Rechtsprechung
   BVerwG, 26.06.2006 - 6 B 9.06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,3571
BVerwG, 26.06.2006 - 6 B 9.06 (https://dejure.org/2006,3571)
BVerwG, Entscheidung vom 26.06.2006 - 6 B 9.06 (https://dejure.org/2006,3571)
BVerwG, Entscheidung vom 26. Juni 2006 - 6 B 9.06 (https://dejure.org/2006,3571)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,3571) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    GG Art. 3, 12, 12a, 59; EMRK Art. 4, 14; WPflG § 1
    Allgemeine Wehrpflicht; Wehrgerechtigkeit; Pflichtdienst für Männer; geschlechtsbezogene Diskriminierung; sachliche Gründe.

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 3, 12, 12a, 59
    Allgemeine Wehrpflicht; Wehrgerechtigkeit; Pflichtdienst für Männer; geschlechtsbezogene Diskriminierung; sachliche Gründe.

  • Judicialis

    Allgemeine Wehrpflicht; Wehrgerechtigkeit; Pflichtdienst für Männer; geschlechtsbezogene Diskriminierung; sachliche Gründe

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Beschränkung der allgemeinen Wehrpflicht auf Männer

  • Jurion

    Rechtmäßigkeit der Beschränkung der allgemeinen Wehrpflicht auf Männer unter Beachtung des Diskriminierungsverbots in Art. 14 Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK); Einordnung der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) in das deutsche Rechtssystem; "Diskriminierende Entscheidung" im Sinne von Art. 14 EMRK; Verletzung des Grundsatz der Wehrgerechtigkeit durch die Wehrpflicht; Darlegungsanforderungen an eine Nichtzulassungsbeschwerde wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine Diskriminierung durch Beschränkung allgemeiner Wehrpflicht auf Männer

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 2871
  • NVwZ 2006, 1426 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BVerwG, 03.11.2006 - 6 B 21.06

    Aussetzung; Ermessen; Jugendvertreter; Normenkontrolle; Wehrgerechtigkeit;

    Der Senat hält die gesetzlichen Neuregelungen, die auch in die Neubekanntmachung des Wehrpflichtgesetzes vom 30. Mai 2005 (BGBl I S. 1465) eingegangen sind, für sachgerecht und unter dem Gesichtspunkt der Wehrgerechtigkeit nicht für bedenklich (a.a.O. S. 343 f. bzw. S. 13; s. ferner die Beschlüsse vom 26. Juni 2006 BVerwG 6 B 9.06 NJW 2006, 2871 und vom 3. Juli 2006 BVerwG 6 B 23.06 juris ).
  • VG Potsdam, 17.02.2016 - 6 K 1995/15

    Asyl, Ausreiseaufforderung und Abschiebungsandrohung (Eritrea)

    Als unzulässige Zwangs- oder Pflichtarbeit kommen daher nur solche Verpflichtungen in Betracht, die nicht dem Grundgedanken des Allgemeininteresses, der gesellschaftlichen Solidarität und der Üblichkeit entsprechen (vgl. EGMR, Entscheidung Nr. 13580/88 vom 18. Juli 1994, NVwZ 1995, 365; BVerwG, Beschluss vom 26. Juni 2006 - 6 B 9.06 -, juris -).
  • VG Münster, 25.06.2007 - 6 K 389/07

    Heranziehung zum Zivildienst nach vorheriger Zurückstellung wegen einer

    Insbesondere sind die Ausrichtung an dem - veränderten - Bedarf der Streitkräfte und den Grad der Eignung der Wehrpflichtigen zur Erfüllung des verfassungsrechtlichen Auftrags aus Art. 87 a GG sachliche Kriterien (vgl. dazu im Einzelnen BVerwG, Urteil vom 19. Januar 2005 - 6 C 9.04 -, www.bverwg.de, Rn. 50 = BVerwGE 122 S. 331; Beschluss vom 26. Juni 2006 - 6 B 9.06 -, www.bverwg.de = NJW 2006 S. 2871, Beschluss vom 3. Juli 2006 - 6 B 23.06 -, www.bverwg.de = JURIS; Beschluss vom 3. November 2006 - 6 B 21.06 -, www.bverwg.de = JURIS).
  • VG Ansbach, 11.11.2009 - AN 11 K 08.01471

    Unzulässige Klageerhebung wegen fehlendem Widerspruchsverfahren in

    Die geschlechtsbezogene Differenzierung des Art. 12 a Abs. 4 Satz 2 GG im Hinblick auf die Verpflichtung zur Leistung des Wehr- oder Ersatzdienstes stelle keine geschlechtsbezogene Diskriminierung dar (vgl. BVerwG, Beschluss vom 26.06.2006, NJW 2006, 2871 f.).
  • VG Saarlouis, 17.03.2009 - 2 K 1916/08

    Zurückstellungsgrund nach § 12 Abs. 4 Satz 1 WPflG bei Inaussichtstellung der

    dazu Urteile vom 13.11.2006, a.a.O. und vom 19.01.2005 - 6 C 9/04 - sowie Beschluss vom 26.06.2006 - 6 B 9/06 -, jeweils zitiert nach juris.
  • BVerwG, 05.09.2008 - 6 PKH 16.08
    Der erkennende Senat hat sich wiederholt damit befasst und die allein für Männer geltende Wehrpflicht für verfassungsgemäß und europarechtskonform erklärt (Beschluss vom 3. Juli 2006 - BVerwG 6 B 23.06 - Rn. 8 ff.; Beschluss vom 26. Juni 2006 - BVerwG 6 B 9.06 - Buchholz 448.0 § 1 WPflG Nr. 26 m.w.N.).
  • VG Saarlouis, 30.12.2009 - 2 L 2153/09

    Erfolgloser Eilantrag auf Zurückstellung vom Wehrdienst wegen Unentbehrlichkeit

    dazu Urteile vom 13.11.2006 - 6 C 22/05 - und vom 19.01.2005 - 6 C 9/04 - Beschluss vom 26.06.2006 - 6 B 9/06 -, NZW 2006, 2871; a.A. VG Köln, Beschluss vom 15.04.2005 - 8 K 8564/04 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht