Rechtsprechung
   BVerwG, 19.08.2014 - 1 C 1.14   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    AEUV Art. 20, ... 45, 78, 267; AufenthG § 5 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 3, § 12 Abs. 2, § 25 Abs. 2 und 3, § 51 Abs. 6, § 60 Abs. 2; GFK Art. 23, 26; GR-Charta Art. 18; Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte - IPBPR Art. 12; Protokoll Nr. 4 zur EMRK Art. 2; Richtlinie 2011/95/EU Art. 2 Buchst. d und g, Art. 18, 20 Abs. 1 und 2, Art. 29, 33
    Aufenthalt; Ausländergleichbehandlung; Bewegungsfreiheit; fiskalisches Interesse; Flüchtling; Fortsetzungsfeststellungsklage; Inländergleichbehandlung; migrationspolitisches Interesse; Person mit subsidiärem Schutzstatus; Sozialhilfe; subsidiär Schutzberechtigte; Vorabentscheidung; Wohnsitzauflage.

  • Bundesverwaltungsgericht

    AEUV Art. 20, 45, 78, 267
    Vorlage an EuGH

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 20 AEUV, Art 267 AEUV, Art 45 AEUV, Art 78 AEUV, § 12 Abs 2 AufenthG
    Vorabentscheidungsersuchen zur Klärung der Frage, ob Wohnsitzauflagen für subsidiär Schutzberechtigte mit EURL 95/2011 vereinbar sind

  • Jurion

    Klärungsbedürftigkeit der Vereinbarkeit von Wohnsitzauflagen für subsidiär Schutzberechtigte mit Art. 33 RL 2011/95/EU i.R.e. Vorabentscheidungsersuchens vor dem EuGH

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    Art. 20, ... 45, 78, 267 AEUV, § 5 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 3, § 12 Abs. 2, § 25 Abs. 2 und 3, § 60 Abs. 2 AufenthG, Art. 23, 26 GFK, Art. 18 GR-Charta, Art. 12 IBPR (Internati-onaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte), Art. 2 Protokoll Nr. 4 zur EMRK, Art. 2 Buchst. d und g, Art. 18, Art. 20 Abs. 1 und 2, Art. 29, 33 RL 2011/95/EU
    Ausländerrecht: Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen (Vorabentscheidungsersuchen an den EuGH) | Vereinbarkeit von Wohnsitzauflagen für subsidiär Schutzberechtigte mit Art. 33 und / oder Art. 29 der RL 2001/95/EU; Bewegungsfreiheit; Fiskalisches und migrationspolitisches Interesse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufenthalt; Ausländergleichbehandlung; Bewegungsfreiheit; fiskalisches Interesse; Flüchtling; Fortsetzungsfeststellungsklage; Inländergleichbehandlung; migrationspolitisches Interesse; Person mit subsidiärem Schutzstatus; Sozialhilfe; subsidiär Schutzberechtigte; Vorabentscheidung; Wohnsitzauflage

  • rechtsportal.de

    Klärungsbedürftigkeit der Vereinbarkeit von Wohnsitzauflagen für subsidiär Schutzberechtigte mit Art. 33 RL 2011/95/EU i.R.e. Vorabentscheidungsersuchens vor dem EuGH

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    Europäischer Gerichtshof soll Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen klären

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ausländerrechtliche Wohnsitzauflagen

  • lto.de (Kurzinformation)

    BVerwG ruft EuGH an - Leipzig zweifelt an Wohnsitzauflagen für Ausländer

  • Jurion (Kurzinformation)

    Europäischer Gerichtshof soll Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen klären

  • migrationsrecht.net (Kurzinformation)

    Europäischer Gerichtshof soll Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen klären

  • migrationsrecht.net (Kurzinformation)

    Europäischer Gerichtshof soll Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen bei subsidiär Schutzberechtigten klären

  • bayrvr.de (Pressemitteilung)

    Europäischer Gerichtshof soll Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen klären

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge: Warten auf den EuGH

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2015, 61



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.09.2018 - 18 A 256/18

    Ausländer-Wohnsitzregelungsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen teilweise

    Nach der auf das Vorabentscheidungsersuchen des BVerwG, BVerwG, Beschluss vom 19. August 2014 - 1 C 1.14 -, juris Rn. 19 ff., ergangenen Rechtsprechung des EuGH zur Zulässigkeit von Wohnsitzauflagen, vgl. Urteil vom 1. März 2016 - C-443/14 und C -444/14 -, juris Rn. 22 ff., stellt eine Wohnsitzauflage eine Einschränkung der durch Art. 33 der Richtlinie 2011/95/EU gewährleisteten Freizügigkeit dar.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 19. August 2014, a.a.O., juris Rn. 16.

  • BVerwG, 19.08.2014 - 1 C 3.14

    Aufenthalt; Ausländergleichbehandlung; Bewegungsfreiheit; fiskalisches Interesse;

    Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union zur Klärung der Frage, ob Wohnsitzauflagen für subsidiär Schutzberechtigte mit Art. 33 und/oder Art. 29 der Richtlinie 2011/95/EU vereinbar sind (Parallelentscheidung zum Beschluss vom 19. August 2014 - BVerwG 1 C 1.14).

    Es wird darauf hingewiesen, dass die Fragen Gegenstand von zwei weiteren - gleichlautenden - Vorabentscheidungsersuchen sind (vgl. Beschlüsse vom 19. August 2014 - BVerwG 1 C 1.14 und BVerwG 1 C 7.14).

    Die von den Klägern der Verfahren BVerwG 1 C 1.14 und BVerwG 1 C 7.14 dagegen zitierte Kommentierung zu Art. 12 IPBPR (UN Human Rights Committee (HRC), CCPR General Comment No. 27: Article 12 (Freedom of Movement), 2 November 1999, CCPR/C/21/Rev.1/Add.9 - marginal 12) bezieht sich auf Art. 12 Abs. 3 IPBPR und nicht auf den hier maßgeblichen Art. 12 Abs. 1 IPBPR.

  • BVerwG, 19.08.2014 - 1 C 7.14

    Europäischer Gerichtshof soll Zulässigkeit ausländerrechtlicher Wohnsitzauflagen

    Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union zur Klärung der Frage, ob Wohnsitzauflagen für subsidiär Schutzberechtigte mit Art. 33 und/oder Art. 29 der Richtlinie 2011/95/EU vereinbar sind (Parallelentscheidung zum Beschluss vom 19. August 2014 - BVerwG 1 C 1.14).

    Es wird darauf hingewiesen, dass die Fragen Gegenstand von zwei weiteren - gleichlautenden - Vorabentscheidungsersuchen sind (vgl. Beschlüsse vom 19. August 2014 - BVerwG 1 C 1.14 und BVerwG 1 C 3.14).

  • VG München, 18.11.2014 - M 4 K 13.3765

    Wohnsitzbeschränkende Auflage; subsidiär Schutzbedürftige

    Maßgeblich für die gerichtliche Überprüfung ist aufgrund der Dauerwirkung der Wohnsitzauflage die Sach- und Rechtslage im Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung bzw. der Entscheidung der Tatsacheninstanz (vgl. BVerwG B. v. 19.8.2014 - 1 C 1.14 - juris Rn. 9 m. w. N.).

    Das Gericht war nicht verpflichtet, das Verfahren bis zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs über das Vorabentscheidungsersuchen des Bundesverwaltungsgerichts vom 19. August 2014, Az.: 1 C 1.14, nach § 94 VwGO analog auszusetzen; diese Entscheidung liegt vielmehr im Ermessen des Gerichts (vgl. OVG NRW B. v. 27.8.2013 - 14 A 1677/13 - juris Rn. 5).

    Diese Befugnis umfasst auch die Erteilung einer Wohnsitzauflage, da sie gegenüber der ausdrücklich genannten räumlichen Beschränkung des Aufenthaltstitels einen geringeren Eingriff darstellt (vgl. BVerwG B. v. 19.8.2014 - 1 C 1.14 - juris Rn. 14; BVerwG U. v. 15.1.2008 - 1 C 17/07 - juris Rn. 13; VG Regensburg B. v. 13.12.2012 - RO 9 K 12.1670 - juris Rn. 25).

    c) Auch gegenüber subsidiär Schutzberechtigten sind Wohnsitzauflagen, wenn sie wie vorliegend (nur) zum Zweck der angemessenen Verteilung öffentlicher Sozialhilfelasten verfügt worden sind, nach Art. 33, 29 QualRL unzulässig (vgl. u. a. OVG NRW U. v. 21.11.2013 - 18 A 1291/13 - juris; VG München U. v. 20.2.2014 - M 24 K 13.4174; VG Regensburg B. v. 13.12.2012 - RO 9 K 12.1670 - juris; VG Düsseldorf U. v. 18.3.2014 - 24 K 5977/12 - juris, indirekt auch BayVGH U. v. 9.5.2011 - 19 B 10.2384 - juris Rn. 25; a. A.: OVG Lüneburg U. v. 11.12.2013 - 2 LC 222/13 - juris; VG Saarland U. v. 9.1.2014 - 6 K 945/13 - juris; VG Greifswald U. v. 1.4.2014 - 2 A 705/13 - juris, offen, aber wohl mit Tendenz zur Unzulässigkeit der Auflage: BVerwG B. v. 19.8.2014 - 1 C 1.14 - juris).

    Das Ziel der QualRL war es, ein gemeinsames europäisches Asylsystem zu schaffen, das sich auf eine uneingeschränkte und umfassenden Anwendung der Genfer Konvention stützt, so dass davon auszugehen ist, dass das durch Art. 33 QualRL gewährleistete Recht ebenso zu verstehen ist wie in Art. 26 GK und somit auch die freie Wahl des Wohnsitzes umfasst (vgl. OVG NRW, a. a. O., Rn. 48 ff.; BVerwG B. v. 19.8.2014 - 1 C 1/14 - juris Rn. 23 ff.).

    Dies folgt auch aus Art. 20 Abs. 2 QualRL, wonach die Vorschriften des Kapitel 7 der QualRL sowohl für Flüchtlinge als auch für subsidiär Schutzbedürftige gelten, soweit nichts anderes bestimmt ist (vgl. BVerwG B. v. 19.8.2014, a. a. O., Rn. 28).

  • VGH Bayern, 19.03.2018 - 10 C 17.2591

    Räumliche Beschränkung des Aufenthaltstitels eines anerkannt Schutzberechtigten

    Nach Auffassung des Bundesverwaltungsgerichts (EuGH-Vorlage vom 19.8.2014 - 1 C 1.14 - juris Rn. 17 unter Bezugnahme auf EGMR, E.v. 20.11.2007 - Nr. 44294/04) bestimmt die räumliche Beschränkung die Rechtmäßigkeit des Aufenthalts, so dass der Aufenthalt von vornherein nur mit der Beschränkung rechtmäßig ist und diese daher nicht am Maßstab des Art. 12 Abs. 3 IPbpR zu messen ist (so auch Lehner/Lippold, ZAR 2016, 81).
  • OVG Niedersachsen, 04.04.2017 - 8 PA 46/17

    Ende der Fortgeltung der Wohnsitzauflage zu einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 51

    Wird im Anschluss die Aufenthaltserlaubnis verlängert oder eine neue Aufenthaltserlaubnis erteilt und diese erneut mit einer Wohnsitzauflage versehen, ist hierin aber regelmäßig auch die konkludente Aufhebung der vorausgegangenen Wohnsitzauflage zu sehen mit der Folge, dass die Wirkung des § 51 Abs. 6 AufenthG endet (vgl. BVerwG, Beschl. v. 19.8.2014 - BVerwG 1 C 1.14 -, Buchholz 402.242 § 12 AufenthG Nr. 3; Urt. v. 15.1.2008 - BVerwG 1 C 17.07 -, BVerwGE 130, 148, 150; Hamburgisches OVG, Urt. v. 26.5.2010 - 5 Bf 85/10 -, juris Rn. 32).

    Die von den Klägern der Verfahren BVerwG 1 C 1.14 und BVerwG 1 C 7.14 dagegen zitierte Kommentierung zu Art. 12 IPBPR (UN Human Rights Committee (HRC), CCPR General Comment No. 27: Article 12 (Freedom of Movement), 2 November 1999, CCPR/C/21/Rev.1/Add.9 - marginal 12) bezieht sich auf Art. 12 Abs. 3 IPBPR und nicht auf den hier maßgeblichen Art. 12 Abs. 1 IPBPR.".

  • VG Aachen, 06.07.2017 - 4 L 787/17

    Änderung einer Wohnsitzauflage; Duldung; örtliche Zuständigkeit; ZustAVO;

    vgl. hierzu: BVerwG, Vorlagebeschluss vom 19. August 2014 - 1 C 1.14 -, NVwZ-RR 2015, 61 = juris, Rn. 14.
  • OVG Niedersachsen, 23.02.2015 - 8 PA 13/15

    Wohnsitzauflage zur Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen

    Die von den Klägern der Verfahren BVerwG 1 C 1.14 und BVerwG 1 C 7.14 dagegen zitierte Kommentierung zu Art. 12 IPBPR (UN Human Rights Committee (HRC), CCPR General Comment No. 27: Article 12 (Freedom of Movement), 2 November 1999, CCPR/C/21/Rev.1/Add.9 - marginal 12) bezieht sich auf Art. 12 Abs. 3 IPBPR und nicht auf den hier maßgeblichen Art. 12 Abs. 1 IPBPR.".
  • VG Schleswig, 01.12.2016 - 1 A 66/14

    Aufenthaltserlaubnis

    Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Vorlagebeschlüssen vom 19.08.2014 (1 C 1/14, 1 C 3/14 und 1 C 7/14, Juris) dem EuGH (u.a.) folgende Fragen zur Vorabentscheidung vorgelegt:.
  • VG Darmstadt, 21.06.2018 - 6 K 1537/16

    Wohnsitzauflage für subsidiär Schutzberechtigte

    Der EuGH hat mit Urteil vom 01.03.2016 in den verbundenen Rechtssachen C-443/14 und C-444/14 auf ein Vorabentscheidungsersuchen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG, Vorabentscheidungsersuchen vom 19.08.2014, 1 C 1.14, juris und Parallelentscheidung BVerwG, Vorabentscheidungsersuchen vom 19.08.2014, 1 C 3.14, juris) entschieden, dass Wohnsitzauflagen das Freizügigkeitsrecht aus Art. 33 QRL einschränken.
  • VG Hamburg, 10.09.2018 - 15 K 5745/15

    Nebenbestimmung Wohnsitzauflage-Schutz des Kindeswohls

  • BVerwG - 1 C 5.14 (anhängig)
  • BVerwG - 1 C 6.14 (anhängig)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht