Rechtsprechung
   BVerwG, 25.04.2001 - 8 B 73.01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,12398
BVerwG, 25.04.2001 - 8 B 73.01 (https://dejure.org/2001,12398)
BVerwG, Entscheidung vom 25.04.2001 - 8 B 73.01 (https://dejure.org/2001,12398)
BVerwG, Entscheidung vom 25. April 2001 - 8 B 73.01 (https://dejure.org/2001,12398)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,12398) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Unredlichkeit des Rechtserwerbs von Einfamilienhäusern durch Privatpersonen unter der Geltung der Wohnraumlenkungsverordnung im Hinblick auf die Größe des Hauses - Manipulativer Rechtsverstoß bei ungerechtfertigter Bevorzugung gegen die Bestimmungen der Wohnraumlenkung - ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BVerwG, 07.03.2012 - 8 C 10.11

    Erwerb; redlich; Rechtsverstoß; objektiv; formal; qualifiziert; Kenntnis;

    Die objektive Manipulation wird dem Erwerber schon dann zugerechnet, wenn er den manipulativen Rechtsverstoß kannte oder im Sinne einer fahrlässigen Unkenntnis hätte kennen müssen (Urteil vom 27. Januar 1994 a.a.O.; Beschluss vom 25. April 2001 - BVerwG 8 B 73.01 - VIZ 2001, 542).
  • VG Berlin, 07.03.2002 - 29 A 509.97

    Verkauf eines Eigenheims in der ehemaligen DDR; Fehlende Beteiligung des Rates

    Eine offensichtlich gegen die Vorschriften verstoßende Verwaltungsübung ist keine ordnungsgemäße Verwaltungspraxis im Sinne dieser Norm (vgl. BVerwG, Urt. v. 19. Juli 2000 - 8 C 20.99 - BVerwGE 111, 322/327 und Beschl. v. 25. April 2001 - 8 B 73.01 - VIZ 2001, S. 542).

    So durften Eigenheime keineswegs losgelöst von den in der DDR üblichen Belegungsnormativen (regelmäßige Wohnungsgröße - ein Raum pro Person) vergeben werden (vgl. BVerwG, Urt. v. 28. Februar 2001 - 8 C 3.00 - a.a.O. und Beschl. v. 25. April 2001 - 8 B 73.01 - a.a.O.).

  • BVerwG, 14.01.2003 - 8 B 100.02

    Anforderungen hinsichtlich der hinreichenden Bezeichnung einer Divergenzrüge -

    a) Dem Rechtssatz aus dem Beschluss vom 25. April 2001 - BVerwG 8 B 73.01 - (VIZ 2001, 542),.
  • BVerwG, 27.05.2002 - 7 B 3.02

    Anspruch auf Rückübertragung eines Hausgrundstücks nach den Vorschriften des

    Auch die unter Nr. 9 der Beschwerdebegründung gerügte Divergenz zum Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. April 2001 - BVerwG 8 B 73.01 - (VIZ 2001, 542 ) greift nicht durch, weil es an der Gegenüberstellung divergierender Rechtssätze mangelt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht