Rechtsprechung
   BVerwG, 25.09.2019 - 1 AV 5.19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,35446
BVerwG, 25.09.2019 - 1 AV 5.19 (https://dejure.org/2019,35446)
BVerwG, Entscheidung vom 25.09.2019 - 1 AV 5.19 (https://dejure.org/2019,35446)
BVerwG, Entscheidung vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 (https://dejure.org/2019,35446)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,35446) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    VwGO § 53
    Bestimmung des Verwaltungsgerichts Hamburg als zuständiges Gericht für die Durchführung eines Asylverfahrens; Zuständigkeitsbestimmung durch das Bundesverwaltungsgericht gemäß § 53 VwGO

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VG Düsseldorf, 28.01.2020 - 15 L 3299/19
    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 25. September 2019, 1 AV 5/19, juris Rdnr. 4, vom 16. September 2019, 1 AV 4/19, juris Rdnr. 5, und vom 2. Juli 2019, 1 AV 2/19, juris Rdnr. 5.

    vgl. zur Begründung der Zuständigkeit nach der Auffangregelung: BVerwG, Beschlüsse vom 25. September 2019, 1 AV 5/19, juris Rdnr. 5, vom 16. September 2019, 1 AV 4/19, juris Rdnr. 6, und vom 2. Juli 2019, 1 AV 2/19, juris Rdnr. 6.

    vgl. zu den genannten Anforderungen: BVerwG, Beschlüsse vom 25. September 2019, 1 AV 5/19, juris Rdnr. 7 ff., vom 16. September 2019, 1 AV 4/19, juris Rdnr. 8 ff., und vom 2. Juli 2019, 1 AV 2/19, juris Rdnr. 8 ff.

    vgl. zu einem solchen Prüfungsansatz in Bezug auf andere familiäre Konstellationen: BVerwG, Beschlüsse vom 25. September 2019, 1 AV 5/19, juris Rdnr. 10 f., vom 16. September 2019, 1 AV 4/19, juris Rdnr. 11 f., und vom 2. Juli 2019, 1 AV 2/19, juris Rdnr. 11 f.

    BVerwG, Beschlüsse vom 25. September 2019, 1 AV 5/19, juris Rdnr. 13, vom 16. September 2019, 1 AV 4/19, juris Rdnr. 13, und vom 2. Juli 2019, 1 AV 2/19, juris Rdnr. 13, sämtlich unter Bezugnahme auf seine Beschlüsse vom 13. März 2009, 7 AV 1.09, juris Rdnr. 3, vom 9. Februar 2012, 8 AV 1.12, Buchholz 310 § 52 VwGO Nr. 40, und vom 18. April 2019, 2 AV 1.19, juris Rdnr. 20.

    vgl. zu den vorstehend angewandten Kriterien für die Bestimmung der Zuständigkeit: BVerwG, Beschlüsse vom 25. September 2019, 1 AV 5/19, juris Rdnr. 14, vom 16. September 2019, 1 AV 4/19, juris Rdnr. 14, und vom 2. Juli 2019, 1 AV 2/19, juris Rdnr. 14, Das damit zulässige und durch das beschließende Gericht zu bescheidende Rechtsschutzgesuch ist unbegründet.

  • BVerwG, 20.07.2021 - 1 AV 2.21
    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (stRspr, vgl. Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - 1 AV 2.19 - Buchholz 310 § 53 VwGO Nr. 42, vom 16. September 2019 - 1 AV 4.19 - juris, vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 - juris und vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 - juris) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Hamburg als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsatz der Antragsgegnerin vom 19. Juli 2021).
  • BVerwG, 25.03.2020 - 1 AV 2.20

    Bestimmung der örtlichen Zuständigkeit des Gerichts i.R.d. Übernahme des

    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (vgl. Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - BVerwG 1 AV 2.19 -, vom 16. September 2019 - BVerwG 1 AV 4.19 -, vom 25. September 2019 - BVerwG 1 AV 5.19 - und vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 -) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Potsdam als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsatz der Beklagten vom 6. März 2020).
  • BVerwG, 08.02.2021 - 1 AV 1.21

    Zweckmäßige Zuständigkeitsbestimmung hinsichtlich asylrechtlicher Verfahren

    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (stRspr, vgl. Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - 1 AV 2.19 - Buchholz 310 § 53 VwGO Nr. 42, vom 16. September 2019 - 1 AV 4.19 - juris, vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 - juris und vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 - juris) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Stuttgart als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsätze der Beteiligten vom 2. Februar 2021).
  • BVerwG, 01.07.2020 - 1 AV 5.20

    Bestimmung des örtlich zuständigen Gerichts bzgl. Übernahme des Asylverfahrens

    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - 1 AV 2.19 -, vom 16. September 2019 - 1 AV 4.19 -, vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 - und vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 -) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Hamburg als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsatz der Antragsgegnerin vom 29. Juni 2020).
  • BVerwG, 21.09.2020 - 1 AV 7.20
    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - 1 AV 2.19 -, vom 16. September 2019 - 1 AV 4.19 -, vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 -, vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 - und vom 1. Juli 2020 - 1 AV 5.20 -) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Hamburg als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsatz der Antragsgegnerin vom 17. September 2020).
  • BVerwG, 04.05.2020 - 1 AV 4.20

    Bestimmung des örtlich zuständigen Gerichts in einer Asylsache

    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - 1 AV 2.19 - juris, vom 16. September 2019 - 1 AV 4.19 - juris, vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 - juris und vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 - juris) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Lüneburg als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsatz der Antragsgegnerin vom 27. April 2020).
  • VG Stuttgart, 30.03.2020 - A 4 K 89/20

    Kein Rechtsanspruch und Klagerecht des Flüchtlings gegen den ersuchten

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist in Konstellationen wie der vorliegenden regelmäßig dasjenige Verwaltungsgericht örtlich zuständig, das für das Asylverfahren des im Bundesgebiet lebenden Familienmitglied zuständig ist (vgl. BVerwG, Beschl. v. 02.07.2019 - 1 AV 2/19 - NVwZ 2019, 1767; Beschl. v. 16.09.2019 - 1 AV 4/19 - juris - Beschl. v. 25.09.2019 - 1 AV 5/19 - juris - Beschl. v. 06.01.2020 - 1 AV 7/19 - juris - Beschl. v. 09.01.2020 - 1 AV 6/19 - juris - und Beschl. v. 10.02.2020 - 1 AV 1/20 - juris -).
  • VG Bremen, 07.02.2020 - 5 V 2557/19

    Zuständigkeit nach Art. 8 Abs. 2 Dublin III-VO bei in Deutschland lebender Tante

    Insbesondere wäre das Verwaltungsgericht Bremen nach einer Zusammenführung allein für asylrechtliche Folgestreitigkeiten zuständig (vgl. BVerwG, Beschl. v. 25.09.2019 - 1 AV 5/19 -, juris Rn. 14 und v. 02.07.2019 - 1 AV 2/19 -, juris Rn. 14).
  • BVerwG, 01.12.2020 - 1 AV 8.20

    Bestimmung des örtlich zuständigen Gerichts i.R.d. Übernahme eines Asylverfahrens

    Nach den Grundsätzen, die der Senat in gefestigter Rechtsprechung für diese Fallkonstellation aufgestellt hat (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 2. Juli 2019 - 1 AV 2.19 - Buchholz 310 § 53 VwGO Nr. 42, vom 16. September 2019 - 1 AV 4.19 -, vom 25. September 2019 - 1 AV 5.19 -, vom 10. Februar 2020 - 1 AV 1.20 -, vom 1. Juli 2020 - 1 AV 5.20 - und vom 21. September 2020 - 1 AV 7.20 -) und auf die zur weiteren Begründung verwiesen wird, hält es der Senat für zweckmäßig, das Verwaltungsgericht Hamburg als zuständiges Gericht zu bestimmen (so auch Schriftsatz der Antragsgegnerin vom 26. November 2020).
  • VG Aachen, 05.02.2020 - 10 L 1387/19

    Familienzusammenführung; Abänderungsbefugnis; Ermessensreduzierung; Humanitäre

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht