Rechtsprechung
   BVerwG, 27.05.2008 - 4 B 42.07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4530
BVerwG, 27.05.2008 - 4 B 42.07 (https://dejure.org/2008,4530)
BVerwG, Entscheidung vom 27.05.2008 - 4 B 42.07 (https://dejure.org/2008,4530)
BVerwG, Entscheidung vom 27. Mai 2008 - 4 B 42.07 (https://dejure.org/2008,4530)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4530) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht
  • Wolters Kluwer

    Zulassung einer Revision wegen unrichtiger Anwendung eines vom Bundesverwaltungsgericht entwickelten und vom Gericht nicht in Frage gestellten Rechtsgrundsatzes auf einen Einzelfall; Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör durch Ablehnung eines Beweisantrags; ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • VG Aachen, 24.08.2016 - 6 K 79/16

    Stadt Aachen: Kuttentrageverbot rechtens

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 27. Mai 2008 - 4 B 42/07 -, juris Rn. 19, vom 28. April 2008 4 B 47.07 -, juris Rn. 22 m.w.N. und vom 6. März 1992 - 4 CB 2.91 -, juris Rn. 10 ff.
  • BVerwG, 03.02.2010 - 7 B 35.09

    Aufklärungspflicht des Gerichts; Gutachten

    Es ist nicht Aufgabe des Beschwerdegerichts, den Beschwerdevortrag zu sichten und zu ordnen, um das herauszusuchen, was möglicherweise - bei wohlwollender Auslegung - zur Begründung der Beschwerde geeignet sein könnte (Beschluss vom 27. Mai 2008 - BVerwG 4 B 42.07 - juris Rn. 2 und 10).
  • VG Gelsenkirchen, 10.10.2019 - 8 K 9489/17

    Hilfsvertagungsantrag; hilfsweiser Vertagungsantrag; Auflage zur Duldung ,

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 27. Mai 2008 - 4 B 42.07 -, juris, Rn.19; OVG NRW, Urteil vom 14. März 2011 - 19 A 3006/06 -, juris, Rn. 85, aufgehoben wegen vorschriftswidriger Besetzung des Gerichts durch: BVerwG, Beschluss vom 29. August 2011 - 6 B 28.11 -, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht