Rechtsprechung
   BVerwG, 25.07.2012 - 6 C 14.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,19113
BVerwG, 25.07.2012 - 6 C 14.11 (https://dejure.org/2012,19113)
BVerwG, Entscheidung vom 25.07.2012 - 6 C 14.11 (https://dejure.org/2012,19113)
BVerwG, Entscheidung vom 25. Juli 2012 - 6 C 14.11 (https://dejure.org/2012,19113)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,19113) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    TKG § 47; § 104; § 105; Richtlinie 2002/19/EG Art. 5; Richtlinie 2002/22/EG Art. 5 Abs. 1; Art. 25 Abs. 2, Abs. 3 Satz 2; Richtlinie 2002/58/EG Art. 12; Richtlinie 2009/136/EG Art. 1 Nr. 16
    Teilnehmerdaten; Telefondienstanbieter; Auskunftsdienst; Teilnehmerverzeichnis; Datenüberlassung; Fremddaten; Überlassungspflicht; nationale Regulierungsbehörde; Regelungsbefugnis; Bereitstellung; Zugang; Endnutzer; Universaldienstverpflichtung; zentraler Mechanismus für ...

  • zvr-online.com

    Art. 5 RL 2002/19/EG, Art. 5 Abs. 1 Richtlinie 2002/22/EG, Art. 25 Abs. 2 Richtlinie 2002/22/EG, Art. 3 Richtlinie 2002/22/EG, Art. 12 Richtlinie 2002/58/EG, Art. 1 Nr. 16 Richtlin... ie 2009/136/EG, § 47 TKG, § 104 TKG, § 105 TKG
    "Weitergabe von Telefonkundendaten an Auskunfteien"

  • Bundesverwaltungsgericht

    TKG § 47; § 104; § 105
    Auskunftsdienst; Bereitstellung; Datenüberlassung; Dauerverwaltungsakt; Endnutzer; Fremddaten; Regelungsbefugnis; Streitbeilegungsbeschluss; Teilerledigung; Teilnehmerdaten; Teilnehmerverzeichnis; Telefondienstanbieter; Universaldienstverpflichtung; Zugang; nachträgliche ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 47 Abs 1 TKG 2004, § 104 TKG 2004, § 105 TKG 2004, Art 5 EGRL 19/2002, Art 5 Abs 1 EGRL 22/2002
    Gesetzliche Pflicht zur Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten mit Unionsrecht vereinbar; keine Regelungsbefugnis der nationalen Regulierungsbehörde

  • R&W Online

    Pflicht zur Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten mit Unionsrecht vereinbar

  • Wolters Kluwer

    Bestimmung der Zuständigkeit für die Ausgestaltung der Pflicht der Telekommunikationsunternehmen zur Überlassung von Teilnehmerdaten an Anbieter von Auskunftsdiensten und Teilnehmerverzeichnissen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    RL 2002/22/EG Art. 25 Abs. 3 S. 2
    Bestimmung der Zuständigkeit für die Ausgestaltung der Pflicht der Telekommunikationsunternehmen zur Überlassung von Teilnehmerdaten an Anbieter von Auskunftsdiensten und Teilnehmerverzeichnissen

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Telemedicus (Kurzinformation)

    Zur Weitergabe von Telefonkundendaten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Überlassung von Teilnehmerdaten an Telefon-Auskunftsdienste

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Gesetzliche Pflicht zur Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten mit Unionsrecht vereinbar

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Gesetzliche Pflicht zur Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten mit Unionsrecht vereinbar

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Gesetzliche Pflicht zur Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten mit Unionsrecht vereinbar

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Deutsche Telekom muss Telefon-Teilnehmerdaten herausgeben

  • datenschutzbeauftragter-info.de (Kurzinformation)

    Wem gehören die Telefonbuchdaten? Jedenfalls nicht allein der Telekom…

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Gesetzliche Pflicht zur Weitergabe von Telefon-Teilnehmerdaten mit Unionsrecht vereinbar - Deutsche Telekom muss Konkurrenzunternehmen Daten von Teilnehmern anderer Telefondienstanbieter zur Verfügung stellen

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung, 26.07.2012)

    Telekom zur Datenweitergabe verurteilt: Drum prüfe, wer sich ins Telefonbuch eintragen lässt

Sonstiges

  • EU-Kommission PDF (Verfahrensmitteilung)

    Angleichung der Rechtsvorschriften, Telekommunikation

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2013, 139
  • K&R 2013, 280
  • DÖV 2013, 81
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BGH, 17.04.2014 - III ZR 201/13

    Gewerbetreibende haben Anspruch, kostenlos unter ihrer Geschäftsbezeichnung im

    Bei diesen Angaben handelt es sich um die sogenannten Basisdaten, die von den Zusatzdaten abzugrenzen sind (vgl. § 47 Abs. 2 Satz 2 und § 104 Satz 1 TKG; s. dazu etwa BGH, Urteile vom 13. Oktober 2009 - KZR 34/06, MMR 2010 Rn. 17 und vom 20. April 2010 - KZR 53/07, NJW-RR 2010, 1708 Rn. 16; BVerwG, NVwZ-RR 2008, 832 Rn. 15 ff, insb. Rn. 17, 23; NVwZ 2010, 646 Rn. 17; NVwZ 2013, 139 Rn. 16).
  • OLG Düsseldorf, 18.12.2012 - 20 U 34/12

    Eintragung eines Teilnehmers im Telefonbuch unter einer geschäftlichen

    Bei diesen Angaben handelt es sich, wie die Revision zutreffend geltend macht, um die sogenannten Basisdaten, die von den Zusatzdaten abzugrenzen sind (vgl. § 47 Abs. 2 Satz 2 und § 104 Satz 1 TKG; s. dazu etwa BGH, Urteile vom 13. Oktober 2009 - KZR 34/06, MMR 2010 Rn. 17 und vom 20. April 2010 - KZR 53/07, NJW-RR 2010, 1708 Rn. 16; BVerwG, NVwZ-RR 2008, 832 Rn. 15 ff, insb. Rn. 17, 23; NVwZ 2010, 646 Rn. 17; NVwZ 2013, 139 Rn. 16).
  • VG Magdeburg, 27.02.2018 - 6 A 323/16

    Hilfe zur Erziehung als Vollzeitpflege durch Großeltern

    Eine derartige Beschränkung des Umfangs des Verpflichtungsbegehrens kommt bei Verwaltungsakten mit Dauerwirkung in Betracht (BVerwG, Urteil vom 25.07.2012 - 6 C 14/11 -, juris, Rn. 13).
  • VG Cottbus, 11.06.2015 - 3 K 1152/12

    Ordnungsrecht

    Die vorliegende Anordnung zur Entfernung der Tipomat-Geräte ist als ein Dauerverwaltungsakt zu qualifizieren, der seine Wirkung nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt, sondern während eines bestimmten Zeitraums entfaltet (vgl. BVerwG, Urteil vom 25. Juli 2012 - BVerwG 6 C 14.11 -, Buchholz 442.066 § 47 TKG Nr. 3, juris Rn. 13; Stelkens ins Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 8. Aufl. 2014, § 35 Rn. 223).
  • LG Frankfurt/Main, 26.02.2015 - 3 O 238/14
    Art. 25 Abs. 2 Universaldienste-RL liegt vielmehr ein engerer Begriff der überlassungspflichtigen Teilnehmerdaten zu Grunde (vgl. BVerwG, Urt. v. 16.7.2008 - 6 C 2/07 Rn. 27; BVerwG, Urt. v. 25.7.2012 - 6 C 14/11 Rn. 25; Bundesnetzagentur, Beschl. v. 11.02.2015 - BK2d-14/001).
  • VG Köln, 04.07.2014 - 9 K 6509/10

    Anspruch eines Sprachtelefondienstleisters auf Entgelte für die Überlassung von

    Das ergibt sich bereits aus der Regelung des § 47 Abs. 4 Satz 1 TKG, wonach nur "für die Überlassung" der Teilnehmerdaten ein Entgelt gefordert werden kann; da sich die Überlassungspflicht des § 47 Abs. 1 auf alle Teilnehmerdaten bezieht, also auch auf Zusatz- und Fremddaten, BVerwG, Urteil vom 25. Juli 2012 - 6 C 14.11 - NVwZ 2013, 139 = juris Rn.17 unter Verweis auf Beschluss vom 28. Oktober 2009 - 6 C 20.08 -, NVwZ 2010, 646 = juris Rn. 13 ff, muss auch das Entgelt für die Zusatz- und Fremddaten zunächst einmal von den Kosten der "Überlassung" der Daten ausgehen.
  • VG Köln, 04.07.2014 - 9 K 6520/10

    Anspruch eines Sprachtelefondienstleisters auf Entgelte für die Überlassung von

    BVerwG, Urteil vom 25. Juli 2012 - 6 C 14.11 - NVwZ 2013, 139 ff. = juris Rn. 25.
  • VG Köln, 04.07.2014 - 9 K 6519/10

    Anspruch eines Sprachtelefondienstleisters auf Entgelte für die Überlassung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht