Rechtsprechung
   BVerwG, 26.11.2013 - 2 C 17.12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,42902
BVerwG, 26.11.2013 - 2 C 17.12 (https://dejure.org/2013,42902)
BVerwG, Entscheidung vom 26.11.2013 - 2 C 17.12 (https://dejure.org/2013,42902)
BVerwG, Entscheidung vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 (https://dejure.org/2013,42902)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,42902) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    BeamtVG § 53 Abs. 7; TV-L § 20
    Erwerbseinkommen; Kalenderjahr; Jahressonderzahlung; Rückforderung; Ruhen; Vergütung; Weihnachtsgeld; Zahlungsmonat.

  • Bundesverwaltungsgericht

    BeamtVG § 53 Abs. 7
    Erwerbseinkommen; Kalenderjahr; Jahressonderzahlung; Rückforderung; Ruhen; Vergütung; Weihnachtsgeld; Zahlungsmonat.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 52 Abs 2 S 1 BeamtVG, § 53 Abs 7 BeamtVG, § 20 Abs 1 TV-L
    Rückforderung von Versorgungsbezügen wegen Zahlung der Jahressonderzahlung aus § 20 Abs. 1 TV-L

  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigung der Jahressonderzahlung aus § 20 Abs. 1 TVöD bei der Ruhensberechnung des § 53 Abs. 7 BeamtVG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BeamtVG § 53 Abs. 7; TVöD § 20 Abs. 1
    Berücksichtigung der Jahressonderzahlung aus § 20 Abs. 1 TVöD bei der Ruhensberechnung des § 53 Abs. 7 BeamtVG

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Beamtenversorgung - und das Weihnachtsgeld der Witwe

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anteilige Umlage der Jahressonderzahlung bei Ruhensberechnung

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Jahressonderzahlung für Beamte ist bei Ruhensberechnung anteilig auf alle zwölf Kalendermonate umzulegen

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Jahressonderzahlung für Beamte ist bei Ruhensberechnung anteilig auf alle zwölf Kalendermonate umzulegen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2014, 399
  • DÖV 2014, 448
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • BAG, 18.05.2016 - 10 AZR 233/15

    Jahressonderzahlung - Pfändbarkeit

    c) Bei der Jahressonderzahlung nach § 20 TVöD/VKA handelt es sich nicht um eine solche Gratifikation, sondern sie hat Vergütungscharakter und stellt eine Gegenleistung für die vom Arbeitnehmer erbrachte Arbeitsleistung dar (st. Rspr., zB BAG 12. Dezember 2012 - 10 AZR 718/11 - Rn. 36; 12. Dezember 2012 - 10 AZR 922/11 - Rn. 20, BAGE 144, 117 [zu § 20 TV-L]; 10. November 2010 - 5 AZR 633/09 - Rn. 28; vgl. auch BVerwG 26. November 2013 - 2 C 17.12 -) .
  • BVerwG, 15.11.2016 - 2 C 9.15

    Verjährung bei der Rückforderung überzahlter beamtenrechtlicher Versorgungsbezüge

    Ein Ruhensbescheid hat nur feststellenden Charakter (vgl. BVerwG, Urteil vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - Buchholz 239.1 § 53 BeamtVG Nr. 27 Rn. 10).

    Grundgedanke ist dabei die "Einheit der öffentlichen Kassen" (vgl. zuletzt etwa BVerwG, Urteile vom 5. September 2013 - 2 C 47.11 - Buchholz 239.1 § 56 BeamtVG Nr. 8 Rn. 8, vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - Buchholz 239.1 § 53 BeamtVG Nr. 27 Rn. 9 und vom 19. November 2015 - 2 C 22.14 - Buchholz 239.1 § 67 BeamtVG Nr. 6 Rn. 23); der Beamte soll insgesamt von der öffentlichen Hand eine angemessene Versorgung erhalten.

    Ein Ruhensbescheid hat nur feststellenden Charakter (stRspr, zuletzt BVerwG, Urteil vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - Buchholz 239.1 § 53 BeamtVG Nr. 27 Rn. 10).

  • BVerwG, 09.04.2014 - 2 B 107.13

    Divergenz; Gesetzesfassung; Neufassung; Gesetzesänderung; Übergangsgebührnisse;

    Nur wenn das Einkommen den Differenzbetrag nicht übersteigt, werden die Versorgungsbezüge in der festgesetzten Höhe ausgezahlt (stRspr; vgl. zuletzt Urteil vom 26. November 2013 - BVerwG 2 C 17.12 - IÖD 2014, 66, Rn. 19).
  • BVerwG, 06.05.2014 - 2 B 90.13

    Berücksichtigung als ruhegehaltfähige Dienstzeit; vorgeschriebene Ausbildung;

    Im Beamtenversorgungsrecht ist grundsätzlich das bei Eintritt des Versorgungsfalls geltende Recht maßgeblich (Urteile vom 25. August 2011 - BVerwG 2 C 22.10 - Buchholz 239.1 § 5 BeamtVG Nr. 20 Rn. 8 und vom 26. November 2013 - BVerwG 2 C 17.12 - IÖD 2014, 66 Rn. 7).
  • LAG München, 18.11.2015 - 11 Sa 669/15

    Jahressonderzuwendung, Weihnachtsvergütung, Pfändbarkeit

    Es fehlt an hinreichenden Ansatzpunkten (im Anschluss an BAG vom 14.03.2012 - 10 AZR 778/10 und BVerwG vom 26.11.2013 - 2 C 17/12).

    11 Sa 669/15 - 13 vergütung im Sinne des § 850 a Nr. 4 ZPO nicht vor (vgl. hierzu ebenso LAG Köln Urt. v. 06.03.2015 - 4 Sa 871/14 - OVG Lüneburg Urt. v. 07.05.2013 - 5 LC 202/12 - LG Görlitz Beschl. v. 28.10.2014 - 6 T 42/14 - BVerwG Urt. v. 26.11.2013 - 2 C 17/12 - zur wortgleichen Regelung des § 20 Abs. 1 TV-L; Schwill in Beppler/Böhle/Meerkamp/Russ TVöD § 20 TVöD-AT Rn. 37; Breier/Dassau/Kiefer/Lang/Langenbrinck TVöD § 20 Rn. 71; a. A.; OVG Rheinland-Pfalz Urt. v. 17.08.2012 - 10 A 10330/12 -; Clemens/Scheuring/Steingen/Wiese TV-L § 20 Rn. 202; Dörring/Kutzki TVöD-Kommentar § 20 Rn. 44; Clausen in Burger TVöD/TV-L § 20 Rnr.5).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.02.2015 - 7 B 16.14

    Beamtenversorgungsrecht; Versorgungsbezüge; Rückforderungsbescheid;

    Der in einer jüngeren Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (Urteil vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - juris Rn. 10) vertretenen Auffassung, dass das Auszahlungshindernis bereits kraft Gesetzes entsteht und es hierfür eines Ruhensbescheids nicht bedarf, folgt der Senat aus den bereits angeführten Gründen nicht.

    Die Revision ist nach § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO wegen grundsätzlicher Bedeutung des Beginns der Verjährungsfrist bei Überzahlung von Versorgungsbezügen im Fall der nachträglichen Anwendung von Ruhensvorschriften sowie nach § 132 Abs. 2 Nr. 2 VwGO wegen einer Abweichung von dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - zuzulassen.

  • OVG Berlin-Brandenburg, 07.09.2017 - 4 B 20.15

    Keine Abführung einer als Weihnachtsvergütung einzuordnenden Sonderzahlung an die

    19 1. "Weihnachtsvergütung" im Sinne des § 850a Nr. 4 ZPO ist nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, der sich der Senat bezogen auf die Alimentation eines Beamten anschließt, nicht nur die "Weihnachtszuwendung", die der Dienstherr als Beitrag zu den erhöhten Aufwendungen des Beamten leistet, sondern kann auch eine Sonderzuwendung bzw. Sonderzahlung für erbrachte Arbeit sein, sofern sie aus Anlass des Weihnachtsfestes bzw. zweckgerichtet im Zusammenhang mit Weihnachten gezahlt wird (vgl. zu einer Jahressonderzahlung an Beschäftigte kommunaler Arbeitgeber BAG, Urteil vom 14. März 2012 - 10 AZR 778/10 - juris Rn. 9; zu einer Sparkassensonderzahlung BAG, Urteil vom 18. Mai 2016 - 10 AZR 233/15 - juris Rn. 10; ebenso im Anschluss an diese Rechtsprechung für eine Jahressonderzahlung nach § 20 Abs. 1 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder BVerwG, Urteil vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - juris Rn. 14; den Ansatz des BAG ebenfalls vertretend VG Düsseldorf, Urteil vom 20. Dezember 2016 - 23 K 449/16 - juris Rn. 30, 53; zu Anlassbezogenheit bzw. Zweckbindung als Erfordernis für eine Weihnachtsvergütung s. außerdem VGH München, Beschlüsse vom 5. Oktober 2007 - 3 ZB 07.1510 - juris Rn. 6 und vom 24. Oktober 2007 - 3 ZB 06.2358 - juris Rn. 4; OVG Koblenz, Urteil vom 17. August 2012 - 10 A 10330/12 - juris Rn. 25).
  • VG Stuttgart, 13.03.2019 - 3 K 2814/17

    Anrechnung des zwischen dem Erreichen der besonderen Altersgrenze im Schuldienst

    Die Auszahlung des Ruhegehalts an den Kläger durch das Landesamt erfolgte in der Zeit vom 01.10.2010 - 31.10.2010 und 01.01.2011 - 28.02.2011 teilweise ohne rechtlichen Grund, da ihr insoweit durch die gesetzlichen Anrechnungsvorschriften ein rechtliches Hindernis entgegenstand (vgl. BVerwG, Urteil vom 26.11.2013 - 2 C 17.12 - juris Rn. 10; BVerwG, Urteil vom 31.05.2012 - 2 C 18.10 - juris Rn. 11).

    Ein etwaiger Bescheid hätte daher ohnehin nur feststellenden Charakter (vgl. BVerwG, Urteil vom 26.11.2013 - 2 C 17.12 - a.a.O Rn. 10; BVerwG, Urteil vom 31.05.2012 - 2 C 18.10 - a.a.O. Rn. 11).

    Ist die Zahlung dagegen nicht für den Auszahlungsmonat bestimmt, sondern eine zusätzliche, auf das gesamte Kalenderjahr abgestellte Vergütung, kann die Leistung für jeden Monat auch nur mit dem Teilbetrag berücksichtigt werden, der auf diesen Monat entfällt (BVerwG, Urteil vom 26.11.2013 - 2 C 17/12 - a.a.O. Rn. 13).

  • BVerwG, 20.08.2014 - 2 B 49.14

    Berechnung des Ruhegehalts; Ruhegehaltssatz; Ruhegehaltsskala;

    Das Oberverwaltungsgericht hat zutreffend angenommen, dass das Ruhegehalt nach demjenigen Recht festzusetzen ist, das zum Zeitpunkt des Eintritts in den Ruhestand gilt (stRspr; vgl. Urteile vom 25. August 2011 - BVerwG 2 C 22.10 - Buchholz 239.1 § 5 BeamtVG Nr. 20 Rn. 13 und vom 26. November 2013 - BVerwG 2 C 17.12 - Buchholz 239.1 § 53 BeamtVG Nr. 27 Rn. 7).
  • BVerwG, 08.06.2017 - 2 C 46.16

    Ruhen von Versorgungsbezügen; Berücksichtigung eines Gründungszuschusses

    Dabei ist für die Beurteilung des dem Versorgungsberechtigten zufließenden Einkommens maßgeblich, auf welchen Zeitraum die jeweilige Zahlung bezogen ist (BVerwG, Urteile vom 12. Juni 1975 - 2 C 45.73 - Buchholz 238.41 § 53 SVG Nr. 1 S. 3, vom 31. Mai 2012 - 2 C 18.10 - Buchholz 449.4 § 53 SVG Nr. 1 Rn. 20 und vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - Buchholz 239.1 § 53 BeamtVG Nr. 27 Rn. 12 f.).

    Da der Gründungszuschuss danach keine beliebig auf das Kalenderjahr zu verteilende Sozialleistung, sondern nach seinem Sinn und Zweck auf einen bestimmten Zeitraum ausgerichtet ist, ist er nach der Grundregel des § 53 Abs. 7 Satz 4 BeamtVG ÜFSH in denjenigen Monaten, für die er ausgezahlt wird (BVerwG, Urteil vom 26. November 2013 - 2 C 17.12 - Buchholz 239.1 § 53 BeamtVG Nr. 27 Rn. 12 f.), in voller Höhe in die Ruhensberechnung einzustellen.

  • BVerwG, 13.11.2014 - 2 B 72.14

    Erträge aus der Anlage des Kapitalvermögens als anrechenbares Erwerbseinkommen;

  • VG Kassel, 01.11.2019 - 1 K 2756/18

    Anrechnung von auf Zeitwertpapierkonten eingezahlten Einkünften auf die

  • BVerwG, 06.05.2014 - 2 B 91.13

    Anerkennung der Ausbildungszeit zum Fernmeldehandwerker als weitere

  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.03.2014 - 7 B 4.14

    Beamtenversorgungsrecht; maßgebliches Recht; Eintritt des Versorgungsfalls;

  • VG Saarlouis, 08.03.2018 - 2 K 455/17

    Festsetzung der ruhegehaltfähigen Dienstzeit

  • VG Würzburg, 04.08.2016 - W 1 M 15.258

    Terminsgebühr bei Besprechung, die auf die Vermeidung oder Erledigung des

  • BVerwG, 05.03.2019 - 2 B 36.18

    Anerkennung einer dreijährigen Ausbildung zum Beratungsanwärter an der

  • VG Bayreuth, 19.08.2014 - B 5 K 12.771

    Berücksichtigung einer Jahressonderzahlung bei der Ruhensberechnung nach § 53

  • OVG Bremen, 04.10.2017 - 2 LA 75/14

    Ruhen von Versorgungsbezügen - Erwerbseinkommen; Ruhen von Versorgungsbezügen;

  • VG Saarlouis, 03.09.2019 - 2 K 959/17

    Versorgung - Schadensersatz wegen fehlerhafter Versorgungsauskunft

  • VG Würzburg, 21.02.2017 - W 1 K 15.897

    Rückforderung von Versorgungsbezügen

  • VGH Bayern, 06.05.2015 - 3 B 12.1057

    Der Altersteilzeitzuschlag nach § 6 Abs. 2 BBesG, Art. 58 BayBesG ist als

  • VGH Hessen, 05.09.2017 - 1 A 2366/16

    Anrechnung von Erwerbseinkommen auf Versorgungsbezüge

  • OVG Schleswig-Holstein, 13.05.2016 - 2 LB 20/15

    Versorgung; Anrechnung von Versorgungsbezügen

  • VGH Bayern, 24.09.2015 - 3 ZB 12.2556

    Beamtenversorgung

  • OVG Saarland, 29.04.2015 - 1 A 307/14

    Rückforderung von Versorgungsbezügen Zusammentreffen mit einer Altersrente

  • VG Kassel, 28.11.2019 - 1 L 2305/19

    Statthafte Antragsart im vorläufigen Rechtsschutz bei der Anwendung von

  • VG Berlin, 27.04.2018 - 5 K 296.15

    Rückforderung überzahlter Versorgungsbezüge

  • VGH Bayern, 18.09.2017 - 14 ZB 15.2577

    Zusammentreffen von Versorgungsbezügen mit Erwerbseinkommen

  • VG Stuttgart, 29.05.2017 - 7 K 5717/15

    Berücksichtigung von Gewinnausschüttungen aus GmbH an Versorgungsberechtigten

  • VG München, 18.08.2016 - M 12 K 16.1640

    Rückforderung überzahlter Versorgungsbezüge

  • VG Oldenburg, 11.12.2015 - 6 A 3243/14

    Rückforderung von Versorgungsbezügen beim Bezug von Verwendungseinkommen im Sinne

  • OVG Sachsen, 19.03.2019 - 2 A 465/17
  • VG Minden, 19.02.2018 - 4 K 3527/16
  • VG Arnsberg, 22.07.2015 - 13 K 358/14
  • VG Berlin, 02.06.2014 - 28 K 178.12

    Ruhegehaltfähige Vordienstzeiten im nichtöffentlichen Schuldienst

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht