Rechtsprechung
   BVerwG, 21.06.2017 - 6 C 4.16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,30729
BVerwG, 21.06.2017 - 6 C 4.16 (https://dejure.org/2017,30729)
BVerwG, Entscheidung vom 21.06.2017 - 6 C 4.16 (https://dejure.org/2017,30729)
BVerwG, Entscheidung vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 (https://dejure.org/2017,30729)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,30729) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 2 Abs. 1, Art. 3 Abs. 1, Art. 5 Abs. 3 Satz 1, Art. 12 Abs. 1, Art. 20 Abs. 1 und 3
    Beeinträchtigung des Wissenschaftsbetriebs; Berufsfreiheit; Bestechung von Hochschullehrern; Entziehung des Doktorgrades; Erwartung dauerhaft redlichen wissenschaftlichen Verhaltens; Persönlichkeitsrecht; Promotionswesen; Regelungsbefugnis der Fakultäten; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 2 Abs 1 GG, Art 3 Abs 1 GG, Art 5 Abs 3 S 1 GG, Art 12 Abs 1 GG, Art 20 Abs 1 GG
    Entziehung des Doktorgrades wegen Bestechung eines Hochschullehrers

  • Wolters Kluwer

    Entziehung des Doktorgrades wegen wissenschaftsrelevanten Fehlverhaltens; Schwerwiegende Beeinträchtigung des Wissenschaftsbetriebs durch erhebliches strafbares Vorgehen (hier: Bestechung eines Hochschullehrers); Angemessener Ausgleich des Vorbehalts des ...

  • doev.de PDF

    Entziehung des Doktorgrades wegen nachträglichen wissenschaftsrelevanten Fehlverhaltens

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Entziehung des Doktorgrades; landesgesetzlicher Auftrag zur Regelung der Entziehungsvoraussetzungen; rechtsstaatliches Bestimmtheitsgebot; Vorbehalt des Parlamentsgesetzes; Wissenschaftsfreiheit; Berufsfreiheit; Persönlichkeitsrecht; Selbstverwaltung der Hochschulen; ...

  • rechtsportal.de

    Entziehung des Doktorgrades wegen wissenschaftsrelevanten Fehlverhaltens; Schwerwiegende Beeinträchtigung des Wissenschaftsbetriebs durch erhebliches strafbares Vorgehen (hier: Bestechung eines Hochschullehrers); Angemessener Ausgleich des Vorbehalts des ...

  • datenbank.nwb.de

    Entziehung des Doktorgrades wegen Bestechung eines Hochschullehrers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Entziehung eines Doktorgrades wegen späteren wissenschaftsrelevanten Fehlverhaltens

Besprechungen u.ä.

  • Ruhr-Universität Bochum (Entscheidungsbesprechung)

    Entziehung des Doktorgrades wegen Bestechung eines Hochschullehrers

Sonstiges

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 159, 171
  • NVwZ 2017, 1793
  • DÖV 2017, 920
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BVerwG, 05.11.2020 - 3 C 12.19

    Präimplantationsdiagnostik bei Muskelkrankheit Myotone Dystrophie Typ 1 im

    Dabei darf sich der Gesetzgeber in gewissem Umfang auch unbestimmter Rechtsbegriffe bedienen, solange ihnen mit den herkömmlichen Methoden der Auslegung ein fassbarer Inhalt gegeben werden kann (stRspr, vgl. z.B. BVerwG, Urteile vom 7. Oktober 1988 - 7 C 65.87 - BVerwGE 80, 270 , vom 12. Mai 1999 - 6 C 14.98 - BVerwGE 109, 97 , vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 [ECLI:DE:BVerwG:2017:210617U6C4.16.0] - BVerwGE 159, 171 Rn. 10 und vom 24. Januar 2019 - 3 C 7.17 [ECLI:DE:BVerwG:2019:240119U3C7.17.0] - BVerwGE 164, 253 Rn. 23, jeweils m.w.N.).
  • BVerwG, 24.02.2021 - 6 C 1.20

    Nachträglicher Rücktritt von einer berufsbezogenen Prüfung wegen einer Erkrankung

    Der Eingriff ist gerechtfertigt, weil mit der Prüfung der Nachweis von in der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen erbracht werden soll, die für die Berufsausübung erforderlich sind (vgl. BVerwG, Urteile vom 13. Mai 1998 - 6 C 12.98 - BVerwGE 106, 369 ; vom 15. März 2017 - 6 C 46.15 - Buchholz 451.33 SprG Nr. 4 Rn. 11 und vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 - BVerwGE 159, 171 Rn. 11).

    Denn die Prüfung ist kein Selbstzweck, sondern dient mit Blick auf die zukünftige Berufsausübung des Prüflings dem Nachweis von Kenntnissen und Fähigkeiten, die zum Erwerb einer bestimmten Qualifikation notwendig sind (BVerwG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 - BVerwGE 159, 171 Rn. 11).

  • BVerwG, 02.12.2020 - 3 C 6.19

    Chromosomen-Screening ohne Zustimmung der Ethikkommission unzulässig

    Dabei darf sich der Gesetzgeber in gewissem Umfang auch unbestimmter Rechtsbegriffe bedienen, solange ihnen mit den herkömmlichen Methoden der Auslegung ein fassbarer Inhalt gegeben werden kann (stRspr, vgl. z.B. BVerwG, Urteile vom 7. Oktober 1988 - 7 C 65.87 - BVerwGE 80, 270 , vom 12. Mai 1999 - 6 C 14.98 - BVerwGE 109, 97 , vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 [ECLI:DE:BVerwG:2017:210617U6C4.16.0] - BVerwGE 159, 171 Rn. 10 und vom 24. Januar 2019 - 3 C 7.17 [ECLI:DE:BVerwG:2019:240119U3C7.17.0] - BVerwGE 164, 253 Rn. 23, jeweils m.w.N.).
  • VG Freiburg, 18.07.2018 - 1 K 2682/16

    Plagiatfall: Mehr Strenge bei Medizin-Dissertationen

    Die Berufsausübungsfreiheit des Klägers (Art. 12 Abs. 1 GG; vgl. hierzu (BVerwG, Urteil vom 21.06.2017 - 6 C 4/16 -, BVerwGE 159, 171-187, Rn. 16) wurde damit ebenso wie sein allgemeines Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Abs. 1 GG i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG) zutreffend in die Ermessensabwägung eingestellt.

    Die Beklagte kann sich insoweit auf die Wissenschaftsfreiheit nach Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG berufen, die auch das Promotionswesen einschließlich den Entziehung des Doktorgrades umfasst (BVerwG, Urteil vom 21.06.2017 - 6 C 4/16 -, BVerwGE 159, 171-187, Rn. 18).

  • BVerwG, 25.01.2018 - 6 B 36.17

    Rücktritt von abgelegten Prüfungen wegen Erkrankung; Unverzüglichkeit;

    In diesen Fällen ist der Senat in einem Revisionsverfahren darauf beschränkt nachzuprüfen, ob das Normverständnis des Oberverwaltungsgerichts mit Bundesverfassungsrecht vereinbar ist (stRspr., vgl. nur BVerwG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 [ECLI:DE:BVerwG:2017:210617U6C4.16.0] - NVwZ 2017, 1793 Rn. 8 m.w.N.).
  • VG Freiburg, 25.09.2019 - 1 K 5443/18

    Zur Rücknahme einer Habilitation wegen Plagiats

    Die Beklagte kann sich insoweit - wie auch die Klägerin - auf die Wissenschaftsfreiheit nach Art. 5 Abs. 3 Satz 1 GG berufen, die auch das Habilitationswesen einschließlich der Rücknahme der Habilitation umfasst (zur Promotion BVerwG, Urteil vom 21.06.2017 - 6 C 4/16 -, BVerwGE 159, 171-187, Rn. 18).
  • BVerwG, 24.10.2018 - 6 B 121.18

    Dienen des Betretensverbots gegenüber einem Teilnehmer einer Demonstration zur

    In diesen Fällen ist der Senat in einem Revisionsverfahren darauf beschränkt nachzuprüfen, ob das Normverständnis des Oberverwaltungsgerichts mit Bundesverfassungsrecht vereinbar ist (stRspr, vgl. BVerwG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 [ECLI:DE:BVerwG:2017:210617U6C4.16.0] - BVerwGE 159, 171 Rn. 8 m.w.N.; Beschluss vom 16. Februar 2017 - 6 B 58.16 [ECLI:DE:BVerwG:2017:160217B6B58.16.0] - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 428 Rn. 6).
  • VG Gießen, 22.08.2019 - 3 K 2499/17

    Entziehung des Doktorgrades bestätigt

    Die Regelung des § 20 PromO genügt für sich alleine dem Vorbehalt des Gesetzes und vermag damit als eigenständige Rechtsgrundlage die Entziehung eines Doktorgrades zu stützen (vgl. zur vergleichbaren Rechtslage in Nordrhein-Westfalen: BVerwG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 6 C 4/16; zur hessischen Rechtslage: BeckOK HochschulR Hessen/ Riedel, HHG § 27 Rn. 3).
  • VG Karlsruhe, 06.06.2019 - 13 K 3890/18

    Verbot von großflächiger Werbung und Fremdwerbung in einer gemeindlichen

    Insgesamt genügt es allerdings, wenn die Betroffenen die Rechtslage anhand objektiver Kriterien erkennen und ihr Verhalten danach einrichten können (zu alledem BVerwG, Urteil vom 16.06.1994 - 4 C 2.94 -, juris, Rn. 8; zuletzt BVerwG, Urteil vom 21.06.2017 - 6 C 4.16 -, juris, Rn. 10).
  • BVerwG, 05.02.2019 - 6 B 1.19

    Beurlaubung vom Studium wegen Krankheit

    Er kann in einem Revisionsverfahren die Auslegung nur beschränkt darauf nachprüfen, ob das Normverständnis der Vorinstanz mit Bundesrecht, insbesondere Bundesverfassungsrecht vereinbar ist (stRspr; vgl. nur BVerwG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 6 C 4.16 [ECLI:DE:BVerwG:2017:210617U6C4.16.0] - Buchholz 421.2 Hochschulrecht Nr. 195 Rn. 8 m.w.N.).
  • VG Schleswig, 21.11.2019 - 12 A 193/17

    Recht der Landesbeamten - Widerruf eines Professorentitels

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht