Rechtsprechung
   BVerwG, 26.04.2006 - 6 C 19.05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,391
BVerwG, 26.04.2006 - 6 C 19.05 (https://dejure.org/2006,391)
BVerwG, Entscheidung vom 26.04.2006 - 6 C 19.05 (https://dejure.org/2006,391)
BVerwG, Entscheidung vom 26. April 2006 - 6 C 19.05 (https://dejure.org/2006,391)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,391) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    GG Art. 3 Abs. 1; HwO §§ 52, 53, 54, 55 Abs. 2 Nr. 10, § 61 Abs. 2 Nr. 8, §§ 90, 91, 113; IHKG § 3 Abs. 4
    Äquivalenzprinzip, Beitrag, Gleichbehandlungsgrundsatz, Handwerkskammer, Handwerkskammerbeitrag, Handwerksinnung, Handwerksinnungsbeitrag, Vorteil.

  • IWW
  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 3 Abs. 1
    Äquivalenzprinzip, Beitrag, Gleichbehandlungsgrundsatz, Handwerkskammer, Handwerkskammerbeitrag, Handwerksinnung, Handwerksinnungsbeitrag, Vorteil.; Abwägung; Beitragsermäßigung; Beitragsmaßstab; Beitragsordnung; Gehörsverstoß; Gleichbehandlungsgrundsatz; Handwerksinnung; Handwerkskammer; Kammerbeitrag; Leistungskraft; Mitgliedschaft; normatives Ermessen; Normgeber; rechtliches Gehör; Sprungrevision; Staffelung; untergesetzliche Norm; Verfahrensmangel; Vorteil; Äquivalenzprinzip

  • Judicialis

    Äquivalenzprinzip, Beitrag, Gleichbehandlungsgrundsatz, Handwerkskammer, Handwerkskammerbeitrag, Handwerksinnung, Handwerksinnungsbeitrag, Vorteil

  • Wolters Kluwer

    Beitragsmindernde Berücksichtigung der gleichzeitigen Mitgliedschaft eines Pflichtmitglieds der Handwerkskammer in einer Handwerksinnung - Gestaltungsfreiräume bzw. Bewertungsspielräume der Handwerkskammern - Beachtung des Äquivalenzprinzips und des Gleichheitssatzes bei der Beitragserhebung - Aufgabenüberschneidungen zwischen den Handwerkskammern und den Innungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beitrag zur Handwerkskammer bei gleichzeitiger Mitgliedschaft in Handwerksinnung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Kein Beitragsrabatt der Handwerkskammer wegen Innungszugehörigkeit

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kein Rabatt für Innungsmitglieder beim Handwerkskammerbeitrag

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Art. 3 Abs. 1, 20 Abs. 3 GG; §§ 52, 90 HwO
    Begrenzte Ermessensüberprüfung bei untergesetzlichen Normen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 125, 384
  • NJW 2006, 3158 (Ls.)
  • NVwZ 2006, 1068
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (106)

  • BAG, 21.09.2016 - 10 ABR 33/15

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung

    Entscheidend ist dann allein, ob das Ergebnis des Normsetzungsverfahrens den anzulegenden rechtlichen Maßstäben entspricht (BVerwG 3. Mai 1995 - 1 B 222.93 - zu 1 der Gründe; 30. April 2003 - 6 C 6.02 - zu II 1 c ff der Gründe, BVerwGE 118, 128; 26. April 2006 - 6 C 19.05 - Rn. 16, BVerwGE 125, 384) .
  • BAG, 21.09.2016 - 10 ABR 48/15

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung

    Entscheidend ist dann allein, ob das Ergebnis des Normsetzungsverfahrens den anzulegenden rechtlichen Maßstäben entspricht (BVerwG 3. Mai 1995 - 1 B 222.93 - zu 1 der Gründe; 30. April 2003 - 6 C 6.02 - zu II 1 c ff der Gründe, BVerwGE 118, 128; 26. April 2006 - 6 C 19.05 - Rn. 16, BVerwGE 125, 384) .
  • BVerwG, 05.09.2013 - 7 C 21.12

    Luftreinhalteplan; Luftqualitätsplan; Stickstoffoxid; Minimierungsgebot;

    Die Beurteilung der Klagebefugnis verlangt vielmehr eine von § 134 Abs. 4 VwGO nicht erfasste Bewertung materiell-rechtlicher Vorfragen (vgl. Urteile vom 10. Oktober 2002 - BVerwG 6 C 8.01 - BVerwGE 117, 93 = Buchholz 442.066 § 30 TKG Nr. 1 S. 2, vom 12. März 1998 - BVerwG 4 C 3.97 - Buchholz 406.19 Nachbarschutz Nr. 149 sowie vom 26. April 2006 - BVerwG 6 C 19.05- juris Rn. 11 ; Pietzner, in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, § 134 Rn. 77).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht