Rechtsprechung
   BVerwG, 23.05.2012 - 6 C 8.11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,11450
BVerwG, 23.05.2012 - 6 C 8.11 (https://dejure.org/2012,11450)
BVerwG, Entscheidung vom 23.05.2012 - 6 C 8.11 (https://dejure.org/2012,11450)
BVerwG, Entscheidung vom 23. Mai 2012 - 6 C 8.11 (https://dejure.org/2012,11450)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,11450) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    GG Art. 19 Abs. 4; VwGO § 113 Abs. 5 Satz 2
    Prüfungsrecht; Regelungsqualität der Bewertung einzelner Prüfungsleistungen; Rechtsschutz gegen Prüfungsentscheidungen; gespaltene Widerspruchsentscheidung; Anspruch auf gerichtliche Überprüfung der Bewertung einzelner Prüfungsleistungen

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 19 Abs. 4
    Prüfungsrecht; Regelungsqualität der Bewertung einzelner Prüfungsleistungen; Rechtsschutz gegen Prüfungsentscheidungen; gespaltene Widerspruchsentscheidung; Anspruch auf gerichtliche Überprüfung der Bewertung einzelner Prüfungsleistungen.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 19 Abs 4 GG, § 113 Abs 5 S 2 VwGO, § 34 S 1 VwVfG
    Regelungsqualität der Bewertung einzelner Prüfungsleistungen; Rechtsschutz gegen Prüfungsentscheidungen; gespaltene Widerspruchsentscheidung; Anspruch auf gerichtliche Überprüfung der Bewertung einzelner Prüfungsleistungen

  • Jurion

    Regelungsqualität i.S.v. § 35 Satz 1 VwVfG bzgl. der Bewertung einer einzelnen Prüfungsleistung; Regelungsgehalt eines abschlägigen Teils eines gespaltenen Widerspruchsbescheids

  • datenbank.flsp.de

    Verwaltungsakte (Prüfungsverfahren) - Bewertung einer einzelnen Prüfungsleistung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VwVfG § 35 S. 1; VwGO § 113 Abs. 5 S. 2
    Regelungsqualität i.S.v. § 35 Satz 1 VwVfG bzgl. der Bewertung einer einzelnen Prüfungsleistung; Regelungsgehalt eines abschlägigen Teils eines gespaltenen Widerspruchsbescheids

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Gerichtliche Kontrolle von Prüfungsbewertungen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bewertung einzelner Prüfungsleistungen im Staatsexamen

  • juraexamen.info (Kurzinformation)

    Zur gerichtlichen Kontrolle von Prüfungsbewertungen

  • tp-partner.com (Kurzinformation)

    Volle gerichtliche Kontrolle von Prüfungsbewertungen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Zur gerichtlichen Überprüfung einzelner Klausurbewertungen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Volle gerichtliche Kontrolle von Prüfungsbewertungen bei Klagen gegen den abschließenden Prüfungsbescheid

  • Jurion (Kurzinformation)

    Volle gerichtliche Kontrolle von Prüfungsbewertungen bei Klagen gegen den abschließenden Prüfungsbescheid


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • anwalt.de (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Examensnoten wirksam anfechten

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Klagegegenstand bei der Prüfungsanfechtung

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Schlechte Examensbewertung: Volle nachträgliche gerichtliche Kontrolle

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Bewertungen einzelner Prüfungsleistungen als Verwaltungsakte - Klarstellung durch die Rechtsprechung des BVerwG?" von Justiziar Dr. Carsten Morgenroth, original erschienen in: NVwZ 2014, 32 - 35.

Papierfundstellen

  • NJW 2012, 2901
  • NVwZ 2012, 1193
  • NJ 2012, 438
  • DÖV 2012, 855



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.03.2017 - 14 A 1689/16

    Einräumung von neuen Prüfungsversuchen der Klausur im Modul "Einführung in die

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23.5.2012 - 6 C 8.11 -, juris, Rn. 14.
  • VG Aachen, 05.10.2016 - 6 K 1999/15

    Verwirkung; Bewertungsspielraum

    Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung (BVerwG, Urteil vom 23 Mai 2012 - 6 C 8/11 -) sei es auch zulässig, in einem Widerspruchsverfahren gegen einen Prüfungsentscheid, der nach Durchführung eines Widerspruchs- und Klageverfahrens ergangen sei, erstmals die Bewertung von vormals nicht angegriffenen Klausuren zu rügen.

    Soweit der Kläger auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 23. Mai 2012 (Az. 6 C 8/11, juris) verweist, ist dem entgegen zu halten, dass der dieser Entscheidung zugrunde liegende Sachverhalt nicht mit dem vorliegenden vergleichbar ist.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8/11 -, juris Rn. 2, 11 f.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8/11 -, juris Rn. 11.

  • VG Ansbach, 26.10.2017 - AN 2 K 17.00008

    Beurteilungsspielraum, Hausarbeit, Befähigung zum Richteramt

    Ob eine einzelne Prüfungsleistung Regelungsqualität innehat, ist anhand der jeweiligen Prüfungsordnung zu klären (BVerwG, U.v. 23.5.2012 - 6 C 8/11 - juris Rn. 14).
  • BVerwG, 21.12.2017 - 6 B 43.17

    Bekanntgabe einer als Verwaltungsakt zu qualifizierenden Klausurbewertung in

    Die Beschwerde weist zwar auf den in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts im Hinblick auf die bundesrechtlichen Vorgaben aus Art. 3, Art. 12 Abs. 1 und Art. 19 Abs. 4 GG aufgestellten abstrakten Rechtssatz hin, dass der Normgeber im Prüfungsrecht, sofern er Einzelbenotungen als selbständige, der Bestandskraft fähige Regelungen im Sinne von § 35 Satz 1 VwVfG auszugestalten beabsichtigt, jenseits von prozessökonomischen Aspekten zu erwägen haben wird, ob die sich hieraus für den Prüfling in prozessualer Hinsicht ergebenden Obliegenheiten verhältnismäßig wären (BVerwG, Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8.11 - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 413 Rn. 15).
  • OLG Bamberg, 08.06.2015 - 2 OLG 8 Ss 15/15

    Strafbarkeit eigenmächtiger Anhebung von Abiturnoten durch Schulleiter

    Sind nach den Bestimmungen der Prüfungsordnung aber zuvor erzielte Prüfungsnoten oder Ergebnisse von Teilen der Prüfung bei der Gesamtbewertung zu berücksichtigen, begründet dies regelmäßig keine eigene Rechtswirkung der Teilbewertung (Niehues/Fischer-Fischer S. 334 Rn. 816; Stelkens/Bonk/Sachs-Stelkens VwVfG 8. Aufl. § 35 Rn. 204 f. m.w.N.; vgl. auch Schindler, BayGSO S. 151 f. Rn. 1; BVerwG DVBl. 2003, 871; BayVGH BayVBl. 2009, 603; BVerwG NJW 2012, 2901).
  • VG Lüneburg, 24.11.2016 - 6 A 182/15

    Rechtscharakter einer Bewertung eines Moduls; Bekanntgabe in einem

    Vielmehr gilt nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, dass die Benotungen einzelner Prüfungsleistungen regelmäßig keine selbständige rechtliche Bedeutung haben, sondern lediglich eine Grundlage der behördlichen Entscheidung über das Bestehen und Nichtbestehen der Prüfung bilden, die ihrerseits eine rechtliche Regelung enthält und daher den Verwaltungsakt darstellt, der im verwaltungsgerichtlichen Verfahren auf seine Rechtmäßigkeit hin überprüft werden kann (BVerwG, Urt. v. 23.05.2012 - 6 C 8/11 -, Rn. 14, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.09.2014 - 14 A 1872/12

    Nachprüfung einer Magisterprüfung durch den Prüfungsausschuss

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23.5.2012 - 6 C 8.11 -, NJW 2010, 2901.
  • VG Düsseldorf, 24.06.2016 - 15 K 5739/14
    BVerwG, Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8.11 -, juris Rdnr. 14, zu § 35 BVwVfG.

    BVerwG, Urteil vom 5. November 2009 - 4 C 3.09 -, juris Rdnr. 21 m.w.N., und Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8.11 -, juris Rdnr. 18.

  • VG Hamburg, 05.11.2015 - 2 K 950/14

    Unwirksamkeit einer Prüfungsordnung bei Verweisung auf Studienordnung

    Ob die Zulassung zu einer Prüfung Verwaltungsaktqualität hat oder nicht, beurteilt sich - vergleichbar mit der Frage, ob der Bewertung einer Prüfungsentscheidung Verwaltungsaktqualität zukommt (vgl. hierzu BVerwG, Urt. v. 23.5.2012, 6 C 8/11, juris Rn. 14; Beschl. v. 25.3.2003, 6 B 8/03, juris Rn. 3) - nach der konkreten Ausgestaltung des Prüfungs- bzw. Zulassungsverfahrens durch die jeweilige Prüfungsordnung.

    Dabei kann dahinstehen, ob die Bewertungen des ersten und zweiten Prüfungsversuchs des Klägers mit "nicht bestanden", wie die Beklagte meint, bestandskräftig geworden sind bzw. ob diese Bewertungen überhaupt der Bestandskraft fähig sind, was voraussetzen würde, dass es sich bei den Bewertungen von Modulprüfungen um Verwaltungsakte i.S.d. § 35 Satz 1 HmbVwVfG handelt (vgl. hierzu BVerwG, Urt. v. 23.5.2012, 6 C 8/11, juris Rn. 14).

  • VG Düsseldorf, 24.06.2016 - 15 K 5738/14

    Nichtbestehen; Modulabschlussprüfung; Bachelor; Verwaltungsakt; Bewertung

    BVerwG, Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8.11 -, juris Rdnr. 14, zu § 35 BVwVfG.

    BVerwG, Urteil vom 5. November 2009 - 4 C 3.09 -, juris Rdnr. 21 m.w.N., und Urteil vom 23. Mai 2012 - 6 C 8.11 -, juris Rdnr. 18.

  • OVG Niedersachsen, 21.03.2019 - 2 ME 325/19

    Nichtbestehen einer Modulprüfung (Bachelorstudiengang)- einstweilige Anordnung

  • OVG Niedersachsen, 15.12.2015 - 2 LB 245/14

    Neubewertungbegehren der Leistungen eines Schülers nach Vernichtung der

  • VG Augsburg, 04.06.2013 - Au 3 K 12.1069

    Meisterprüfung; Zusammensetzung des Meisterprüfungsausschusses;

  • VGH Baden-Württemberg, 08.06.2015 - 9 S 2297/14

    Benotung eines sogenannten fächerübergreifenden Leistungsnachweises eines

  • VG Düsseldorf, 24.06.2016 - 15 K 4465/15

    Gerichtliche Überprüfung einer im Rahmen eines Diplom-Studienganges erbrachten

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.12.2015 - 20 A 137/14

    Einbauverpflichtung des Deponiebetreibers bzgl. einer Zwischenabdichtung zwischen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.03.2013 - 13 A 2671/09

    Verlängerung der (fiktiven) Zulassung für ein vertriebenes Arzneimittel zur

  • VG Würzburg, 09.12.2015 - W 2 K 14.960

    Nichtbestehen der Zwischenprüfung im Studiengang Rechtswissenschaften

  • VG Berlin, 23.06.2015 - 21 K 321.14

    Friedhofsrecht: Belegungspläne müssen Gestaltung regeln

  • VG Augsburg, 19.05.2015 - Au 3 K 15.162

    Meisterprüfung; Täuschung; Verhältnismäßigkeit

  • VG Düsseldorf, 20.06.2016 - 15 K 1728/15

    Professorbezeichnung; Führung ; Bescheinigung ; Verwaltungsakt; Prof.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.2016 - 14 E 444/16

    Prüfungsanspruch auf Neubescheidung nach Neubewertung der Prüfungsleistung i.R.d.

  • VGH Bayern, 07.11.2012 - 7 C 12.2143

    Prozesskostenhilfe; hinreichende Erfolgsaussichten; Vorprüfung im

  • VG München, 12.10.2017 - M 27 K 16.404

    Tierärztliche Prüfung

  • VG Düsseldorf, 21.03.2016 - 6 K 5447/15

    Fahrlehrerprüfung; Fahrpraktische Prüfung

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.12.2014 - 14 E 1274/14

    Unzulässigkeit eines Widerspruchs gegen die endgültig nicht bestandene

  • VG Gera, 10.04.2013 - 2 K 1766/11
  • VG Berlin, 06.12.2012 - 3 K 2016.12

    Exmatrikulation wegen endgültigen Nichtbestehens einer Prüfung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht