5. Juni 2013 bei den Prozessbevollmächtigten der Antragsteller einging, setzte die Frist zur Begründung der Beschwerde nicht erneut in Lauf, vielmehr ist auch bei mehrfacher Zustellung einer Entscheidung an denselben Beteiligten für die Fristenberechung auf die erste wirksame Bekanntgabe abzustellen (vgl. BVerwG, Beschl. v. 19. April 1994 - 5 B 18.94 -, juris Rn. 2 m. w. N.; OVG Hamburg, Beschl. v. 20. September 1995 - Bs IV 143/95 -, juris Rn. 7).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.09.2001 - 15 A 3850/99

    Kanalanschlussbeitrag und verkehrsmäßiger Erschließung

    vgl. dazu, dass bei mehrfacher Zustellung eines Widerspruchsbescheides die erste Zustellung die Klagefrist auslöst, BVerwG, Beschluss vom 18. April 1994 - 5 B 18.94 -, S. 2 f. des amtlichen Umdrucks; Urteil vom 11. Mai 1979 - 6 C 70.78 -, BVerwGE 58, 100 (105 ff.).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 14.12.2015 - 5 M 303/15

    Neubau der B 198 Ortsumgehung Mirow; Erschwerung der Klageerhebung mangels

    Für die Fristberechnung kommt es insoweit auf die erste Zustellung des Planfeststellungsbeschlusses am 05. Mai 2015 an (vgl. BVerwG, Beschl. v. 18.04.1994 - 5 B 18.94 -, juris).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 19.01.2017 - 3 S 101.16

    Beschluss; beglaubigte Abschrift; Empfangsbekenntnis; Zustellung;

    Das Bundesverwaltungsgericht (Urteil vom 11. Mai 1979 - 6 C 70/78 - juris Rn. 36 ff.; Beschluss vom 18. April 1994 - 5 B 18/94 - juris Rn. 2) hat bei wiederholter Zustellung von Widerspruchbescheiden entschieden, dass es auf die erste Zustellung ankomme.
  • FG Hamburg, 22.08.2006 - 5 K 199/05

    Abgabenordnung/Verwaltungszustellungsgesetz: Fristbeginn und Wiedereinsetzung bei

    Das gilt nicht nur bei der nochmaligen Zustellung an denselben Empfänger (vgl. Verwaltungsgericht -VG- Meiningen vom 23. Oktober 1995, 2 E 570/95.ME, Juris; Hamburgisches Oberverwaltungsgericht -OVG- vom 20. September 1995, Bs IV 143/95, NJW 1996, 1226; vom 23. August 1995, Bs IV 183/95, NJW 1996, 1225; BVerwG vom 18. April 1994, 5 B 18/94, Juris; vom 11. Mai 1979, 6 C 70/78, BVerwGE 58, 100 , Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung -HFR- 1980, 204).
  • VG Minden, 31.05.2017 - 10 L 89/17
    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. April 1994 - 5 B 18.94 -, juris Rn. 2; OVG NRW, Beschluss vom 4. Dezember 2001 - 11 A 3003/01.A -, juris Rn. 6 ff.
  • LSG Bayern, 17.02.2017 - L 16 AS 859/16

    Fristüberschreitung bei Beschwerde

    Bei mehrfacher Zustellung einer Entscheidung an denselben Beteiligten ist für die Fristenberechnung auf die erste wirksame Bekanntgabe abzustellen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. April 1994, 5 B 18/94).
  • VG Gelsenkirchen, 13.01.2015 - 6a K 2712/14

    Dublin II-Verordnung; Rückführung; Schweiz; Verfristung; Zuständigkeit;

  • VG Cottbus, 22.03.2011 - 6 K 528/09

    Heranziehung eines Grundstücks zur Entrichtung des Schmutzwasserbeitrags und

  • BVerwG, 11.05.1995 - 1 B 52.95

    Rechtsmittelfähige Entscheidung - Mehrfache Zustellung an den Betroffenen -

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.03.2018 - L 7 AS 2346/17
  • VG Düsseldorf, 30.06.2014 - 14 K 9377/13

    Kosten der Unterstellung und Verwahrung eines elektrischen Rollstuhls nach einer

  • VG Cottbus, 07.03.2011 - 6 K 864/09

    Rechtmäßigkeit der Erhebung des Schmutzwasseranschlussbeitrags

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.12.2001 - 11 A 3003/01
  • OVG Sachsen, 18.08.2015 - 2 B 236/15

    Versäumung der Beschwerdefrist; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand;

  • VG Gelsenkirchen, 09.07.2014 - 6a L 911/14

    Dublinverfahren; Rechtschutzbedürfnis; offensichtliche Unzulässigkeit;

  • VG Düsseldorf, 06.12.2013 - 14 L 2414/13

    Sofortige Vollziehbarkeit einer Ausreisefrist nach einem abgelehnten Asylantrag

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht