Rechtsprechung
   BVerwG, 27.01.1987 - 2 C 9.85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,2239
BVerwG, 27.01.1987 - 2 C 9.85 (https://dejure.org/1987,2239)
BVerwG, Entscheidung vom 27.01.1987 - 2 C 9.85 (https://dejure.org/1987,2239)
BVerwG, Entscheidung vom 27. Januar 1987 - 2 C 9.85 (https://dejure.org/1987,2239)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,2239) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Überzahlter Anwärterverheiratetenzuschlag - Ehegatte im öffentlichen Dienst - Rückforderung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BVerwG, 28.06.1990 - 6 C 41.88

    Rückforderung des kinderbezogenen Anteils im Ortszuschlag

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist ein Mangel offensichtlich, wenn der Empfänger die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße außer acht gelassen hat (vgl. Urteile vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 4.85 -, Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 12 und BVerwG 2 C 9.85, Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13 mit weiteren Nachweisen).

    Vom Revisionsgericht ist jedoch zu prüfen, ob das Berufungsgericht den Rechtsbegriff zutreffend ausgelegt und den entscheidungserheblichen Sachverhalt vollständig gewürdigt hat (Urteile vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 4.85 und BVerwG 2 C 9.85 -, a.a.O.).

  • OVG Niedersachsen, 03.11.2016 - 5 LA 84/16

    Rückforderung von Bezügen - Antrag auf Zulassung der Berufung

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist der Mangel des rechtlichen Grundes für die Zahlung von Bezügen dann offensichtlich, wenn der Empfänger ihn nur deshalb nicht erkannt hat, weil er die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße außer Acht gelassen (BVerwG, Urteil vom 25.11.1982, a. a. O., Rn. 22; Urteil vom 27.1.1987 - BVerwG 2 C 9.85 -, juris Rn. 18; Beschluss vom 19.11.1996 - BVerwG 2 B 42.96 -, juris Rn. 5; Urteil vom 26.4.2012 - BVerwG 2 C 15.10 -, juris Rn. 16; Urteil vom 26.4.2012 - BVerwG 2 C 4.11 -, juris Rn. 10), also grob fahrlässig gehandelt hat.
  • BVerwG, 29.04.2004 - 2 A 5.03

    Abschmelzung; Aufzehrung; Beamter; Besoldungserhöhung; Dienstbezüge;

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist ein Mangel offensichtlich, wenn der Empfänger die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße außer Acht gelassen hat (vgl. Urteile vom 27. Januar 1987 BVerwG 2 C 4.85 Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 12 und BVerwG 2 C 9.85 Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13; vom 28. Juni 1990 BVerwG 6 C 41.88 Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 17).
  • VGH Baden-Württemberg, 26.01.2018 - 2 S 1177/17

    Nachweis des Beihilfeanspruchs durch Belege; Anforderungen an die Rücknahme eines

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts und der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg zu der Parallelregelung des § 12 Abs. 2 Satz 2 BBesG ist der Mangel des rechtlichen Grundes für die Zahlung von Bezügen dann offensichtlich, wenn der Empfänger ihn nur deshalb nicht erkannt hat, weil er die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße außer Acht gelassen hat (BVerwG, Urteil vom 25.11.1982 - 2 C 14.81 -, juris Rdnr. 22; Urteil vom 27.01.1987 -2 C 9.85-, juris Rdnr. 18; Beschluss vom 19.11.1996 - 2 B 42.96 -, juris Rdnr. 5; Urteil vom 26.04.2012 -2 C 15.10 -, juris Rdnr. 16; Urteil vom 26.04.2012 - 2 C 4.11 -, juris Rdnr. 10, VGH Bad.-Württ., Urteil vom 04.10.1995 - 4 S 1799/94 -, juris Rdnr. 32), also grob fahrlässig gehandelt hat.
  • BVerwG, 12.03.1991 - 6 C 51.88

    Ortszuschlag - Geschiedener Soldat - Stufe 1 des Ortszuschlages

    Vom Revisionsgericht ist jedoch zu prüfen, ob das Berufungsgericht den Rechtsbegriff zutreffend ausgelegt und den entscheidungserheblichen Sachverhalt vollständig gewürdigt hat (Urteile vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 9.85 - [Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13] und vom 28. Juni 1990 - BVerwG 6 C 41.88 - [Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 17 m.w.Nachw.]).
  • BVerwG, 27.06.2001 - 8 C 26.00

    Redlicher Erwerb; Kauf eines unbelasteten Gartengrundstücks; Veräußerung durch

    Lediglich die Bereiche, die der tatsächlichen Würdigung zuzurechnen sind, bleiben einer Nachprüfung des Revisionsrichters entzogen (stRspr; vgl. Urteile vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 9.85 - Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13 S. 5 und vom 28. Juni 1990 - BVerwG 6 C 41.88 - Buchholz a.a.O. Nr. 17 S. 16 ).
  • BVerwG, 19.11.1996 - 2 B 42.96

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Beschwerdegrund der

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist geklärt, daß ein offensichtlicher Mangel im Sinne des hier anzuwendenden § 12 Abs. 2 Satz 2 BBesG nur gegeben ist, wenn der Empfänger die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße außer acht gelassen hat (vgl. u.a. Urteil vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 9.85 - m.w.N.).

    Vom Revisionsgericht ist jedoch zu prüfen, ob das Berufungsgericht den Rechtsbegriff zutreffend ausgelegt und den entscheidungserheblichen Sachverhalt vollständig gewürdigt hat (vgl. Urteil vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 9.85 - ).

  • VG Osnabrück, 23.11.2009 - 9 A 5/09

    Disziplinarrechtliche Ahndung des Nichtüberprüfens einer Besoldungsmitteilung

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist ein Mangel offensichtlich, wenn der Empfänger die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße außer Acht gelassen hat (BVerwG, Urteil vom 27. Januar 1987, - BVerwG 2 C 4.85 -, Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 12; BVerwG, Urteil vom 27. Januar 1987, - BVerwG 2 C 9.85 -, Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13; BVerwG, Urteil vom 28. Juni 1990, - BVerwG 6 C 41.88 -, Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 17).
  • BVerwG, 27.06.2001 - 8 C 27.00

    Redlicher Erwerb; Kauf eines unbelasteten Gartengrundstücks; Veräußerung durch

    Lediglich die Bereiche, die der tatsächlichen Würdigung zuzurechnen sind, bleiben einer Nachprüfung des Revisionsrichters entzogen (stRspr; vgl. Urteile vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 9.85 - Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13 S. 5 und vom 28. Juni 1990 - BVerwG 6 C 41.88 - Buchholz a.a.O. Nr. 17 S. 16 ).
  • BVerwG, 27.06.2001 - 8 C 25.00

    Rechtliche Voraussetzungen für die Verkaufsberechtigung nach der

    Lediglich die Bereiche, die der tatsächlichen Würdigung zuzurechnen sind, bleiben einer Nachprüfung des Revisionsrichters entzogen (stRspr; vgl. Urteile vom 27. Januar 1987 - BVerwG 2 C 9.85 - Buchholz 240 § 12 BBesG Nr. 13 S. 5 und vom 28. Juni 1990 - BVerwG 6 C 41.88 - Buchholz a.a.O. Nr. 17 S. 16 ).
  • VGH Baden-Württemberg, 16.11.2017 - 2 S 1276/17

    Nachweis der Aufwendungen durch Vorlage geeigneter Belege; grobe Fahrlässigkeit

  • BVerwG, 28.12.1992 - 2 B 206.92

    Kenntnis des Mangels des rechtlichen Grundes der Überzahlung von Dienstbezügen -

  • BVerwG, 05.09.1997 - 2 B 32.97

    Nichtzulassung der Revision mangels grundsätzlicher Bedeutung - Fürsorgepflicht

  • VG Gelsenkirchen, 23.03.2010 - 12 K 1165/06

    Beamter, Rückforderung, Familienzuschlag, Öffentlicher Dienst, Ehegatte, Kenntnis

  • BVerwG, 23.06.1994 - 2 B 77.94

    Nichtzulassung der Revision mangels grundsätzlicher Bedeutung - Bestimmungen über

  • BVerwG, 24.01.1991 - 2 B 14.91

    Pflicht des Beamten zur Überprüfung der ihm mitgeteilten Besoldung -

  • BVerwG, 23.01.1991 - 2 B 131.90

    Nichtberücksichtigung eines Mitverschuldens der auszahlenden Behörde bei

  • BVerwG, 02.01.1990 - 2 B 170.89

    Zurückweisung einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision wegen

  • BVerwG, 14.09.1989 - 2 B 123.89
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht