Rechtsprechung
   BVerwG, 20.09.2018 - 1 B 66.18, 1 PKH 54.18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,32975
BVerwG, 20.09.2018 - 1 B 66.18, 1 PKH 54.18 (https://dejure.org/2018,32975)
BVerwG, Entscheidung vom 20.09.2018 - 1 B 66.18, 1 PKH 54.18 (https://dejure.org/2018,32975)
BVerwG, Entscheidung vom 20. September 2018 - 1 B 66.18, 1 PKH 54.18 (https://dejure.org/2018,32975)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,32975) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Bundesverwaltungsgericht
  • Wolters Kluwer

    Bewilligung von Prozesskostenhilfe i.R.e. Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision; Klärungsbedürftigkeit des Drohens einer langfristigen Obdachlosigkeit vieler Dublin-III-Rückkehrer als ein systemischer Mangel

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Bewilligung von Prozesskostenhilfe i.R.e. Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision; Klärungsbedürftigkeit des Drohens einer langfristigen Obdachlosigkeit vieler Dublin-III-Rückkehrer als ein systemischer Mangel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OVG Bremen, 21.04.2020 - 1 LA 85/18

    Afghanistan; Berufungszulassung; Familienangehörige; Kabul

    Dabei muss sich der Antragsteller mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzen (vgl. BVerwG, Beschl. v. 05.11.2018 - 1 B 77.18, juris Rn. 9; BVerwG, Beschl. v. 20.09.2018 - 1 B 66.18, juris Rn. 3, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO ).
  • OVG Niedersachsen, 21.06.2019 - 9 LA 25/19

    Flüchtlingsanerkennung, subsidiärer Schutz und nationale Abschiebungsverbote-

    Die Darlegung muss sich auch auf die Entscheidungserheblichkeit des geltend gemachten Zulassungsgrunds erstrecken (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 5.11.2018 - 1 B 77.18 - juris Rn. 9; vom 20.9.2018 - 1 B 66.18 - juris Rn. 3, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO).
  • OVG Niedersachsen, 01.07.2019 - 9 LA 87/19

    Familienasyl und internationaler Schutz für Familienangehörige

    Dabei muss sich der Antragsteller mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzen (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 5.11.2018 - 1 B 77.18 - juris Rn. 9; vom 20.9.2018 - 1 B 66.18 - juris Rn. 3, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO).
  • OVG Niedersachsen, 18.02.2019 - 9 LA 164/19

    Keine Berufungszulassung wegen Gehörsversagung bei Verwertung eines nicht in das

    Die Begründungspflicht verlangt, dass sich der Antragsteller mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substanziiert auseinandersetzt (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 5.11.2018 - 1 B 77.18 - juris Rn. 9; vom 20.9.2018 - 1 B 66.18 - juris zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO).
  • OVG Bremen, 02.08.2019 - 1 LA 174/19

    Syrien / Abschiebung nach Griechenland - Asyl; Darlegung der grundsätzlichen

    Antragsteller mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzen (vgl. BVerwG, Beschl. vom 05.11.2018 - 1 B 77.18 - juris Rn. 9; BVerwG, Beschl. v. 20.09.2018 - 1 B 66.18 - juris Rn. 3, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO).
  • OVG Bremen, 07.10.2019 - 1 LA 213/19

    Ausgehen von einer "grundsätzliche Bedeutung" durch Erfolgen einer Vorlage an den

    Die Darlegung muss sich auch auf die Entscheidungserheblichkeit des geltend gemachten Zulassungsgrunds erstrecken (vgl. zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO : BVerwG, Beschluss vom 05.11.2018 - 1 B 77.18 -, juris Rn. 9; Beschluss vom 20.09.2018 - 1 B 66.18 -, juris Rn. 3).
  • OVG Bremen, 08.10.2019 - 1 LA 194/19

    Asyl Afghanistan; grundsätzliche Bedeutung; Asylrecht/Afghanistan

    Dabei muss sich der Antragsteller mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzen (BVerwG, Beschl. vom 05.11.2018 - 1 B 77.18, juris Rn. 9; BVerwG, Beschl. v. 20.09.2018 - 1 B 66.18, juris Rn. 3, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO ; st. Rspr. des Senats, vgl. nur Beschl. v. 19.08.2019 - 1 LA 208/19).
  • OVG Niedersachsen, 27.03.2019 - 9 LA 99/19

    Kein genereller Abschiebungsschutz für männliche irakische Rückkehrer in die

    Die Darlegung muss sich auch auf die Entscheidungserheblichkeit des geltend gemachten Zulassungsgrunds erstrecken (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 5.11.2018 - 1 B 77.18 - juris Rn. 9; vom 20.9.2018 - 1 B 66.18 - juris, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO).
  • OVG Bremen, 14.10.2019 - 1 LA 164/19

    Asyl Afghanistan; Darlegungserfordernis; grundsätzliche Bedeutung

    Dabei muss sich der Antragsteller mit den Erwägungen des angefochtenen Urteils, auf die sich die aufgeworfene Frage von angeblich grundsätzlicher Bedeutung bezieht, substantiiert auseinandersetzen (BVerwG, Beschl. vom 05.11.2018 - 1 B 77.18, juris Rn. 9; BVerwG, Beschl. v. 20.09.2018 - 1 B 66.18, juris Rn. 3, jeweils zu §§ 132 Abs. 2 Nr. 1, 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO ; st. Rspr. des Senats, vgl. nur Beschl. v. 19.08.2019 - 1 LA 208/19).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht