Rechtsprechung
   BVerwG, 24.02.1967 - III B 72.66   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1967,1082
BVerwG, 24.02.1967 - III B 72.66 (https://dejure.org/1967,1082)
BVerwG, Entscheidung vom 24.02.1967 - III B 72.66 (https://dejure.org/1967,1082)
BVerwG, Entscheidung vom 24. Februar 1967 - III B 72.66 (https://dejure.org/1967,1082)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1967,1082) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Nichtzulassung der Revision mangels grundsätzlicher Bedeutung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DÖV 1967, 785
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerwG, 18.01.1978 - III B 112.74

    Rechtsbeziehungen zwischen Ehegatten nach Hingabe von Geld durch einen Ehegatten

    In dem Fall, der dem Beschluß vom 24. Februar 1967 - BVerwG 3 B 72.66 - (ZLA 1967, 141), den der Beteiligte selbst anführt, zugrunde lag, begehrte die Klägerin, die Eigentümerin eines Grundstücks war, auf dem ihr Ehemann eine Zigarettenfabrik betrieb, die Feststellung eines eigenen Kriegssachschadens an dem Grundstück.
  • BVerwG, 29.01.1976 - III B 120.74

    Kriegssachschaden einer Ehefrau an einem zum Betriebsvermögen ihres Ehemannes

    Da sich diese Frage hier wegen der rechtsbeständig gewordenen Schadensfeststellung nicht stellen kann (insoweit weicht dieser Fall von dem in der Sache BVerwG III B 72.66 durch Beschluß vom 24. Februar 1967 entschiedenen ab), würde es für die Entscheidung in einem zukünftigen Revisionsverfahren auch nicht auf den von den Klägern bezeichneten rechtlichen Gesichtspunkt ankommen, ob eine derartige Anrechnung auf den Schaden der Ehefrau an Grundvermögen gegen den Gleichheitsgrundsatz sowie den grundgesetzlich gewährleisteten Schutz der Ehe verstieße.
  • BVerwG, 21.03.1968 - III B 189.67

    Vertreibungsschaden an Betriebsvermögen - Ermittlung des Ersatzeinheitswertes -

    Sie müssen sich diese Wohltat daher auch in dem Lastenausgleichsrecht, das auf dem Steuer- und Bewertungsrecht aufbaut (vgl. Beschluß vom 24. Februar 1967 - BVerwG III B 72.66 - [ZLA 1967, 141 = DÖV 1967, 785]), entgegenhalten lassen.
  • BVerwG, 18.01.1978 - III B 102.74

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    In dem Fall, der dem Beschluß vom 24. Februar 1967 - BVerwG 3 B 72.66 - (ZLA 1967, 141), den der Beteiligte selbst anführt, zugrunde lag, begehrte die Klägerin, die Eigentümerin eines Grundstücks war, auf dem ihr Ehemann eine Zigarettenfabrik betrieb, die Feststellung eines eigenen Kriegssachschadens an dem Grundstück.
  • BVerwG, 18.01.1978 - III B 107.74

    Rechtsbeziehungen zwischen Ehegatten nach Hingabe von Geld durch einen Ehegatten

    In dem Fall, der dem Beschluß vom 24. Februar 1967 - BVerwG 3 B 72.66 - (ZLA 1967, 141), den der Beteiligte selbst anführt, zugrunde lag, begehrte die Klägerin, die Eigentümerin eines Grundstücks war, auf dem ihr Ehemann eine Zigarettenfabrik betrieb, die Feststellung eines eigenen Kriegssachschadens an dem Grundstück.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht