Rechtsprechung
   BVerwG, 26.09.2002 - 5 C 15.01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,2325
BVerwG, 26.09.2002 - 5 C 15.01 (https://dejure.org/2002,2325)
BVerwG, Entscheidung vom 26.09.2002 - 5 C 15.01 (https://dejure.org/2002,2325)
BVerwG, Entscheidung vom 26. September 2002 - 5 C 15.01 (https://dejure.org/2002,2325)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,2325) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    BAföG (F. 1996) § 7 Abs. 3 Satz 1
    Anrechnung von Studienleistungen bei Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund; Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund unter Anrechnung von Studienleistungen; Semesteranrechnung bei Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund.

  • Judicialis

    Anrechnung von Studienleistungen bei Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund; Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund unter Anrechnung von Studienleistungen; Semesteranrechnung bei Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Leistungen zur Ausbildungsförderung - Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund - Neigungswechsel als unabweisbarer Grund - Anrechnung von Studienleistungen und Studiensemestern - Sich über drei Semester hinziehendes Verweilen im Parkstudium

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BAföG (F. 1996) § 7 Abs. 3 S. 1
    Ausbildungsförderungsrecht - Anrechnung von Studienleistungen bei Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund; Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund unter Anrechnung von Studienleistungen; Semesteranrechnung bei Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Ausbildungsförderung; BAföG bei Fachrichtungswechsel

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 117, 86
  • NJW 2003, 1826 (Ls.)
  • NVwZ 2003, 611
  • FamRZ 2003, 526
  • DVBl 2003, 472
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerfG, 24.08.2005 - 1 BvR 309/03

    Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen Verweigerung von BAföG nach

    In dem Verfahren über die Verfassungsbeschwerde des Herrn O ... - Bevollmächtigter: Rechtsanwalt Winfried Förster, Wörthstraße 58, 46045 Oberhausen - gegen das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 26. September 2002 - BVerwG 5 C 15.01 - hat die 3. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts durch den Präsidenten Papier und die Richter Steiner, Gaier gemäß § 93 b in Verbindung mit § 93 a und § 93 c BVerfGG in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. August 1993 (BGBl I S. 1473) am 24. August 2005 einstimmig beschlossen:.

    Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 26. September 2002 - BVerwG 5 C 15.01 - verletzt den Beschwerdeführer in seinem Grundrecht aus Artikel 3 Absatz 1 des Grundgesetzes.

    Daraufhin hob das Bundesverwaltungsgericht das Berufungsurteil auf und wies die Berufung des Beschwerdeführers zurück (BVerwGE 117, 86).

  • VGH Bayern, 27.07.2009 - 12 B 06.847

    Ausbildungsförderungsrecht; berufsqualifizierender Abschluss;

    Nach den aus dem Gleichheitssatz abgeleiteten Anforderungen des Bundesverfassungsgerichts (vgl. BVerfG vom 24.8.2005 FamRZ 2005, 1895 zu BVerwG vom 26.9.2002 BVerwGE 117, 86) zur Berücksichtigung anzurechnender Semester aus der bisherigen Fachrichtung (ergangen zu § 7 Abs. 3 Satz 1 BAföG in der Fassung des Gesetzes vom 17.7.1996, BGBl I S. 1006) wechselt ein Student bei verfassungskonformer Auslegung auch dann noch die Fachrichtung "vor Beginn des dritten Semesters" im Sinne von § 7 Abs. 3 Satz 1 BAföG in der Fassung des Gesetzes vom 17.7.1996 (a.a.O.), wenn er zwar mehr als zwei Semester in der bisherigen Fachrichtung studiert hat, unter Berücksichtigung der Anrechnung dieser Fachsemester aber die maßgebliche Zeitschwelle nicht überschreitet.
  • VG Bremen, 14.09.2005 - 1 K 1766/03
    Dabei ist ihnen ggf. auch die Exmatrikulation aus dem Erststudium zuzumuten, um für das Wunschstudium die Förderungsfähigkeit zu erhalten (vgl. BVerwG, Urt. v. 26.09.2002 - 5 C 15.01 -, BVerwGE 117, 86, 92).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht