Rechtsprechung
   BVerwG, 25.01.2017 - 9 C 30.15   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Bundesverwaltungsgericht

    AO § 191 Abs. 1 Satz 2
    Kein Wahlrecht zwischen einer Klage nach dem Anfechtungsgesetz und einem Duldungsbescheid wegen Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 191 Abs 1 S 2 AO, § 4 Abs 1 AnfG 1999, § 9 AnfG 1999, § 11 AnfG 1999, § 13 AnfG 1999
    Kein Wahlrecht der Behörde zwischen Klage nach dem AnfG 1999 und Duldungsbescheid (§ 191 Abs. 1 AO)

  • Jurion

    Wahlrecht zwischen Klage und Duldungsbescheid für Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens; Unstatthaftigkeit einer Klage bei Verpflichtung der Behörde zum Erlass eines Verwaltungsaktes kraft Gesetzes durch das zugrunde liegende materielle Recht; Duldung der Zwangsvollstreckung in die Geschäftsgrundstücke

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 4, 11, 13 AnfG, § 191 Abs. 1 Satz 2 AO
    Gewerbesteuerrecht: Kein Wahlrecht des Steuergläubigers zwischen einer Klage nach §§ 11, 13 AnfG und einem Duldungsbescheid zur Anfechtung wegen Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens | Steuerschuldverhältnis; Anfechtung; Duldungsbescheid

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 4, 11, 13 AnfG, § 191 Abs. 1 Satz 2 AO
    Gewerbesteuerrecht: Kein Wahlrecht des Steuergläubigers zwischen einer Klage nach §§ 11, 13 AnfG und einem Duldungsbescheid zur Anfechtung wegen Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens | Steuerschuldverhältnis; Anfechtung; Duldungsbescheid

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gewerbesteuer; Duldungsbescheid; Anfechtungsanspruch; Vorlegungsverfahren; Finanzbehörde; Steuerschuldverhältnis; Einrede; Auslegung; Wahlrecht; Wortlaut; einredeweise Geltendmachung; lex specialis; lex posterior; Anfechtungsfrist; Übergangsregelung; Vertrauensschutz; hoheitliche Geltendmachung; Rechtsweg; negative Feststellungsklage; historische Auslegung; Entstehungsgeschichte; Gesetzgebungsmaterialien; Rechtsklarheit; Vorlage an den Gemeinsamen Senat

  • rechtsportal.de

    Wahlrecht zwischen Klage und Duldungsbescheid für Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens; Unstatthaftigkeit einer Klage bei Verpflichtung der Behörde zum Erlass eines Verwaltungsaktes kraft Gesetzes durch das zugrunde liegende materielle Recht; Duldung der Zwangsvollstreckung in die Geschäftsgrundstücke

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)

    Kein Wahlrecht der Behörde zwischen Klage nach dem AnfG 1999 und Duldungsbescheid (§ 191 Abs. 1 AO)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Wahlrecht zwischen einer Klage nach dem AnfG und einem Duldungsbescheid wegen Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 157, 203
  • NJW 2017, 2635
  • ZIP 2017, 1723
  • NZI 2017, 354
  • DÖV 2017, 642
  • BStBl II 2018, 116



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • VG Düsseldorf, 24.01.2018 - 6 K 12341/17  

    Kein Anspruch der Deutschen Umwelthilfe auf Stilllegung von Fahrzeugen mit

    vgl. BVerwG, Urteil vom 12. März 1987 - 3 C 39/85 -, juris Rn. 17; Beschluss vom 8. April 2004 - 2 B 28/04 -, juris Rn. 5 sowie Urteil vom 25. Januar 2017 - 9 C 30/15 -, juris Rn. 14.

    vgl. BVerfG, Urteil vom 16. Februar 1983 - 2 BvE 1/83 -, juris Rn. 128 m.w.N. sowie Kammerbeschluss vom 31. März 2016 - 2 BvR 1576/13 -, juris Rn. 63 m.w.N.; BVerwG, Urteil vom 25. Januar 2017 - 9 C 30/15 -, juris Rn. 14.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.12.2017 - 4 B 634/17  

    Arbeitszeit; Sonntagsarbeit; Frischwaren; Nachtarbeit

    vgl. hierzu nur: BVerwG, Urteil vom 25.1.2017 - 9 C 30.15 -, NJW 2017, 2635 = juris, Rn. 14, m. w. N.
  • FG Berlin-Brandenburg, 14.11.2018 - 3 K 3162/15  

    Duldungsbescheid vom 08.11.2013

    Die Anfechtung wegen Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens habe - außer in den Fällen der Einrede gemäß § 9 AnfG - gemäß § 191 Abs. 1 Satz 2 AO zwingend durch Duldungsbescheid zu erfolgen (Bundesverwaltungsgericht - BVerwG -, Urteil vom 25.01.2017, 9 C 30/15, BStBl II 2018, 116).
  • VGH Hessen, 21.08.2018 - 2 B 294/18  

    Rechtsschutzinteresse einer Behörde für einen Antrag auf einstweilige Anordnung

    Die Antragstellerin verweist zutreffend auf die ständige Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, wonach das Rechtsschutzinteresse einer Behörde für eine Leistungs- oder Feststellungsklage nicht schon dann entfällt, wenn die Möglichkeit besteht, das Begehren durch Verwaltungsakt geltend zu machen, sofern nicht der Erlass eines Verwaltungsakts gesetzlich vorgeschrieben ist, und angesichts der Streitlage ohnehin mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu rechnen ist (u.a. BVerwG, Urteil vom 25. Januar 2017 - 9 C 30/15 -, BVerwGE 157, 203 ff., juris Rn. 12; BVerwG, Urteil vom 23. Februar 2011 - 8 C 53/09 -, BVerwGE 139, 87 ff., juris Rn. 12; BVerwG, Urteil vom 26. April 1968 - VI C 113.67 -, BVerwGE 29, 310 ff, juris Rn. 10; jeweils m.w.N.).
  • FG Köln, 11.10.2017 - 9 K 1566/14  

    Keine Ergänzung des Duldungsbescheids um die Vollstreckungsklausel nach § 14 AnfG

    Den Anfechtungsanspruch nach dem AnfG kann die Finanzbehörde entweder mittels Klage vor dem Zivilgericht (a.A. BVerwG-Urteil vom 25. Januar 2017 9 C 30/15, Neue Juristische Wochenschau (NJW) 2017, 2635 unter Hinweis auf u.a. die BGH-Beschlüsse vom 27. Juli 2006 IX ZB 141/05, Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2006, 1603 und vom 21. September 2006 IX ZB 187/05, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) 2006, 1836, sowie OLG Celle, Beschluss vom 16. August 2012 13 W 64/12, Zeitschrift für das gesmate Insolvenzrecht (ZinsO) 2012, 2200: Anfechtung zwingend durch Duldungsbescheid) oder gemäß § 191 Abs. 1 Satz 2 AO durch Duldungsbescheid hoheitlich im Verwaltungsweg durchsetzen (BFH-Beschluss vom 1. Dezember 2005 VII B 95/05, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH/NV) 2006, 701; Loose, in Tipke/Kruse, AO/FGO, § 191 AO Rn. 147; Boeker, in Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO/FGO, § 191 AO Rn. 190; Rüsken, in Klein, AO, 13. Aufl., § 191 Rn. 21; Dumke, in Schwarz, AO, § 191 Rn. 69a, jeweils m.w.N.).
  • BVerwG, 28.03.2018 - 10 C 2.17  

    Wahl des Vorstands der Wirtschaftsprüferkammer

    Die Rechtsfrage muss sich aber auf der Grundlage von Vorschriften stellen, die in ihrem Regelungsgehalt gänzlich übereinstimmen und nach denselben Prinzipien auszulegen sind (BVerwG, Urteile vom 19. Februar 2015 - 9 C 10.14 - BVerwGE 151, 255 Rn. 33 f. und vom 25. Januar 2017 - 9 C 30.15 - BVerwGE 157, 203 Rn. 31; BSG, Urteile vom 15. Dezember 2015 - B 10 ÜG 1/15 R - juris Rn. 16 und vom 7. September 2017 - B 10 ÜG 3/16 R - juris Rn. 22).
  • BVerwG, 16.05.2018 - 9 A 4.17  

    Planänderung vor Fertigstellung eines Straßenbauvorhabens in Bezug auf

    Dies ergibt sich bei einer Auslegung von § 76 Abs. 1 VwVfG und § 17d Satz 1 FStrG an Hand der anerkannten Methoden der Gesetzesauslegung nach Wortlaut, Systematik, Sinn und Zweck sowie Gesetzesmaterialien und Entstehungsgeschichte (vgl. dazu BVerwG, Urteil vom 25. Januar 2017 - 9 C 30.15 - BVerwGE 157, 203 Rn. 14 m.w.N.).
  • FG Nürnberg, 25.07.2018 - 5 K 239/16  

    Leistungen, Schadensersatz, Anfechtung, Minderung, Bescheid, Leistung,

    Dem Steuergläubiger steht nämlich nach § 191 Abs. 1 Satz 2 AO zur Anfechtung wegen Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis außerhalb des Insolvenzverfahrens kein Wahlrecht zwischen einer Klage nach §§ 11, 13 AnfG und einem Duldungsbescheid zu; vielmehr hat die Anfechtung zwingend durch Duldungsbescheid zu erfolgen (BVerwG-Urteil vom 25.11.2017 - 9 C 30/15 -, BVerwGE 157, 203-208, BStBl. II 2018, 116).
  • VG Karlsruhe, 22.11.2017 - 10 K 5788/15  

    Leistungsklage nach vertraglich vereinbarter Reduzierung von Verwaltungsgebühren

    Dies gilt aber dann nicht, wenn das zugrunde liegende materielle Recht die Behörde gerade zum Erlass eines Verwaltungsaktes verpflichtet (vgl. m.w.N.: BVerwG, Urteil vom 25.01.2017 - 9 C 30.15 -, juris, Rn. 12; Bayerischer VGH, Beschluss vom 13.01.2011 - 22 ZB 09.1525 -, juris, Rn. 9; Kopp/Schenke, VwGO, 22. Aufl., Vorbem. § 40 Rn. 50; Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl., § 42 Rn. 52).
  • VG Würzburg, 12.06.2018 - W 1 K 18.51  

    Vorverlegung von Diensteintritt zur Stufenfestlegung für die Bemessung des

    Ausgangspunkt der Auslegung ist der Wortlaut der Vorschrift (stRspr, vgl. etwa BVerfG, B.v. 17.5.1960 - 2 BvL 11/59 - juris; U.v. 19.3.2013 - 2 BvR 2628/10, 2 BvR 2883/10, 2 BvR 2155/11 - juris; BVerwG, U.v. 25.1.2017 - 9 C 30/15 - juris; U.v.19.2.2015 - 9 C 10.14 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht