Rechtsprechung
   BVerwG, 24.08.1983 - 1 WB 35.81   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1983,1787
BVerwG, 24.08.1983 - 1 WB 35.81 (https://dejure.org/1983,1787)
BVerwG, Entscheidung vom 24.08.1983 - 1 WB 35.81 (https://dejure.org/1983,1787)
BVerwG, Entscheidung vom 24. August 1983 - 1 WB 35.81 (https://dejure.org/1983,1787)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,1787) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Befehl - Dienstlicher Zweck - Repräsentationsveranstaltung der Bundeswehr - Unzumutbarkeit von Tätigkeiten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    SG § 11 Abs. 1; WStG § 22 Abs. 1

Papierfundstellen

  • BVerwGE 76, 110
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerwG, 26.09.2006 - 2 WD 2.06

    Zulässige Aufgaben der Bundeswehrstreitkräfte; Grenzen der Befehlsbefugnis;

    Die Öffentlichkeitsarbeit ist nach der Rechtsprechung der Wehrdienstsenate darauf gerichtet, der Öffentlichkeit einen "Einblick in das Leben der Truppe" zu vermitteln, die "Verbundenheit der Bundeswehr mit der Bevölkerung" zu pflegen sowie das "Verständnis und das Gefühl für die Mitverantwortung der Bevölkerung für die Aufgaben der Streitkräfte" zu wecken und zu festigen (vgl. Beschlüsse vom 16. November 1961 a.a.O., vom 16. Februar 1967 a.a.O., vom 10. Juni 1969 - BVerwG 1 WB 18.69 -, vom 20. September 1978 - BVerwG 2 WDB 26.76 - NZWehrr 1978, 224 und vom 24. August 1983 - BVerwG 1 WB 35.81 - BVerwGE 76, 110 = NZWehrr 1984, 76).
  • BVerwG, 04.07.2001 - 2 WD 52.00

    Disziplinarverfahren gegen Soldaten wegen Missachtung mehrerer Befehle -

    Bei der Beurteilung der Frage, ob ein Befehl zu dienstlichen Zwecken erteilt worden ist, muss davon ausgegangen werden, dass der Begriff "Dienst" die Gesamtheit der Verrichtungen umfasst, denen sich die Soldaten zu unterziehen haben, um ihre Aufgaben in der Bundeswehr zu erfüllen; dazu gehören nicht nur der eigentliche Verteidigungsauftrag, sondern auch alle der Erfüllung dieses Auftrages unmittelbar oder mittelbar zugeordneten Angelegenheiten (Beschluss vom 24. August 1983 - 1 WB 35.81 - < BVerwGE 76, 110 [f.] > m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht