Rechtsprechung
   BVerwG, 20.12.1963 - VII B 21.63   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1963,760
BVerwG, 20.12.1963 - VII B 21.63 (https://dejure.org/1963,760)
BVerwG, Entscheidung vom 20.12.1963 - VII B 21.63 (https://dejure.org/1963,760)
BVerwG, Entscheidung vom 20. Dezember 1963 - VII B 21.63 (https://dejure.org/1963,760)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1963,760) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Prüfungsrechtliche Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Ablehnung einer Zulassung zur nochmaligen Wiederholung der großen Juristischen Staatsprüfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 1964, 825
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerwG, 07.05.1971 - VII C 51.70

    Klage gegen eine Prüfungsentscheidung im zweiten juristischen Staatsexamen -

    Sie bedeutet lediglich, daß auch die Gesamtbewertung gerichtlich nur in dem Umfange überprüft werden kann wie jede andere pädagogisch-wissenschaftliche Bewertung (vgl. hierzu BVerwGE 8, 272 [BVerwG 24.04.1959 - VII C 104/58]; 12, 359 [BVerwG 14.07.1961 - VII C 170/60]; 15, 39 [BVerwG 27.09.1962 - I C 51/61]; 16, 154 [BVerwG 14.06.1963 - VII C 44/62]; 19, 128 [BVerwG 10.07.1964 - VII C 124/63][132 f.]; 23, 194 [200]; Beschlüsse des Senats vom 20. Dezember 1963 - BVerwG VII B 21.63 - [DVBl. 1964, 825 = Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 24], vom 30. August 1966 - BVerwG VII B 113.66 - [Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 30 = DVBl. 1966, 860], vom 9. Oktober 1969 - BVerwG VII B 4.69 - [Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 39]).
  • BVerwG, 27.11.1981 - 7 C 66.78

    Voraussetzungen für eine Zulassung zur ärztlichen Vorprüfung - Anforderungen an

    16, 17 = JR 1965, 237 [BVerwG 14.06.1963 - BVerwG VII C 145.61] = Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 21];Beschluß vom 20. Dezember 1963 - BVerwG 7 B 21.63 - [Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 24]).
  • BVerwG, 11.12.1964 - VII ER 435.63
    Ob die gerichtliche Nachprüfung ebenso wie bei pädagogisch-wisschenschaftlichen Beurteilungen nur beschränkt zulässig ist (Urteil des Senats vom 24. April 1959 - BVerwG VII C 104.58 -, BVerwGE 8, 272 [BVerwG 24.04.1959 - VII C 104/58] und öfters; Beschluß vom 20. Dezember 1963 - BVerwG VII B 21.63 -, Buchholz, BVerwG, 421.0 Nr. 24), kann zweifelhaft sein, weil es sich nicht um eine derartige Beurteilung handelt.
  • BVerwG, 30.08.1966 - VII B 113.66

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Gerichtliche Überprüfbarkeit

    Das Berufungsgericht ist zutreffend von der ständigen Rechtsprechung des Senats ausgegangen, wonach pädagogisch-wissenschaftliche Bewertungen der Nachprüfung der Gerichte nur in einem beschränkten Umfange unterliegen (BVerwGE 8, 272 [BVerwG 24.04.1959 - VII C 104/58]; 12, 359 [BVerwG 14.07.1961 - VII C 170/60]; 15, 39 [BVerwG 27.09.1962 - I C 51/61]; Beschluß des Senats vom 20. Dezember 1963 - BVerwG VII B 21.63 -, Buchholz BVerwG 421.0, Prüfungswesen Nr. 24).
  • BVerwG, 02.07.1965 - VII C 171.64

    Passivlegitimation für die Klage eines Schülers wegen Nichtbestehens der

    Der Senat hat entschieden, daß pädagogisch wissenschaftliche Bewertungen nur daraufhin vom Richter überprüft werden können, ob der Prüfer von falschen Tatsachen ausgegangen ist, allgemein gültige Bewertungsgrundsätze nicht beachtet hat oder sich von sachfremden Erwägungen hat leiten lassen (vgl. BVerwGE 8, 272 [BVerwG 24.04.1959 - VII C 104/58]; 12, 359 [BVerwG 14.07.1961 - VII C 170/60]; Beschluß vom 20. Dezember 1963 - BVerwG VII B 21.63 -, Buchholz 421.0, Prüfungswesen, Nr. 24; ebenso Urteil des VI. Senats vom 22. April 1963 - BVerwG VI C 55.61 -, Buchholz a.a.O. Nr. 18).
  • BVerwG, 23.09.1966 - VII B 177.65

    Rechtsmittel

    Das Berufungsgericht ist zutreffend von der ständigen Rechtsprechung des Senats ausgegangen, daß pädagogisch-wissenschaftliche Wertungen lediglich in beschränktem Umfange der gerichtlichen Kontrolle unterliegen (BVerwGE 8, 272 [BVerwG 24.04.1959 - VII C 104/58] u.ö.; siehe auch den Beschluß des Senatsvom 20. Dezember 1963 - BVerwG VII B 21.63 -, Buchholz BVerwG 421.0, Prüfungswesen, Nr. 24).
  • BVerwG, 14.09.1966 - VII B 136.65

    Rechtsmittel

    Die Ausführungen des Berufungsgerichts stehen auch mit der ständigen Rechtsprechung des Senats über die Grenzen der richterlichen Kontrolle von pädagogischwissenschaftlichen Bewertungen im Einklang (vgl. BVerwGE 8, 272 [BVerwG 24.04.1959 - VII C 104/58]; Beschluß des Senatsvom 20. Dezember 1963 - BVerwG VII B 21.63 -, Buchholz BVerwG 421.0, Prüfungswesen Nr. 24).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht