Rechtsprechung
   BVerwG, 21.03.1996 - 2 C 24.95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,431
BVerwG, 21.03.1996 - 2 C 24.95 (https://dejure.org/1996,431)
BVerwG, Entscheidung vom 21.03.1996 - 2 C 24.95 (https://dejure.org/1996,431)
BVerwG, Entscheidung vom 21. März 1996 - 2 C 24.95 (https://dejure.org/1996,431)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,431) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Einstellung des Verfahrens wegen Rücknahme der Revision

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beamtenrecht: Anspruch auf Zulagen von Feuerwehrbeamten im Leitstellendienst

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Besoldung - Erschwerniszulage - Dienstschichten - Bereitschafts-dienst - Feuerwehr - Einsatzdienst

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation)

    Wechselschichtzulage für Feuerwehrbeamte

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1996, 518 (Ls.)
  • DVBl 1996, 1153 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (58)

  • LAG Berlin-Brandenburg, 09.01.2015 - 3 Sa 1335/14

    Zeitzuschläge als unpfändbare Erschwerniszuschläge

    Die ständige Umstellung des Arbeits- und Lebensrhythmus ist mit gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen verbunden (vgl. BVerwG 21. März 1996 - 2 C 24/95 -, ZBR 1996, 260).
  • BVerwG, 25.01.2007 - 2 C 28.05

    Gesetzliche Altersgrenze für Eintritt in den Ruhestand, Heraufsetzung bei

    Nach der Senatsrechtsprechung finden die von dem Schichtdienstleistenden geforderte ständige Umstellung des Arbeits- und Lebensrhythmus sowie die damit verbundenen gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen eine besoldungsrechtliche Anerkennung durch die Erschwerniszulage (Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - Buchholz 240.1 BBesO Nr. 17).

    Der Beamte hält sich vielmehr an einem vom Dienstherrn bestimmten Ort lediglich bereit (Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - Buchholz 240.1 BBesO Nr. 17 S. 20), um den Dienst jederzeit aufzunehmen.

    Der Bereitschaftsdienst, auch in der Form der Rufbereitschaft, wird in der Regel neben dem regulären Volldienst innerhalb der täglichen Arbeitszeit geleistet (Urteil vom 21. März 1996 a.a.O.).

  • BVerwG, 29.04.2004 - 2 C 9.03

    Alimentation; Arbeitszeit; Bereitschaftsdienst; Gemeinschaftsrecht;

    Zutreffend ist das Berufungsgericht davon ausgegangen, dass der Kläger Bereitschaftsdienst geleistet hat, der arbeitszeitrechtlich und besoldungsrechtlich als Mehrarbeit zu qualifizieren ist (vgl. Urteil vom 9. Mai 1985 - BVerwG 2 C 20.82 - Buchholz 235 § 48 BBesG Nr. 6 S. 5 f. m.w.N.; Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - Buchholz 240.1 BBesO Nr. 17), und dass die dem Kläger gezahlte Vergütung nach den Maßgaben der §§ 4 und 5 MVergV nicht zu beanstanden ist.
  • BVerwG, 22.01.2009 - 2 C 90.07

    Bereitschaftsdienst; Erschwerniszulage; Dienst zu ungünstigen Zeiten;

    Danach kommt es für die Abgrenzung des Bereitschaftsdienstes insbesondere von der Rufbereitschaft in ständiger Rechtsprechung allein darauf an, ob der Beamte sich an einem vom Dienstherrn bestimmten Ort außerhalb des Privatbereichs zu einem jederzeitigen unverzüglichen Einsatz bereitzuhalten hat, wenn erfahrungsgemäß mit einer dienstlichen Inanspruchnahme zu rechnen ist (Urteile vom 25. Oktober 1979 - BVerwG 2 C 7.78 - BVerwGE 59, 45 , vom 12. Dezember 1979 - BVerwG 6 C 96.78 - BVerwGE 59, 176 = Buchholz 232 § 72 BBG Nr. 17 , vom 9. Mai 1985 - BVerwG 2 C 20.82 - Buchholz 235 § 48 BBesG Nr. 6 , vom 29. Januar 1987 - BVerwG 2 C 14.85 - Buchholz 232 § 72 BBG Nr. 28 , vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - Buchholz 240.1 BBesO Nr. 17 und vom 29. April 2004 - BVerwG 2 C 9.03 - Buchholz 240 § 48 BBesG Nr. 8).
  • BVerwG, 11.12.1997 - 2 C 36.96

    Erschwerniszulage für Justizvollzugsbeamte;; Wechselschichtzulage, Volldienst und

    Die Arbeitszeit im Sinne der Erschwerniszulagenverordnung umfaßt sowohl "Volldienst" als auch Bereitschaftsdienst (vgl. Urteil vom 21. August 1997 - BVerwG 2 C 37.96 - unter Berufung auf das Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - und Urteil vom 29. Januar 1987 - BVerwG 2 C 14.85 - ).

    Die strukturellen Unterschiede zwischen dem Beamtenverhältnis, dessen Besoldung dem Grundsatz der Gesetzesbindung unterliegt (§ 2 Abs. 1 BBesG), und dem Arbeitsverhältnis, das dem Tarifrecht unterliegt, lassen hieran anknüpfende Unterschiede in bereichsspezifischen Regelungen zu (vgl. z.B. Urteil vom 9. Mai 1985 - BVerwG 2 C 20.82 , Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - ).

    Der in § 22 Abs. 1 und 2 EZulV vorausgesetzte Wechsel der täglichen Arbeitszeit, d.h., daß im Dienstplan der Anfangs- und/oder der Endzeitpunkt mehrerer Dienstschichten unterschiedlich festgelegt sind (vgl. Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - ), liegt nach den Feststellungen des Berufungsgerichts vor, ebenso, daß der Kläger ständig aufgrund dieses Dienstplans eingesetzt war, d.h. nicht etwa nur gelegentlich, zu Urlaubs- oder Krankenvertretung.

    Nur eine solche Auslegung entspricht auch Sinn und Zweck der Schichtzulage, mit der die vom Schichtdienstleistenden geforderte ständige Umstellung des Arbeits- und Lebensrhythmus und die damit verbundenen gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen eine besoldungsrechtliche Anerkennung finden sollen (vgl. Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - ).

  • BVerwG, 26.03.2009 - 2 C 12.08

    Wechselschichtzulage; Polizeizulage; Begriff der Dienstbezüge;

    Mit der Zulage finden die von dem Schichtdienstleistenden geforderte ständige Umstellung des Arbeits- und Lebensrhythmus und die damit verbundenen gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen eine besoldungsrechtliche Anerkennung (Urteile vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - Buchholz 240.1 BBesO Nr. 17 und vom 11. Dezember 1997 - BVerwG 2 C 36.96 - Buchholz 240.1 BBesO Nr. 19).
  • BAG, 06.08.1997 - 10 AZR 167/97

    Tarifliche Tätigkeitszulage - Feuerwehrzulage

    Entsprechend hat auch das Bundesverwaltungsgericht (Urteil vom 27. Juni 1991 - 2 C 17.90 - DÖD 1991, 282 und Urteil vom 21. März 1996 - 2 C 24.95 - ZTR 1996, 380) hinsichtlich der Verpflichtung zur Zahlung der Feuerwehrzulage an Beamte entschieden, daß anspruchsberechtigt nur solche Feuerwehrbeamte sind, die aktiv im Brandbekämpfungs- bzw. Hilfeleistungsdienst vor Ort eingesetzt sind.
  • BVerwG, 21.08.1997 - 2 C 37.96

    Beschlüsse - Tatsächliche Grundlagen - Wechsel der täglichen Arbeitszeit -

    Ein regelmäßiger Wechsel der täglichen Arbeitszeit gemäß § 22 Abs. 1 EZulV tritt ein, wenn der Anfangs- und/oder Endzeitpunkt mehrerer Dienstschichten unterschiedlich festgelegt sind (wie BVerwG, Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 -).

    Die Voraussetzungen dieser Vorschrift liegen im vorliegenden Falle schon deshalb nicht vor, weil 24-Stunden-Schichten, deren Anfangs- und/oder Endzeitpunkt sich - wie hier - für den jeweils betroffenen Beamten oder Soldaten nicht verändern, nach der Rechtsprechung des Senats keine Wechselschichten im Sinne dieser Bestimmung sind (BVerwG, Urteil vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - [Buchholz 240.1 Nr. 17]).

    § 22 Abs. 3 Satz 1 EZulV qualifiziert "Volldienst" und "Bereitschaftsdienst" im Hinblick auf die Wechselschicht- und Schichtzulage unterschiedlich, obgleich beide Formen des Dienstes Arbeitszeit sind und - soweit sie zeitlich unmittelbar aufeinanderfolgen - eine Einheit darstellen (BVerwG, Urteile vom 9. Mai 1985 - BVerwG 2 C 20.82 - und vom 21. März 1996 - BVerwG 2 C 24.95 - [a.a.O.]).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 28.08.2009 - 10 A 10467/09

    Keine Schichtzulage im Mautkontrolldienst des Bundesamtes für Güterverkehr

    Dies ergibt sich aus der Entstehungsgeschichte und dem Sinn und Zweck der Norm: Sie wurde nämlich durch die Verordnung zur Änderung besoldungsrechtlicher Vorschriften vom 17. Juni 1998 (Besoldungsänderungsverordnung 1998 - BesÄndV 98) eingefügt, nachdem das Bundesverwaltungsgericht mit Urteil vom 21. März 1996 entschieden hatte, dass auch ein Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit zu bewerten und deshalb nicht generell von der Wechselschicht- und Schichtzulage ausgeschlossen ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 21. März 1996 - 2 C 24.95 -, ZBR 1996, 260).

    Ein regelmäßiger Wechsel der täglichen Arbeitszeit tritt dabei ein, wenn die Anfangs- und/oder Endzeitpunkte mehrerer, vom Beamten wahrgenommener Dienstschichten unterschiedlich festgelegt sind (vgl. BVerwG, Urteil vom 21. März 1996, a.a.O.).

    Die Schichtzulage soll die Belastungen ausgleichen, die mit einem ständigen Wechsel des täglichen Arbeits- und Lebensrhythmus für die Gesundheit sowie das soziale und gesellschaftliche Leben des Betroffenen verbunden sind (vgl. BVerwG, Urteil vom 21. März 1996, a.a.O; BAG, Urteil vom 2. Oktober 1996, a.a.O.).

  • ArbG Stuttgart, 02.07.2014 - 11 Ca 291/14

    Eingruppierung eines Gerätewartes der Feuerwehr

    Denn die Sonderregelungen über Beschäftige im Einsatzdienst nach dessen Nr. 2 Abs. 2 gelten nur für Beschäftigte, die hauptamtlich im kommunalen feuerwehrtechnischen Dienst beschäftigt sind, Nr. 1 zu § 1 Abs. 1 der Vorschrift (BAG 06.08.1997 - 10 AZR 167/97 - Rz. 28, Juris zu Satz 2 der Übergangsvorschrift zu Nr. 2 Satz 2 der SR 2 X BAT-O iVm Nr. 1 der SR 2 X BAT-O; zur Abgrenzung zwischen feuerwehrtechnischem Dienst und Einsatzdienst vgl. auch BAG 22.07.1998 - 4 AZR 662/97 - Rz. 48, Juris; Bundesverwaltungsgericht 21.03.1996 - 2 C 24/95 - Rz. 23, Juris).
  • BVerwG, 23.04.1998 - 2 C 1.97

    Stellenzulage für Beamte bei Justizvollzugseinrichtungen;; -, Voraussetzungen für

  • BVerwG, 07.04.2005 - 2 C 23.04

    Amtsangemessene Versorgung; ruhegehaltfähige Stellenzulage; Konkurrenzverhältnis

  • BAG, 22.07.1998 - 4 AZR 662/97

    Eingruppierung: Einsatzsachbearbeiter in Feuerwehr-Einsatz-Leitstelle

  • VG Regensburg, 16.11.2010 - 1 K 202/10

    Anspruch eines Wachabteilungsführers im Amt für Brandschutz, Zivilschutz und

  • VG Frankfurt/Main, 03.12.2007 - 9 E 2418/07

    Wechselschichtzulage für teilzeitbeschäftigte Beamte

  • OVG Rheinland-Pfalz, 10.06.2005 - 2 A 10187/05

    Polizist darf nicht früher in Pension - Grundsätzliche Verlängerung der

  • LAG Hessen, 29.10.1996 - 9 Sa 557/96

    Zulage: Wechselschichtzulage für Feuerwehrleute

  • BAG, 19.02.2014 - 10 AZR 293/13

    Wechselschichtzulage im feuerwehrtechnischen Dienst - Leitstelle der Feuerwehr

  • OVG Berlin-Brandenburg, 18.12.2009 - 4 B 11.08

    Keine Wechselschichtzulage bei so genanntem bedarfsorientierten, mit Wechsel der

  • VGH Baden-Württemberg, 21.01.2015 - 4 S 1644/14

    Wechselschichtzulage für Polizeibeamte

  • VGH Baden-Württemberg, 31.03.2011 - 4 S 2003/10

    Voraussetzungen für einen Anspruch auf Gewährung einer Schichtzulage

  • BVerwG, 22.01.2009 - 2 C 93.07

    Bereitschaftsdienst; Erschwerniszulage; Dienst zu ungünstigen Zeiten;

  • VG Düsseldorf, 21.10.2005 - 26 K 2538/05

    Geltendmachung eines Anspruchs auf Zulage nach der Erschwerniszulagenverordnung

  • BVerwG, 22.01.2009 - 2 C 91.07

    Bereitschaftsdienst; Erschwerniszulage; Dienst zu ungünstigen Zeiten;

  • VG Düsseldorf, 21.10.2005 - 26 K 2278/05

    Anforderungen an das Vorliegen des Anspruchs eines Polizeibeamten auf Gewährung

  • BVerwG, 29.11.2012 - 2 C 44.11

    Erschwerniszulage; Erschwernis; ständiger Schichtdienst; Schichtplan; Dienstplan;

  • BVerwG, 29.04.2004 - 2 C 10.03

    Alimentation; Arbeitszeit; Bereitschaftsdienst; Gemeinschaftsrecht;

  • BVerwG, 16.07.1998 - 2 C 25.97

    Stellenzulagen im Besoldungsrecht, Voraussetzungen

  • OVG Niedersachsen, 09.11.2010 - 5 LC 450/08

    Gewährung einer Wechselschichtzulage für Polizeibeamte bei Dienstunterbrechung

  • VG Neustadt, 02.07.2014 - 1 K 937/13

    Verwendung eines Berufsfeuerwehrmannes mit laufbahnfremden Aufgaben;

  • LAG Berlin-Brandenburg, 18.12.2012 - 3 Sa 871/12

    Wechselschichtzulage; Angestellte im feuerwehrtechnischen Dienst in der

  • OVG Sachsen, 31.05.2001 - 2 B 476/99
  • BAG, 17.09.1997 - 10 AZR 776/96

    Wechselschichtzulage für Angestellte im Feuerwehrdienst

  • VG Würzburg, 29.01.2019 - W 1 K 18.1219

    Kein Anspruch auf Ruhestandsversetzung - Position als stellvertretender

  • VG Düsseldorf, 04.05.2012 - 13 K 5526/10

    Pfändbarkeit von Zulagen für Dienst zu ungünstigen Zeiten und Schichtzulagen nach

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.02.2008 - 6 A 4820/05

    Antrag eines Kriminalkommissars auf Gewährung einer Schichtzulage wegen Leistung

  • OVG Berlin-Brandenburg, 04.11.2015 - 4 B 28.12

    Feuerwehrbeamter; Arbeitszeit; vor- und nachbereitende Tätigkeiten; An- und

  • LAG Sachsen, 16.10.1996 - 10 Sa 699/95

    Feuerwehrzulage; Berufsfeuerwehr; Beschwerdewert; Streitwert; Berufung;

  • OVG Niedersachsen, 17.12.2012 - 5 LA 186/11

    Erschwerniszulage für Schichtdienst

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.03.2008 - 6 A 4791/05

    Voraussetzungen für das Vorliegen eines zulagepflichtigen Schichtdienstes

  • VG Arnsberg, 07.03.2007 - 2 K 956/05

    Voraussetzungen eines Anspruchs auf Schichtdienstzulage; Gewährung einer

  • VG Gelsenkirchen, 13.02.2008 - 1 K 67/05

    Erschwerniszulage, Schichtzulage, Polizei, Beamter, Ermittlungsdienst,

  • VG Hannover, 17.01.2008 - 2 A 4398/06

    Verringerung der gesetzlichen Altersgrenze für Polizeivollzugsbeamte

  • VG Münster, 29.11.2012 - 4 K 2610/11
  • VG Greifswald, 09.06.2016 - 6 A 672/14

    Entfallen der Feuerwehrzulage bei vorübergehender Verwendung eines

  • VG Wiesbaden, 15.12.2010 - 1 K 134/10

    Gewährung einer Wechselschichtzulage für Feuerwehrbeamte

  • VG Hannover, 17.01.2008 - 2 A 6654/06

    Altersgrenze für Polizeivollzugsbeamte

  • VG Berlin, 16.01.2008 - 7 A 86.06

    Voraussetzungen der Gewährung der Feuerwehrzulage für einen Leiter der

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.08.2003 - 1 A 1029/03
  • OVG Niedersachsen, 10.03.1998 - 5 L 5265/95

    Arbeitszeit bei auswärtigem Einsatz der Polizei;; Arbeitszeit;

  • VG Düsseldorf, 30.07.2013 - 2 K 6570/11

    Anerkennung von Zeiten eines Polizisten in einer Wache als Dienstzeiten im

  • VG Aachen, 26.05.2009 - 1 K 188/07
  • OVG Rheinland-Pfalz, 23.09.2002 - 2 A 10555/02
  • VG Würzburg, 16.04.2019 - W 1 K 19.19

    Beamter des feuerwehrtechnischen Dienstes - Merkmal "im Einsatzdienst der

  • VG Berlin, 29.05.2013 - 7 K 407.12

    Voraussetzungen für die Gewährung einer Wechselschichtzulage

  • VG Hannover, 17.01.2008 - 2 A 4394/06

    Altersgrenze für Polizeivollzugsbeamte

  • VG Düsseldorf, 08.05.2002 - 26 K 10912/98

    Besoldungsrechtlicher Anspruch einer Polizeivollzugsbeamtin auf Zahlung einer

  • VG Potsdam, 21.11.2012 - 2 K 643/11

    Besoldung und Versorgung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht