Rechtsprechung
   BVerwG, 27.02.2019 - 6 C 1.18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,3474
BVerwG, 27.02.2019 - 6 C 1.18 (https://dejure.org/2019,3474)
BVerwG, Entscheidung vom 27.02.2019 - 6 C 1.18 (https://dejure.org/2019,3474)
BVerwG, Entscheidung vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 (https://dejure.org/2019,3474)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,3474) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 1 Abs. 1 und 3, Art. 2 Abs. 1, Art. 19 Abs. 4, Art. 103 Abs. 1, Art. 114 Abs. 2; BHO § 88 Abs. 2, § 96 Abs. 4; VwGO § 40 Abs. 1 Satz 1, § 42 Abs. 2 analog, §§ 109, 138 Nr. 3
    Allgemeines Persönlichkeitsrecht; Ansehensschädigung; Beratung; Bundesrechnungshof; Folgenbeseitigungsanspruch; Klagebefugnis; Mitglieder; Prüfbericht; Rechtswegeröffnung; Richtigstellung; Rufbeeinträchtigung; Sachurteilsvoraussetzungen; Verwaltungshandeln; Widerruf; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de
  • doev.de PDF

    Zulässigkeit einer Klage auf Widerruf und Richtigstellung von Äußerungen in einem Bericht des Bundesrechnungshofs

  • rewis.io

    Zulässigkeit einer Klage auf Widerruf und Richtigstellung von Äußerungen in einem Bericht des Bundesrechnungshofs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Allgemeines Persönlichkeitsrecht; anderweitige Rechtsschutzmöglichkeiten; Ansehensschädigung; äußerungsrechtliche Privilegierung; beleidigungsfreier Raum; Beratung; besonderes Gewaltverhältnis; Bundesrechnungshof; Mitglieder; richterliche Unabhängigkeit; ...

  • rechtsportal.de

    Anspruch des Verwaltungsdirektors und kaufmännischen Geschäftsführers der Bundeskunsthalle auf Widerruf und Richtigstellung einzelner Aussagen in einem Bericht des Bundesrechnungshofes; Prüfung einer Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    Prüfberichte des Bundesrechnungshofs unterliegen verwaltungsgerichtlicher Kontrolle

  • Jurion (Kurzinformation)

    Prüfberichte des Bundesrechnungshofs unterliegen verwaltungsgerichtlicher Kontrolle

  • dombert.de (Kurzinformation)

    Gerichte können Berichte des Bundesrechnungshofs überprüfen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 164, 368
  • NVwZ 2020, 387
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BVerwG, 29.06.2022 - 6 C 11.20

    Kein Anspruch auf Widerruf und Richtigstellung von Äußerungen in dem Bericht des

    Die hiergegen eingelegte Revision der Beklagten hat der Senat mit Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - (BVerwGE 164, 368) zurückgewiesen.

    Der Bundesrechnungshof als oberste Bundesbehörde (§ 1 Abs. 1 BRHG) nimmt im Rahmen des verfassungsrechtlich in Art. 114 Abs. 2 Satz 1 GG erteilten Mandats ebenso wie bei Erfüllung der auf der Grundlage des Art. 114 Abs. 2 Satz 4 GG einfachgesetzlich in § 88 Abs. 2 Satz 1 Bundeshaushaltsordnung (BHO) vom 19. August 1969 (BGBl. S. 1284) i. d. F. des Art. 1 des Gesetzes vom 22. September 1994 (BGBl. S. 2605) zugewiesenen Beratungstätigkeit staatliche Aufgaben wahr, auch wenn diese Tätigkeiten weder der Rechtsprechung im Sinne des Art. 92 GG noch der gesetzgebenden Gewalt zuzurechnen sind (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 11 m. w. N.).

    Der soziale Achtungsanspruch des Einzelnen ist nicht erst dann betroffen, wenn eine ehrverletzende Äußerung in einer öffentlichen und allgemein zugänglichen Quelle wie etwa einem Presseartikel wiedergegeben wird, sondern es genügt die Ansehensminderung der Person in den Augen Dritter (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 15).

    Denn hiermit nimmt dieser ein subjektiv-öffentliches Recht in Anspruch, das seiner individuellen Rechtssphäre angehört, und tritt nicht als Sachwalter der Interessen der betroffenen Stelle auf (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 17).

    Denn mit seiner Zuleitung gibt der Bundesrechnungshof das abschließende Ergebnis seiner Prüfung bzw. seine abschließenden Empfehlungen gegenüber dem Verfassungsorgan Bundestag kund und schließt damit seine Tätigkeit ab (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 16).

    Insoweit reicht es aus, wenn - wie hier - ein schriftlich verfasster Bericht weiterhin existent und den Adressaten zugänglich ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 19).

    Hiervon ausgehend kann der Folgenbeseitigungsanspruch neben anderen Maßnahmen auch einen Anspruch auf Widerruf und Richtigstellung von Äußerungen staatlicher Stellen umfassen (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 14; siehe auch Urteil vom 26. Juni 2013 - 6 C 4.12 - Buchholz 402.7 BVerfSchG Nr. 15 Rn. 26).

  • VGH Bayern, 20.07.2022 - 11 ZB 21.1777

    Lichtzeichen für zu Fuß gehende (Fußgängerampel), Sinnbild "Fußgänger",

    Zur Geltendmachung ist es in tatsächlicher Hinsicht erforderlich, aber auch ausreichend, dass der Kläger Tatsachen vorträgt, die eine Verletzung rechtlich geschützter Positionen denkbar und möglich erscheinen lassen (BVerwG, U.v. 27.2.2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 14; vgl. zur Darlegungslast auch Wysk in Wysk, VwGO, 3. Aufl. 2020, § 42 Rn. 125; Sennekamp in Fehling/Kastner/Störmer, Verwaltungsrecht, 5. Aufl. 2021, § 42 Rn. 82).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 06.11.2019 - 8 C 10240/18

    Klage gegen Bau einer zweiten Rheinbrücke bei Wörth überwiegend erfolglos

    Die Prüfberichte des BRH unterliegen vielmehr ihrerseits der verwaltungsgerichtlichen (und gegebenenfalls verfassungsgerichtlichen) Kontrolle (dazu neuerdings auch: BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 -, GewA 2019, 292 und juris, Rn. 11 ff.).
  • VGH Baden-Württemberg, 20.12.2022 - 9 S 3751/21

    Lehrverpflichtung; Lehrveranstaltung; Erfüllung; Anrechnung

    Die in Art. 83 Abs. 2 Satz 2 LV garantierte richterliche Unabhängigkeit seiner Mitglieder macht diese Tätigkeit aber nicht zur Rechtsprechung im Sinne des Art. 92 GG; ebenso wenig gehört der Rechnungshof der gesetzgebenden Gewalt an (vgl. BVerwG, Urteil vom 27.02.2019 - 6 C 1.18 -, juris Rn. 11, BVerwGE 164, 368; vgl. zur in der Literatur strittigen Zuordnung im System der Gewaltenteilung Siekmann, in: Sachs, Grundgesetz, 9. Aufl. 2021, Art. 114 Rn. 24 und von Lewinski/Burbat, Bundeshaushaltsordnung, 2013, § 88 Rn. 4 jeweils m.w.N. bzgl. des Bundesrechnungshofs).
  • BVerwG, 12.05.2021 - 6 C 12.19

    Bundesrechnungshof darf Berufsgenossenschaften prüfen

    Die in § 3 Abs. 1 BRHG genannten Mitglieder des Bundesrechnungshofs sind auf Grund der Gewährleistung des Art. 114 Abs. 2 Satz 1 GG zwar den Richtern in ihrer Unabhängigkeit gleichgestellt (zu dem ihnen auf Grund dessen in persönlicher und sachlicher Hinsicht zustehenden Schutz: BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 - BVerwGE 164, 368 Rn. 12).
  • BVerwG, 18.06.2020 - 3 C 1.19

    Zeitlicher Beginn einer jagdrechtlichen "Befriedung"

    Da eine rückwirkende Befriedung weder tatsächlich möglich ist noch vom Kläger beantragt wurde, hat der Beklagte die Grundfläche unverzüglich zu einem befriedeten Bezirk zu erklären (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 [ECLI:DE:BVerwG:2019:270219U6C1.18.0] - NVwZ 2020, 387 Rn. 20 zum Folgenbeseitigungsanspruch).
  • VG Düsseldorf, 06.04.2022 - 4 L 2626/21

    Erfolgloser Eilantrag auf Widerruf eines ministeriellen Runderlasses; Prüfung von

    stRspr, vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 -, juris Rn. 14 m.w.N.; Urteil vom 24. Mai 2018 - 3 C 18.16 -, juris Rn. 9 m.w.N.
  • VG Berlin, 10.09.2020 - 14 L 382.20

    RKI-Lageberichte: Bürger können keine Änderungen beanspruchen

    Er kann unter anderem auf Widerruf und Richtigstellung von Äußerungen gerichtet sein (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. Februar 2019 - BVerwG 6 C 1/18 - juris, Rn. 14, 19).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.06.2020 - 16 A 2447/12

    Klage des ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführers der Kunst- und

    Die hiergegen von der Beklagten eingelegte Revision hat das Bundesverwaltungsgericht mit Urteil vom 27. Februar 2019 (Az.: 6 C 1.18) zurückgewiesen.

    Die Klage, deren Zulässigkeit der erkennende Senat bereits mit Zwischenurteil vom 5. Dezember 2016 - bestätigt durch das Urteil des Bundesverwaltungs-gerichts vom 27. Februar 2019 (Az.: 6 C 1.18) - bejaht hat, ist auch im Hinblick auf die nach diesem Zwischenurteil erstmalig gestellten Klageanträge zulässig, aber unbegründet.

  • VG Sigmaringen, 22.01.2020 - 6 K 300/17

    Feststellung des Fortbestehens der Zeppelin-Stiftung; Klage- bzw.

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist anerkannt, dass § 42 Abs. 2 VwGO analog auch für die allgemeine Leistungsklage gilt (vgl. BVerwG, Urteile vom 27. Februar 2019 - 6 C 1.18 -, Rdnr. 14, und vom 5. September 2013 - 7 C 21.12 -, BVerwGE 147, 312 Rdnr. 18, jeweils m. w. N.; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 28. Februar 1992, a. a. O.).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.01.2020 - 9 S 2797/19

    Anwendbarkeit von GVG § 17a Abs 5 im Beschwerdeverfahren; Bedeutung der

  • VGH Baden-Württemberg, 15.12.2021 - 10 S 654/21

    Anspruch auf ordnungsbehördliches Einschreiten des Nachbarn aus einer

  • VGH Baden-Württemberg, 21.06.2022 - 1 S 1865/20

    Restitution bzw. Liquidation der Zeppelin-Stiftung; Klagebefugnis der

  • VG Köln, 09.11.2022 - 10 K 3912/19
  • VG Düsseldorf, 21.05.2021 - 1 K 5973/20
  • VGH Bayern, 02.01.2020 - 8 ZB 18.1931

    Wegen fehlenden Rechtsschutzbedürfnisses unzulässig Klage im Zusammenhang mit

  • VG Koblenz, 20.06.2022 - 1 K 807/21

    Kein Anspruch der Stadtentwicklungsgesellschaft Herdorf GmbH & Co. KG und des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht