Rechtsprechung
   BVerwG, 19.09.2000 - 1 C 17.99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,780
BVerwG, 19.09.2000 - 1 C 17.99 (https://dejure.org/2000,780)
BVerwG, Entscheidung vom 19.09.2000 - 1 C 17.99 (https://dejure.org/2000,780)
BVerwG, Entscheidung vom 19. September 2000 - 1 C 17.99 (https://dejure.org/2000,780)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,780) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    ArbZG §§ 1, 9, 10 Abs. 1 Nr. 15, §§ 11, 13 Abs. 3; VwGO § 42 Abs. 2
    Rechtsschutzinteresse; Klagebefugnis; Feststellungsbescheid; Drittschutz; drittschützende Wirkung; öffentlich-rechtliches Arbeitszeitrecht; Sonn- und Feiertagsarbeit; Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen; Verlegbarkeit von Arbeiten auf Werktage; Arbeitsergebnisse; ...

  • Judicialis

    Rechtsschutzinteresse; Klagebefugnis; Feststellungsbescheid; Drittschutz; drittschützende Wirkung; öffentlich-rechtliches Arbeitszeitrecht; Sonn- und Feiertagsarbeit; Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen; Verlegbarkeit von Arbeiten auf Werktage; Arbeitsergebnisse;

  • Wolters Kluwer

    Rechtsschutzinteresse - Klagebefugnis - Feststellungsbescheid - Drittschutz - Drittschützende Wirkung - Öffentlich-rechtliches Arbeitszeitrecht - Sonn- und Feiertagsarbeit - Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen - Verlegbarkeit von Arbeiten auf Werktage - ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässigkeit von Sonn- und Feiertagsarbeit nur bei konkreter Feststellung einer relevanten Misslingensquote von Arbeitsergebnissen und deren Ursache im betroffenen Betrieb

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Zulässigkeit von Sonn- und Feiertagsbeschäftigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsschutzinteresse; Klagebefugnis; Feststellungsbescheid; Drittschutz; drittschützende Wirkung; öffentlich-rechtliches Arbeitszeitrecht; Sonn- und Feiertagsarbeit; Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen; Verlegbarkeit von Arbeiten auf Werktage; Arbeitsergebnisse; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Sonn- und Feiertagsbeschäftigung in einem Dachziegelwerk

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht; Sonn- und Feiertagsbeschäftigung in einem Dachziegelwerk

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    ArbZG §§ 9, 10 Abs. 1 Nr. 15
    Zulässigkeit von Sonn- und Feiertagsarbeit nur bei konkreter Feststellung einer relevanten Misslingensquote von Arbeitsergebnissen und deren Ursache im betroffenen Betrieb

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 112, 51
  • NJW 2001, 843 (Ls.)
  • ZIP 2000, 1903
  • NZA 2000, 1232
  • DVBl 2001, 567
  • BB 2001, 367
  • DB 2000, 2384
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BVerwG, 17.03.2004 - 1 C 1.03

    Aufenthaltsbefugnis; rechtmäßiger Aufenthalt; Aufklärungspflicht; Flüchtling;

    Abgesehen davon, dass sich eine der vorliegenden vergleichbare Konstellation künftig bei Beachtung des erwähnten Urteils vom 17. Dezember 2002 (a.a.O.) kaum mehr ergeben dürfte, kann der Senat die im Laufe des Revisionsverfahrens erfolgte Erteilung der Aufenthaltsbefugnisse an die Klägerinnen berücksichtigen, weil dies der endgültigen Erledigung des Rechtsstreits dient (vgl. etwa Urteil des 9. Senats vom 20. Februar 2001 - BVerwG 9 C 20.00 - BVerwGE 114, 16 m.w.N.; vgl. ferner zu neuen Bescheiden Urteil vom 19. September 2000 - BVerwG 1 C 17.99 - BVerwGE 112, 51, 58).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.06.2016 - 4 A 2803/12

    Höchstarbeitszeitberechnung bei Ärzten der Uniklinik Köln rechtswidrig

    vgl. BVerwG, Urteil vom 19.9.2000 - 1 C 17.99 -, BVerwGE 112, 51 = juris, Rn. 31.
  • BSG, 07.02.2007 - B 6 KA 8/06 R

    Vertragsarzt - defensive Konkurrentenklage - Erfordernisse für

    Unzulässig ist ein Rechtsbehelf nur dann, wenn durch den angefochtenen Verwaltungsakt offensichtlich und eindeutig nach keiner Betrachtungsweise Rechte des Klägers verletzt sein können (stRspr von BVerfG, Bundesverwaltungsgericht und BSG; s zB BVerfGE 83, 182, 196 = SozR 3-1100 Art. 19 Nr. 2 S 6; BVerwGE 112, 51, 54 mwN; BSGE 43, 134, 141 = SozR 4100 § 34 Nr. 6 S 13; BSGE 90, 127, 130 = SozR 3-5795 § 10d Nr. 1 S 4).

    Die Überprüfung im Einzelnen, ob eine Rechtsnorm drittschützenden Charakter hat, erfolgt erst im Rahmen der Begründetheit (s zB BVerwGE 92, 313, 316 f; 112, 51, 54 f; BVerwG NVwZ 2004, 1244, 1246).

  • VGH Bayern, 13.03.2014 - 22 ZB 14.344

    Arbeitszeitverlängerung für den Reifenfachhandel aufgrund saisonal besonders

    Vielmehr ist es nicht ermessensfehlerhaft, dass das Gewerbeaufsichtsamt - und dieses bestätigend das Verwaltungsgericht - grundsätzlich den Belangen des Schutzes der Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer den Vorrang vor den betrieblichen Interessen der Klägerin gegeben haben und dabei den Zweck des Arbeitszeitgesetzes, Arbeitnehmer u.a. vor gesundheitlichen Gefahren aus der Überschreitung der zeitlichen Leistungsgrenzen zu schützen (vgl. BVerwG, U.v. 19.9.2000 - 1 C 17.99 - BVerwGE 112, 51/55; BayVGH, U.v. 29.6.1999 - 22 B 98.1524 - juris Rn. 18), zutreffend und nicht allein für den Gesamtzeitraum zu Grunde gelegt haben.

    Der Schutz der Gesundheit der Arbeitnehmer und die Arbeitssicherheit stehen als öffentliche Belange nach § 1 Nr. 1 ArbZG (vgl. BVerwG, U.v. 19.9.2000 - 1 C 17.99 - BVerwGE 112, 51/55; BayVGH, U.v. 29.6.1999 - 22 B 98.1524 - juris Rn. 18) nicht zur Disposition einzelner Beschäftigter oder Belegschaften, weil solche Schutzvorschriften nicht dispositives Recht sind (vgl. BayVGH, U.v. 29.6.1999 - 22 B 98.1524 - juris Rn. 22).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.12.2017 - 4 B 634/17

    Sonn- und Feiertagsbeschäftigung beim Transport und Kommissionieren von

    BVerwG, Urteil vom 19.9.2000 - 1 C 17.99 -, BVerwGE 112, 51 = juris, Rn. 31; Schliemann, Arbeitszeitgesetz mit Nebengesetzen, 3. Auflage 2017, § 10 Rn. 9.
  • VG Münster, 18.11.2016 - 1 L 1701/16

    Keine "Flaschenpost" mehr am Sonntag

    vgl. BVerwG, Urteil vom 19. September 2000 - 1 C 17/99 -, BVerwGE 112, 51-63, juris Rn. 31; Wank, Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht, 17. Aufl. 2017, ArbZG § 10 Rn. 1-3.
  • LSG Bayern, 23.07.2008 - L 12 KA 3/08

    Vertragsärztliche Versorgung - Anfechtungsbefugnis für niedergelassenen

    Drittwiderspruch und Drittwiderspruchsklage sind bekanntlich unzulässig, wenn durch den angefochtenen Verwaltungsakt offensichtlich und eindeutig nach keiner Betrachtungsweise Rechte des Dritten verletzt sein können (BVerwGE 112, 51, 54).
  • VGH Bayern, 14.05.2004 - 22 B 00.2884

    Begriff der Verhütung des Misslingens von Arbeitsergebnissen und dessen Anwendung

    Hinsichtlich des Tatbestands wird zunächst auf Nr. 1 der Gründe des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 19. September 2000 - Az. 1 C 17.99 - Bezug genommen.

    Die Anfechtungsklage ist zwar zulässig (vgl. BayVGH vom 29.6.1999 - Az. 22 B 98.1524; BVerwG vom 17.9.2000 - Az. 1 C 17.99), aber unbegründet.

    Der Auslegung des in § 10 Abs. 1 Nr. 15 ArbZG formulierten Ausnahmetatbestands vom grundsätzlichen sonn- und feiertäglichen Beschäftigungsverbot für Arbeitnehmer (vgl. § 9 Abs. 1 ArbZG) ist nach § 144 Abs. 6 VwGO die rechtliche Beurteilung des Bundesverwaltungsgerichts im Urteil vom 19. September 2000 - Az. 1 C 17.99 - zu Grunde zu legen.

  • LSG Berlin-Brandenburg, 19.12.2012 - L 7 KA 74/09

    Krankenversicherung - Aufnahme der asynchronen Photosoletherapie in die

    Unzulässig ist die Normfeststellungsklage nur dann, wenn durch die angefochtene Rechtsvorschrift offensichtlich und eindeutig nach keiner Betrachtungsweise die Rechte der Klägerinnen verletzt sein können (st.Rspr. von BVerfG, BVerwG und BSG; s z.B. BVerfGE 83, 182, 196 = SozR 3-1100 Art. 19 Nr. 2 S. 6; BVerwGE 112, 51, 54 m.w.N.; BSGE 43, 134, 141 = SozR 4100 § 34 Nr. 6 S. 13; BSGE 90, 127, 130 = SozR 3-5795 § 10d Nr. 1 S 4 ).

    Die Überprüfung im Einzelnen, ob eine Rechtsnorm drittschützenden Charakter hat, erfolgt erst im Rahmen der Begründetheit (so z.B. BVerwGE 92, 313, 316 f; 112, 51, 54 f; BVerwG NVwZ 2004, 1244, 1246).

  • VG Berlin, 30.11.2011 - 35 K 388.09

    Supermärkte dürfen vor Sonn- und Feiertagen nicht bis 24.00 Uhr geöffnet haben

    Zum anderen ist diese Voraussetzung auch gegeben, wenn die Verlagerung der Arbeiten auf Werktage wegen unverhältnismäßiger Nachteile wirtschaftlicher oder sozialer Art unzumutbar ist (BVerwG, Urteil vom 19. September 2000 - 1 C 17/99 -, Rn. 31 m.w.Nachw.; zit. nach juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.07.2015 - 4 B 791/15

    Schutz des Sonntags und der staatlich anerkannten Feiertage als Tage der

  • BVerwG, 23.09.2004 - 6 B 50.04

    Anforderungen an die Darlegung des Verfahrensmangels ungenügender Sachaufklärung;

  • SG Düsseldorf, 11.08.2010 - S 2 KA 188/09

    Vertragsarztangelegenheiten

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.07.2015 - 4 B 792/15

    Schutz des Sonntags und der staatlich anerkannten Feiertage als Tage der

  • VG Düsseldorf, 09.07.2015 - 15 L 2301/15

    Sonntagsarbeit bei Post und DHL nicht erlaubt

  • SG Düsseldorf, 25.11.2009 - S 2 KA 247/09

    Vertragsarztangelegenheiten

  • OVG Rheinland-Pfalz, 10.12.2019 - 6 A 10942/19

    Abgrenzbar; Arbeitsaufkommen; Arbeitszeiten; Arbeitszeitrecht;

  • VG Münster, 09.07.2015 - 1 L 906/15

    Verbot von Postzustellungen an Sonn- und Feiertagen bestätigt

  • SG Düsseldorf, 11.08.2010 - S 12 KA 188/09
  • SG Potsdam, 05.12.2007 - S 1 KA 63/06

    Vertragsarzt - Zulässigkeit und Begründetheit einer Anfechtungsklage gegen die

  • VG Düsseldorf, 09.07.2015 - 15 L 2312/15

    Sonntagsarbeit bei Post und DHL nicht erlaubt

  • VG Schleswig, 24.09.2014 - 12 A 219/13

    Klage des Betriebsrats gegen eine dem Unternehmen erteilte Ausnahmegenehmigung

  • VG Würzburg, 19.12.2000 - W 2 K 99.179

    Auslegung des Begriffs "Hilfe zur Arbeit" bei der Zuweisung von Finanzmitteln im

  • VG Köln, 03.05.2017 - 1 L 1027/17
  • VGH Bayern, 13.02.2008 - 22 ZB 06.1921

    Fehlende Klagebefugnis einer Gewerkschaft gegen die Bewilligung bzw. Zulassung

  • VG Frankfurt/Main, 11.11.2008 - 7 E 1739/07

    ANTRAGSBEFUGNIS; Klagebefugnis

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht