Rechtsprechung
   BVerwG, 25.08.2009 - 1 C 25.08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,1082
BVerwG, 25.08.2009 - 1 C 25.08 (https://dejure.org/2009,1082)
BVerwG, Entscheidung vom 25.08.2009 - 1 C 25.08 (https://dejure.org/2009,1082)
BVerwG, Entscheidung vom 25. August 2009 - 1 C 25.08 (https://dejure.org/2009,1082)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1082) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    AufenthG § 11, § ... 55, § 56; Assoziierungsabkommen EWG/Türkei - AssAbk - Art. 2 Abs. 3, Art. 6, Art. 12; Beschluss Nr. 1/80 des Assoziationsrates EWG-Türkei über die Entwicklung der Assoziation - ARB 1/80 - Art. 6, Art. 7, Art. 14 Abs. 1; EG-Vertrag - EG - Art. 39, Art. 40, Art. 41, Art. 234 Abs. 1, 3; EMRK Art. 8; FreizügG/EU § 6 Abs. 5; GG Art. 2 Abs. 1, Art. 6; Richtlinie 64/221/EWG Art. 3, Art. 8, Art. 9; Richtlinie 2003/109/EG Art. 12; Richtlinie 2004/38/EG Art. 28 Abs. 3, Art. 31, Art. 38 Abs. 2, Art. 40; Zusatzprotokoll zum Assoziierungsabkommen EWG/Türkei - ZP - Art. 36
    Assoziationsrechtliches Aufenthaltsrecht, Ausweisung, Ausweisungsschutz, türkische Staatsangehörige, Unionsbürgerrichtlinie, Vorabentscheidungsersuchen.

  • Judicialis

    Assoziationsrechtliches Aufenthaltsrecht; Ausweisung; Ausweisungsschutz; türkische Staatsangehörige; Unionsbürgerrichtlinie; Vorabentscheidungsersuchen

  • Wolters Kluwer

    Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften bzgl. der anzuwendenden Vorschriften hinsichtlich des Ausweisungsschutzes eines assoziationsrechtlich privilegierten türkischen Staatsangehörige nach zehnjährigem Aufenthalt im Bundesgebiet; Gebotenheit der Befristung einer Ausweisung schon von Amts wegen; Möglichkeit einer Übertragung des in der Richtlinie 38/2004/EG geregelten gemeinschaftsrechtlichen Ausweisungsschutzes auf türkische Staatsangehörige; Qualifizierung des gestuften Ausweisungsschutzes entweder als Ausprägung der Arbeitnehmerfreizügigkeit oder als Ausgestaltung der Unionsbürgerschaft; Vorliegen der Freizügigkeit eines assoziationsrechtlich privilegierten türkischen Staatsangehörigen innerhalb der Gemeinschaft

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 11, AufenthG § 55, AufenthG § 56, EMRK Art. 8, FreizügG/EU § 6 Abs. 5, ARB 1/80 Art. 14 Abs. 1, EG Art. 234 Abs. 1, EG Art. 234 Abs. 3
    Assoziationsrechtliches Aufenthaltsrecht, Ausweisung, Ausweisungsschutz, türkische Staatsangehörige, Türkei, Unionsbürgerrichtlinie, Vorabentscheidungsersuchen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften bzgl. der anzuwendenden Vorschriften hinsichtlich des Ausweisungsschutzes eines assoziationsrechtlich privilegierten türkischen Staatsangehörige nach zehnjährigem Aufenthalt im Bundesgebiet; Gebotenheit der Befristung einer Ausweisung schon von Amts wegen; Möglichkeit einer Übertragung des in der Richtlinie 38/2004/EG geregelten gemeinschaftsrechtlichen Ausweisungsschutzes auf türkische Staatsangehörige; Qualifizierung des gestuften Ausweisungsschutzes entweder als Ausprägung der Arbeitnehmerfreizügigkeit oder als Ausgestaltung der Unionsbürgerschaft; Vorliegen der Freizügigkeit eines assoziationsrechtlich privilegierten türkischen Staatsangehörigen innerhalb der Gemeinschaft

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ausweisungsschutz für Türken?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Genießen assoziationsberechtigte Türken den gleichen Ausweisungsschutz wie Unionsbürger? - Bundesverwaltungsgericht legt Frage dem Europäischen Gerichtshof vor

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des BVerwG vom 25.08.2009, Az.: BVerwG 1 C 25.08 (Assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige, besonderer Ausweisungsschutz nach zehnjährigem Aufenthalt, Übertragbarkeit des Ausweisungsschutzes von Unionsbürgern, ...)" von RiVG Clemens Kurzidem, original erschienen in: ZAR 2010, 67.

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Grundgesetz (GG), Art. 2 Abs. 1 und Art. 6 ; Aufenthaltsgesetz (AufenthG), §§ 11 Abs. 1, 55 und 56 Abs. 1 ; Freizügigkeitsgesetz/EU (FreizügG/EU), §§ 1, 2 und 6 Abs. 1 und 5
    Außenbeziehungen, Assoziierung, Freizügigkeit der Arbeitnehmer

Papierfundstellen

  • NVwZ 2010, 392
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BVerwG, 10.07.2012 - 1 C 19.11

    Antrag; Äquivalenzgrundsatz; Assoziationsrecht; assoziationsrechtliches

    Auf die Revision des Klägers hat der Senat das Verfahren mit Beschluss vom 25. August 2009 - BVerwG 1 C 25.08 - (Buchholz 451.901 Assoziationsrecht Nr. 53) ausgesetzt und dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) die Frage vorgelegt, ob sich der Schutz vor Ausweisung gemäß Art. 14 Abs. 1 ARB 1/80 zugunsten eines türkischen Staatsangehörigen, der eine Rechtsposition nach Art. 7 ARB 1/80 gegenüber dem Mitgliedstaat besitzt, in dem er seinen Aufenthalt in den letzten zehn Jahren gehabt hat, nach Art. 28 Abs. 3 Buchst. a der Richtlinie 2004/38/EG richtet.

    1.2 Der Senat hat bereits in dem Vorlagebeschluss vom 25. August 2009 - BVerwG 1 C 25.08 - (Buchholz 451.901 Assoziationsrecht Nr. 53 Rn. 21) darauf hingewiesen, dass die Vergewaltigung der Ehefrau und der mehrfache sexuelle Missbrauch der älteren Tochter einen Ausweisungsanlass von besonderem Gewicht bilden.

    Mit Blick auf diese Vorgaben hat der Senat bereits im Vorlagebeschluss vom 25. August 2009 (a.a.O. Rn. 24) ausgeführt, dass die Ermessensausübung des Beklagten nicht zu beanstanden ist.

  • BVerwG, 02.09.2009 - 1 C 2.09

    Assoziationsrechtliches Aufenthaltsrecht, Ausweisung, Ausweisungsschutz,

    Deshalb stellt sich im vorliegenden Verfahren auch nicht die von den Beteiligten sowie in Rechtsprechung und Literatur kontrovers beurteilte gemeinschaftsrechtliche Zweifelsfrage, ob und inwieweit Art. 28 Abs. 3 Richtlinie 2004/38/EG auf assoziationsrechtlich aufenthaltsberechtigte türkische Staatsangehörige Anwendung findet (vgl. dazu das Vorabentscheidungsersuchen des Senats, Beschluss vom 25. August 2009 - BVerwG 1 C 25.08 - m.w.N.).
  • VG Hamburg, 29.10.2010 - 7 K 714/08

    Ausweisung eines Türken wegen besonders schwerwiegender Straftaten

    Das Gericht teilt die Auffassung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG, Beschl. v. 25.8.2009, AuAS 2009, 267 ff.), dass Art. 28 Abs. 3 der Richtlinie 2004/38/EG auf türkische Staatsangehörige nicht anwendbar ist.

    Gegen eine Übertragung des in Art. 28 Abs. 3 der Richtlinie 2004/38/EG geregelten Ausweisungsschutzes auf nach dem ARB 1/80 aufenthaltsberechtigte türkische Staatsangehörige spricht, dass der gestufte Ausweisungsschutz in Art. 28 der Richtlinie 2004/38/EG nicht als Ausprägung der Arbeitnehmerfreizügigkeit, sondern vielmehr als Ausgestaltung der Unionsbürgerschaft anzusehen ist und daher eine Übertragung des darin verankerten Schutzniveaus auf Art. 14 Abs. 1 ARB 1/80 nicht in Betracht kommt (vgl. BVerwG, Beschl. v. 25.8.2009, a.a.O.).

    Wegen des als unerlässlich angesehenen Zusammenhangs von Beschäftigung und Aufenthalt hat der Gerichtshof den in Art. 6 und Art. 7 ARB 1/80 geregelten Beschäftigungsrechten korrespondierende implizite Aufenthaltsrechte entnommen (grundlegend EuGH, Urt. v. 20.9.1990, C-192/89, Slg. 1990, I-3461; BVerwG, Beschl. v. 25.8.2009, a.a.O.).

    Das ändert aber nichts daran, dass selbst das implizite Aufenthaltsrecht aus Art. 7 ARB 1/80 während der Entstehung eine beschäftigungsbezogene Wurzel hat (BVerwG, Beschl. v. 25.8.2009, a.a.O.).

    Dieses knüpft - anders als das in Kapitel III geregelte Aufenthaltsrecht für mehr als drei Monate (Art. 7 Abs. 1 Buchst. a Richtlinie 2004/38/EG) - nicht an ein durch Grundfreiheiten vermitteltes Aufenthaltsrecht an, sondern ausschließlich an die Dauer des rechtmäßigen Aufenthalts (Art. 16 Abs. 1 Satz 2 Richtlinie 2004/38/EG) (BVerwG, Beschl. v. 25.8.2009, a.a.O.).

    Eine derartige Annahme ließe sich schwerlich in das dem Assoziationsabkommen immanente Konzept einer durch den Assoziationsrat gesteuerten schrittweisen Entwicklung der Assoziation einpassen; sie würde beim Ausweisungsschutz vielmehr zu einer automatischen Rechtsangleichung führen, die allein von den ohne Beteiligung des Assoziationsrates erlassenen Regelungen der Europäischen Union abhinge (BVerwG, Beschl. v. 25.8.2009, a.a.O.).

  • VGH Bayern, 17.07.2012 - 19 B 12.417

    Unanwendbarkeit des Vieraugenprinzips in Fällen assoziationsberechtigter

    Die Möglichkeit, dass der Gerichtshof die fehlende Beteiligung einer Widerspruchsbehörde (die allein als "andere Stelle" im Sinne des Art. 9 der Richtlinie 64/221 in Frage gekommen wäre, vgl. EuGH vom 18.10.1990 Az. C-297/88 und 89 RdNrn. 62 ff. zu den für die "andere Stelle" geltenden Anforderungen) übersehen hat, ist bereits deshalb auszuschließen, weil - was die Klägerseite unberücksichtigt lässt - das durch die Vorabentscheidung "Ziebell" miterledigte Vorabentscheidungsersuchen des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. August 2009 (AuAS 2009, 267; zur Erledigung dieses Vorabentscheidungsersuchens durch die Vorabentscheidung "Ziebell" vgl. Beschluss des BVerwG vom 20.12.2011 Az. 1 C 25.08/1 C 19.11) die Frage der Fortgeltung des Art. 9 der Richtlinie 64/221 ausdrücklich angesprochen hat.

    Bei der Beurteilung der Verhältnismäßigkeit einer Ausweisung (die ein Aufenthaltsverbot beinhaltet) ist die Dauer des Ausschlusses vom Staatsgebiet zu berücksichtigen, jedoch nur als ein Faktor unter anderen (BVerwG vom 23.10.2007 Az. 1 C 10.07 InfAuslR 2008, 116, Abschnitt II.1.b, aa - im Anschluss an EGMR vom 22.3.2003 InfAuslR 2007, 221; BVerwG vom 25.8.2009 NVwZ 2010, 392, RdNr. 25 und vom 14.2.2012 1 C 7/11 RdNr. 33).

  • BVerfG, 24.10.2011 - 2 BvR 1969/09

    Stattgebender Kammerbeschluss: Verletzung des Willkürverbotes (Art 3 Abs 1 GG)

    Die hier maßgebliche Frage hingegen ist bisher von ihm nicht beantwortet worden (ausdrücklich offen gelassen in BVerwG, Beschluss vom 25. August 2009 - BVerwG 1 C 25/08 -, NVwZ 2010, S. 392).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.03.2012 - 18 A 951/09

    Rechtmäßigkeit einer Ausweisungsverfügung im Lichte der gemeinschaftsrechtlichen

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 25. August 2009 1 C 25.08 , ZAR 2010, 64; OVG NRW, Urteil vom 22. Februar 2011 18 A 1603/10 , juris.
  • VGH Baden-Württemberg, 10.02.2012 - 11 S 1361/11

    Türkischer Staatsangehöriger mit assoziationsrechtlicher Berechtigung;

    Das Vorabentscheidungsersuchen des Bundesverwaltungsgerichts vom 25.08.2009 (1 C 25.08 - AuAS 2009, 267) führt sogar ausdrücklich aus, dass - sollte der in Kapitel VI der Richtlinie 2004/38/EG für Unionsbürger geregelte Ausweisungsschutz nicht auf assoziationsrechtlich privilegierte türkische Staatsangehörige zu übertragen sein - sich die Frage stellt, ob Art. 9 der Richtlinie 64/221/EWG gleichwohl weiterhin anzuwenden ist oder stattdessen die Verfahrensgarantien des Art. 31 der Richtlinie 2004/38/EG Anwendung finden, die das "Vier-Augen-Prinzip" abgelöst haben (BVerwG, a.a.O., Rn. 26).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.02.2011 - 18 A 1603/10

    Anforderungen an di Ausweisung eines 1987 in die BRD eingereisten Türken wegen

    vgl. hierzu BVerwG, Urteil vom 2. September 2009 - 1 C 2.09 -, InfAuslR 2010, 3: Prüfungsmaßstab ist § 55 Abs. 1 AufentG i.V.m. § 14 ARB 1/80, sowie Beschluss vom 25. August 2009 - 1 C 25.08 -, AuAS 2009, 267: Vorabentscheidungsersuchen zur Frage zur entsprechenden Anwendbarkeit des Art. 28 Abs. 3 Buchst. a der Richtlinie 2004/38/EG.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 25. August 2009 - 1 C 25.08 -, AuAS 2009, 267.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 25. August 2009 - 1 C 25.08 -, AuAS 2009, 267.

  • VGH Baden-Württemberg, 04.11.2009 - 11 S 2472/08

    Verlust eines unbefristeten Aufenthaltsrechts durch nicht lediglich formell

    Dieser Maßstab wird hier durch Art. 28 RL 2004/38/EG ungeachtet der offenen Frage, ob diese Vorschrift auf assoziationsberechtigte Türken anwendbar ist (vgl. hierzu VGH Bad.-Württ., Vorlagebeschluss vom 22.07.2008 - 13 S 1917/07 - InfAuslR 2008, 439; BVerwG, Vorlagebeschluss vom 25.08.2009 - 1 C 25.08 -), schon deshalb nicht modifiziert, weil die Ausweisung, um deren Rücknahme es geht, vor dem 01.05.2006 bestandskräftig wurde und daher das erhöhte Schutzniveau des Art. 28 Abs. 2 und 3 RL 2004/38/EG hier nicht zu beachten ist.
  • VG Stuttgart, 23.05.2011 - 11 K 2967/10

    Ausweisung eines türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit wegen

    Ob aufgrund des ARB-Status des Klägers seine Ausweisung nur aus zwingenden Gründen der öffentlichen Sicherheit im Sinne des Art. 28 Abs. 3a der Unionsbürger-RL 2004/38/EG zulässig ist (vgl. BVerwG, Beschl. v. 25.08.2009 - 1 C 25/08 - NVwZ 2010, 392; VGH Mannheim, Beschl. v. 22.07.2008 - 13 1917/07 - juris), kann dahingestellt bleiben.
  • OVG Niedersachsen, 11.08.2010 - 11 LB 425/09

    Ausweisung eines Ausländers der "zweiten Generation"

  • VGH Baden-Württemberg, 08.12.2010 - 11 S 2366/10

    Vorläufiger Rechtsschutz - keine Vollziehung der Ausweisung wegen des Verdachts

  • VGH Bayern, 28.09.2009 - 10 BV 06.3419

    Hinreichende Beachtung der familiären und privaten Bindungen des Klägers im

  • VGH Bayern, 07.03.2011 - 19 ZB 10.2701

    Ausweisung eines im Bundesgebiet geborenen türkischen Staatsangehörigen mit

  • VGH Hessen, 30.10.2012 - 6 A 1670/12

    Besonderer Ausweisungsschutz bei spezialpäventiv begründeter Ausweisung

  • VG Ansbach, 25.02.2010 - AN 5 K 09.01143

    Voraussetzungen für Erlöschen der Niederlassungserlaubnis; maßgeblicher Zeitpunkt

  • VG Düsseldorf, 08.11.2017 - 8 K 7562/16

    Ausweisung eines Ausländers bei Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und

  • VG Saarlouis, 27.10.2010 - 10 L 763/10

    Aufenthaltserlaubnis nach Assoziationsabkommen; Ausweisungsschutz für türkische

  • VG Saarlouis, 28.12.2010 - 10 L 2295/10

    Zum Ausweisungsschutz für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.04.2016 - 18 E 1318/14

    Bewilligung von Prozesskostenhilfe für eine gegen die in einer Ordnungsverfügung

  • VGH Bayern, 12.05.2010 - 19 C 09.2241

    Frage der Fortgeltung des Vier-Augen-Prinzips

  • VGH Bayern, 13.04.2010 - 19 AS 10.52

    Anhängiges Vorabentscheidungsverfahren im Hinblick auf Art. 28 Abs. 3 lit. a der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht