Rechtsprechung
   BVerwG, 20.11.1987 - 4 C 39.84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,538
BVerwG, 20.11.1987 - 4 C 39.84 (https://dejure.org/1987,538)
BVerwG, Entscheidung vom 20.11.1987 - 4 C 39.84 (https://dejure.org/1987,538)
BVerwG, Entscheidung vom 20. November 1987 - 4 C 39.84 (https://dejure.org/1987,538)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,538) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Luftverkehr - Genehmigungsbescheid - Planfeststellungsverfahren - Rechtsschutzinteresse - Gemeinde - Beteiligungsrechte

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beteiligung der Gemeinde am luftverkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren; Beschränkter Prüfungsumfang im Verwaltungsstreitverfahren; Rechtsschutzinteresse bei nachfolgendem Planfeststellungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1988, 731
  • DVBl 1988, 532
  • DÖV 1988, 696
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • BVerwG, 05.10.1990 - 4 B 249.89

    Verwaltungsrechtliche Prüfung des Planfeststellungsverfahrens zum Ausbau des

    Die hiergegen von einzelnen Gemeinden erhobenen Klagen blieben ohne Erfolg (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - DVBl. 1988, 532 = NVwZ 1988, 731 ).

    Die Ausgestaltung, welche die Genehmigung im vorliegenden Falle erfahren hat und die dem beschließenden Senat aus anderen Verfahren bekannt ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17 = NVwZ 1988, 731 ), trägt alle Merkmale einer Verfestigung in dem hier gemeinten Sinne.

    In ihren tatsächlichen Wirkungen ist die luftverkehrsrechtliche Genehmigung kein lediglich verfahrensleitendes Internum, das nur Rechtmäßigkeitsvoraussetzung für das sich anschließende Planfeststellungsverfahren ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - NVwZ 1988, 731 ); sie ist vielmehr z.B. geeignet, den Grundstücksmarkt nachhaltig zu beeinflussen.

  • BVerwG, 29.01.1991 - 4 C 51.89

    Grundrechtskonkretisierende Normen

    Die luftverkehrsrechtliche Genehmigung nach § 6 Abs. 1 LuftVG und die gemäß § 8 Abs. 1 LuftVG erforderliche Planfeststellung haben zwar einen jeweils eigenen Regelungsbereich, sie sind aber (bei den planfeststellungsbedürftigen Flugplätzen) in einem mehrstufigen Verwaltungsverfahren sachlich und verfahrensmäßig miteinander verzahnt (Urteil vom 7. Juli 1978 - BVerwG 4 C 79.76 - BVerwGE 56, 110 ; vgl. ferner Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17).
  • BVerwG, 16.12.1988 - 4 C 40.86

    Raumplanungshoheit

    Je wichtiger die Informationen und je gravierender die Auswirkungen des militärischen Vorhabens für die Planung der Gemeinde sind, desto dringender muß es - soweit dies im Hinblick auf den Verteidigungsauftrag der Bundeswehr noch vertretbar ist - in einem Genehmigungsverfahren nach §§ 6, 30 Abs. 3 LuftVG unter Beteiligung der Gemeinde geprüft werden (vgl. Urteile vom 3. Mai 1988 - BVerwG 4 C 11 und 12.85 - a.a.O. und vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17).

    Die vorgeschriebene Anhörung dient dazu, etwa entgegenstehende, abwägungserhebliche Interessen möglichst frühzeitig in den Planungsvorgang einfließen zu lassen (vgl. Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17 S. 1 ).

    Die Rechtslage ist insbesondere deswegen anders zu beurteilen, weil die hier gebotene Koordination unter mehreren hoheitlichen Planungsträgern (vgl. Urteil des Senats vom 20. November 1987 a.a.O.) nur auf der Grundlage einer abschließenden Entscheidung im luftverkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren sinnvoll stattfinden kann.

  • BVerwG, 31.10.1990 - 4 C 7.88

    Beteiligung eines anerkannten Naturschutzvereins

    Diese Beschränkung der zulässigen Klagegründe für eine Anfechtungsklage auf das dem Verein zur Verfolgung ihm anvertrauter Schutzgüter eingeräumte subjektiv-öffentliche Beteiligungsrecht ist zulässig (vgl. BVerwGE 78, 347 ; zur Beschränkung der Anfechtungsklage einer Gemeinde gegen eine luftrechtliche Genehmigung auf die Prüfung, ob die Genehmigungsbehörde die Beteiligungsrechte der Gemeinde beachtet hat, vgl. Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17 = NVwZ 1988, 731 m.w.N.).
  • BVerwG, 05.10.1990 - 4 CB 1.90

    Immissionsschutz gegen Fluglärm - Ausbau des Flughafens Stuttgart

    Die hiergegen von einzelnen Gemeinden erhobenen Klagen blieben ohne Erfolg (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - DVBl. 1988, 532 = NVwZ 1988, 731 ).
  • BVerwG, 26.07.1989 - 4 C 35.88

    Luftverkehr - Flugschule - Charterunternehmen - Beschränkung durch

    Dies umso mehr, als selbst die Verlegung der gesamten Allgemeinen Luftfahrt auf andere Flugplätze schon damals in der Öffentlichkeit diskutiert worden ist (zum Umfang der Informationspflicht bei der Anhörung im luftverkehrsrechtlichen Verfahren vgl. Urteile des Senats vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17 und vom 5. Dezember 1986 - BVerwG 4 C 13.85 - a.a.O. § 8 LuftVG Nr. 6 = BVerwGE 75, 214).
  • BVerwG, 18.02.1994 - 4 C 4.92

    Landersplanung/Raumordnung: Angabe der Zweckbestimmung bei der Darstellung einer

    Soweit diese Planungshoheit durch überörtliche Enscheidungen betroffen wird, muß der einzelnen Gemeinde auch im Hinblick auf Art. 28 Abs. 2 GG eine substantielle Möglichkeit verbleiben, ihre Interessen angemessen wahrzunehmen (vgl. auch BVerfGE 56, 298 (320); ferner BVerwG, Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17 = DVBl. 1988, 532).
  • BVerwG, 13.12.2006 - 4 B 73.06

    Fachplanungsprivileg; Privilegierung; Fachplanung; luftverkehrsrechtliche

    Wie der Senat wiederholt entschieden hat, steht den Gemeinden, die von der Anlegung und dem Betrieb eines Flughafens mit möglicher Auswirkung auf ihre eigene Planungshoheit berührt werden können, in einem luftverkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren ein subjektives Recht auf Beteiligung zu; das gilt sowohl für die Fälle, in denen das Vorhaben luftverkehrsrechtlich allein und abschließend durch eine Genehmigung zugelassen wird, als auch für die Fälle, in denen zusätzlich eine Planfeststellung erforderlich ist (Urteile vom 14. Februar 1969 a.a.O., vom 22. Juni 1979 4 C 40.75 Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 11 , vom 7. Juli 1978 BVerwG 4 C 79.76 u.a. BVerwGE 56, 110 und vom 20. November 1987 BVerwG 4 C 39.84 Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17).
  • VGH Hessen, 01.06.2004 - 2 A 3239/03

    Luftverkehrsrechtliche Plangenehmigung: Erweiterung eines Verkehrsflughafens im

    Das den Naturschutzverbänden eingeräumte Recht auf Verfahrensbeteiligung hat somit eine andere Funktion als das Anhörungsrecht betroffener Privatpersonen und betroffener Gemeinden (zum Beteilungsrecht der Gemeinden im luftverkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren vgl. z. B.: BVerwG, Urteil vom 20. November 1987 - 4 C 39.84 -, NVwZ 1988, 731; Urteil vom 22. Juni 1979 - 4 C 40.75 -, NJW 1980, 718).
  • BVerwG, 04.04.2012 - 9 B 95.11

    Planfeststellungsrecht; überörtliches Straßenbauvorhaben; Verfahrensposition des

    In dieser Entscheidung ist das Bundesverwaltungsgericht zwar davon ausgegangen, dass das in einem luftverkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren den Gemeinden zustehende formelle Recht auf Beteiligung ihnen in spezifischer Weise und unabhängig vom materiellen Recht eine eigene, selbstständig durchsetzbare verfahrensrechtliche Rechtsposition einräumt (a.a.O. S. 106; vgl. zu der besonderen Rechtsstellung der Gemeinden gerade in diesem Genehmigungsverfahren: Urteil vom 20. November 1987 - BVerwG 4 C 39.84 - Buchholz 442.40 § 6 LuftVG Nr. 17 S. 3 f.).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 09.01.2004 - 1 M 112/03

    Rechte einer Gemeinde im Verfahren zur Erteilung einer Genehmigung für den

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2000 - 20 B 2104/99

    Erlaubnis zur Änderung der Betriebsgenehmigung des Flughafens Düsseldorf;

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2000 - 20 B 2119/99

    Anforderungen an das Vorliegen eines Anspruchs auf Wiederherstellung der

  • BVerwG, 15.10.1991 - 7 B 99.91

    Planfeststellungsbeschluss - Bundeswasserstraße

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.08.1999 - 20 D 87/96

    Anforderungen an die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens oder

  • VGH Baden-Württemberg, 31.01.1997 - 8 S 991/96

    Änderungsgenehmigung für ehemaligen Militärflugplatz als Verkehrsflughafen

  • VGH Hessen, 24.03.2004 - 2 Q 34/04
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.01.1998 - 20 A 3642/91
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.09.1997 - 20 B 713/95

    Linienführung einer Straßenbahn; Vorhabengenehmigung;

  • VGH Baden-Württemberg, 25.11.1988 - 5 S 1061/88

    Klagebefugnis - ungenehmigter Hubschrauberlandeplatz in der Nachbarschaft -

  • VGH Baden-Württemberg, 22.04.1999 - 8 S 1284/98

    Rechte einer Gemeinde im luftverkehrsrechtlichen Genehmigungsverfahren für Flüge

  • OVG Rheinland-Pfalz, 27.09.2005 - 7 C 10171/05

    Flughafen Hahn - Kein Anspruch der Gemeinde Morbach auf Lärmschutz

  • OVG Rheinland-Pfalz, 26.09.2000 - 7 C 10154/99
  • BVerwG, 17.02.1992 - 4 B 232.91

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Beeinträchtigung der

  • BVerwG, 05.10.1990 - 4 B 3.90

    Beschwerde gegen einen Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau eines Flughafens

  • OVG Niedersachsen, 25.06.1998 - 12 K 1418/98

    Verwirkung des Klagerechts einer einem Flughafen; Abfertigungsposition;

  • BVerwG, 05.10.1990 - 4 B 247.89

    Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss mit dem der Plan für den Ausbau des

  • VGH Hessen, 27.01.1999 - 2 Q 2530/98

    Verkehrslandeplatz - beschränkter Bauschutzbereich

  • OVG Sachsen-Anhalt, 19.05.1994 - 1 S 209/94

    1.2. Landesverfassungsrecht; 2.11 Antragsbefugnis; 2.4.2. Naturschutzrecht -

  • OVG Rheinland-Pfalz, 06.09.2000 - 7 C 10154/99
  • VG Darmstadt, 25.01.1995 - 2 E 1830/91

    Rechtmäßigkeit der Zulassung einer Abweichung vom Regionalen Raumordnungsplan

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht