Rechtsprechung
   BVerwG, 24.01.2011 - 2 B 5.11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,10066
BVerwG, 24.01.2011 - 2 B 5.11 (https://dejure.org/2011,10066)
BVerwG, Entscheidung vom 24.01.2011 - 2 B 5.11 (https://dejure.org/2011,10066)
BVerwG, Entscheidung vom 24. Januar 2011 - 2 B 5.11 (https://dejure.org/2011,10066)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,10066) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • rechtsprechung-im-internet.de
  • Wolters Kluwer

    Zulässigkeit einer Ausnahme vom Einstellungshöchstalter nach § 84 Abs. 2 Nr. 2 Verordnung über die Laufbahnen der Beamten im Lande Nordrhein-Westfalen (LVO NRW) in Einzelfällen bei unverschuldeter Verzögerung des beruflichen Werdegangs sowie im Falle einer Unbilligkeit der Anwendung der Altersgrenze - Einstellung oder Übernahme auf Probe in das Beamtenverhältnis eines Laufbahnbewerbers für die Laufbahn als Lehrer nur bei Nichtvollendung des 40. Lebensjahrs nach § 6 Abs. 1 i.V.m. § 52 Abs. 1 LVO NRW - Einstellungsaltersgrenze sowie Kausalitätserfordernis als Einschränkung des Leisungsgrundsatzes aus Art 33 Abs. 2 GG für den unbeschränkten und vorbehaltlos gewährleisteten Zugang zu öffentlichen Ämtern

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit einer Ausnahme vom Einstellungshöchstalter nach § 84 Abs. 2 Nr. 2 LVO NRW in Einzelfällen bei unverschuldeter Verzögerung des beruflichen Werdegangs sowie im Falle einer Unbilligkeit der Anwendung der Altersgrenze; Einstellung oder Übernahme auf Probe in das Beamtenverhältnis eines Laufbahnbewerbers für die Laufbahn als Lehrer nur bei Nichtvollendung des 40. Lebensjahrs nach § 6 Abs. 1 i.V.m. § 52 Abs. 1 LVO NRW; Einstellungsaltersgrenze sowie Kausalitätserfordernis als Einschränkung des Leisungsgrundsatzes aus Art 33 Abs. 2 GG für den unbeschränkten und vorbehaltlos gewährleisteten Zugang zu öffentlichen Ämtern

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Minden, 10.03.2011 - 4 K 2146/09

    Umfang der Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten im Rahmen der Übernahme in

    Angesichts dieser Rechtsprechung, die vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt worden ist - vgl. Beschlüsse vom 24. Januar 2011 - BVerwG 2 B 2.11, 2 B 5.11 und 2 B 7.11 -, juris - und an der das Oberverwaltungsgericht auch in der Folgezeit festgehalten hat - vgl. u. a. Beschlüsse vom 20. Oktober 2010 - 6 A 1494/10 -, 26. Oktober 2010 - 6 A 1690/10 - und 03. November 2010 - 6 A 1691/10 - und 03. Dezember 2010 - 6 A 1696/10 und 6 A 1698/10 -, jeweils in juris -, besteht kein Anlass, die Frage der Vereinbarkeit der nunmehr geltenden laufbahnrechtlichen Höchstalterstgrenze mit europäischen Recht dem Europäischen Gerichtshof vorzulegen.
  • VG Minden, 16.03.2011 - 4 K 2769/09

    Entscheidung über die Übernahme einer angestellten Lehrkraft in das

    Angesichts dieser Rechtsprechung, die vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt worden ist - vgl. Beschlüsse vom 24. Januar 2011 - BVerwG 2 B 2.11, 2 B 5.11 und 2 B 7.11 -, juris - und an der das Oberverwaltungsgericht auch in der Folgezeit festgehalten hat - vgl. u. a. Beschlüsse vom 20. Oktober 2010 - 6 A 1494/10 -, 26. Oktober 2010 - 6 A 1690/10 - und 03. November 2010 - 6 A 1691/10 - und 03. Dezember 2010 - 6 A 1696/10 und 6 A 1698/10 -, jeweils in juris -, besteht kein Anlass, die Frage der Vereinbarkeit der nunmehr geltenden laufbahnrechtlichen Höchstaltersgrenze dem Europäischen Gerichtshof vorzulegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht