Rechtsprechung
   BVerwG, 27.01.2015 - 6 B 43.14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,1884
BVerwG, 27.01.2015 - 6 B 43.14 (https://dejure.org/2015,1884)
BVerwG, Entscheidung vom 27.01.2015 - 6 B 43.14 (https://dejure.org/2015,1884)
BVerwG, Entscheidung vom 27. Januar 2015 - 6 B 43.14 (https://dejure.org/2015,1884)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,1884) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    GG Art. 12 Abs. 1, Art. 20 Abs. 3, Art. 103 Abs. 1; ThürHG §§ 43 bis 45; VwGO § 86 Abs. 1, § 108 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2, § 132 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 3, § 133 Abs. 3 Satz 3
    Modularer Studiengang; Akkreditierung; Lern- und Prüfungseinheit der Module; Modulkatalog; Prüfungsordnung; Anwendung der Prüfungsordnung vor Bekanntmachung; Grundrechtsrelevanz der Erfüllung des Prüfungsanspruchs; Gehörsrüge; Aufklärungsrüge; Grundsatz der freien Beweiswürdigung.

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 12 Abs. 1
    Modularer Studiengang; Akkreditierung; Lern- und Prüfungseinheit der Module; Modulkatalog; Prüfungsordnung; Anwendung der Prüfungsordnung vor Bekanntmachung; Grundrechtsrelevanz der Erfüllung des Prüfungsanspruchs; Gehörsrüge; Aufklärungsrüge; Grundsatz der freien Beweiswürdigung.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 12 Abs 1 GG, Art 20 Abs 3 GG, Art 103 Abs 1 GG, § 43 HSchulG TH 2007, § 44 HSchulG TH 2007
    Modularer Studiengang; Anwendung der Prüfungsordnung vor Bekanntmachung

  • Wolters Kluwer

    Übergangsweise Anwendung einer vom zuständigen Organ der Hochschule bereits beschlossenen Prüfungsordnung vor ihrer Bekanntmachung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PO § 4 Abs. 1; ThürHG § 45 Abs. 1
    Übergangsweise Anwendung einer vom zuständigen Organ der Hochschule bereits beschlossenen Prüfungsordnung vor ihrer Bekanntmachung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2015, 416
  • NJ 2015, 307
  • DÖV 2015, 445
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (81)

  • BVerwG, 20.09.2017 - 6 B 50.17

    Rundfunkbeitrag im privaten Bereich

    Die Revisionszulassung wegen grundsätzlicher Bedeutung nach § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO setzt voraus, dass die Beschwerde eine Frage des revisiblen Rechts von allgemeiner, über den Einzelfall hinausreichender Bedeutung aufwirft, die im konkreten Fall entscheidungserheblich ist (stRspr, vgl. BVerwG, Beschluss vom 27. Januar 2015 - 6 B 43.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:270115B6B43.14.0] - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 421 Rn. 8).
  • BVerwG, 14.02.2017 - 6 B 49.16

    Melderegister; Auskunftssperre; berufliche Tätigkeit; Angehöriger einer

    Ein derartiger Klärungsbedarf besteht nicht, wenn die Rechtsfrage auf der Grundlage der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts oder des Gesetzeswortlauts mit Hilfe der üblichen Auslegungsregeln eindeutig beantwortet werden kann (BVerwG, Beschluss vom 27. Januar 2015 - 6 B 43.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:270115B6B43.14.0] - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 421 Rn. 8).
  • BVerwG, 28.11.2018 - 6 C 2.17

    Kreisverbände der NPD haben Anspruch auf Eröffnung eines Girokontos bei der

    Daher kann aus dem Umstand, dass das Gericht einen Aspekt des Vorbringens eines Beteiligten in den Urteilsgründen nicht erwähnt hat, nur dann geschlossen werden, es habe diesen Aspekt nicht in Erwägung gezogen, wenn er nach dem materiell-rechtlichen Rechtsstandpunkt des Gerichts eine Frage von zentraler Bedeutung betrifft (stRspr; vgl. nur BVerwG, Beschluss vom 27. Januar 2015 - 6 B 43.14 [ECLI:DE:BVerwG:2015:270115B6B43.14.0] - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 421 Rn. 25).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht