Rechtsprechung
   BVerwG, 27.11.2014 - 7 C 20.12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,36819
BVerwG, 27.11.2014 - 7 C 20.12 (https://dejure.org/2014,36819)
BVerwG, Entscheidung vom 27.11.2014 - 7 C 20.12 (https://dejure.org/2014,36819)
BVerwG, Entscheidung vom 27. November 2014 - 7 C 20.12 (https://dejure.org/2014,36819)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,36819) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    GG Art. 5 Abs. 1 Satz 1, Art. 48 Abs. 3; EMRK Art. 10 Abs. 1 Satz 2; IFG § 1 Abs. 1 Satz 1, § 5 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2; AbgG § 12 Abs. 4; BDSG § 3 Abs. 1 und 6; VwGO § 108 Abs. 1
    Informationszugang; Deutscher Bundestag; Abgeordneter; Ausschlussgrund; personenbezogene Daten; mandatsbezogene Daten; Amtsausstattung; Sachmittelpauschale; Sachleistungskonsum; Sachleistungskonto; Bürobedarf; Informations- und Kommunikationsbedarf; iPod; ...

  • openjur.de
  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 5 Abs. 1 Satz 1, Art. 48 Abs. 3
    Abgeordneter; Amtsausstattung; Ausschlussgrund; Bürobedarf; Deanonymisierung; Deutscher Bundestag; Informations- und Kommunikationsbedarf; Informationsaufbereitung; Informationsbeschaffungspflicht; Informationszugang; Offenbarungspflicht; Sachleistungskonsum; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 5 Abs 1 S 1 GG, Art 48 Abs 3 GG, § 3 Abs 1 BDSG 1990, § 3 Abs 6 BDSG 1990, Art 10 Abs 1 S 2 MRK
    Informationszugang zur Verwendung der Sachmittelpauschale durch Abgeordnete

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 5 Abs 1 S 1 GG, Art 48 Abs 3 GG, § 3 Abs 1 BDSG 1990, § 3 Abs 6 BDSG 1990, Art 10 Abs 1 S 2 MRK
    Informationszugang zur Verwendung der Sachmittelpauschale durch Abgeordnete

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf den Zugang zu Angaben zum Sachleistungskonsum der Abgeordneten des Deutschen Bundestages

  • doev.de PDF

    Anspruch auf Zugang zu mandatsbezogenen Informationen

  • rewis.io

    Informationszugang zur Verwendung der Sachmittelpauschale durch Abgeordnete

  • lda.brandenburg.de PDF

    Auskunftserteilung, Aussonderungen, Begriffsbestimmung, Interessenabwägung, Personenbezogene Daten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Informationszugang; Deutscher Bundestag; Abgeordneter; Ausschlussgrund; personenbezogene Daten; mandatsbezogene Daten; Amtsausstattung; Sachmittelpauschale; Sachleistungskonsum; Sachleistungskonto; Bürobedarf; Informations- und Kommunikationsbedarf; iPod; ...

  • rechtsportal.de

    IFG § 1 Abs. 1; IFG § 5 Abs. 2
    Anspruch auf den Zugang zu Angaben zum Sachleistungskonsum der Abgeordneten des Deutschen Bundestages

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • lda.brandenburg.de (Kurzinformation)

    Auskunftserteilung, Aussonderungen, Personenbezogene Daten, Interessenabwägung, Begriffsbestimmung

  • strafakte.de (Kurzinformation)

    Wer einen Montblanc bestellt hat, bleibt vertraulich

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Informationen für Journalisten zur Verwendung der Abgeordneten-Sachmittelpauschale nur anonymisiert

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Informationszugang zur Verwendung der Sachmittelpauschale durch Abgeordnete

Sonstiges

  • meedia.de (Meldung mit Bezug zur Entscheidung, 28.11.2014)

    Füller-Affäre: Bild prüft Verfassungsbeschwerde

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 151, 1
  • NVwZ 2015, 669
  • K&R 2015, 282
  • DÖV 2015, 446
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (87)

  • BVerwG, 25.06.2015 - 7 C 1.14

    Deutscher Bundestag; Wissenschaftliche Dienste; Sprachendienst; Behörde;

    Diese Beschränkung folgt jedenfalls aus § 5 Abs. 2 IFG, der den Schutz personenbezogener Daten, die mit dem Mandat in Zusammenhang stehen, durch einen abwägungsresistenten Ausschlussgrund gewährleistet (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. November 2014 - 7 C 20.12 - NVwZ 2015, 669 Rn. 19, 22).
  • BVerwG, 17.03.2016 - 7 C 2.15

    Informationszugang; Akteneinsicht; außerordentlich umfangreiche Aktenbestände;

    Dies gilt angesichts der Weite der im Informationsfreiheitsgesetz anwendbaren Begriffsbestimmung des § 3 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 14. Januar 2003 (BGBl. I S. 66), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 25. Februar 2015 (BGBl. I S. 162) (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. November 2014 - 7 C 20.12 - BVerwGE 151, 1 Rn. 20) insbesondere dann, wenn es um personenbezogene Daten geht.

    § 5 Abs. 2 IFG enthält für Informationen, die mit einem Dienst- oder Amtsverhältnis oder Mandat des Dritten in Zusammenhang stehen, und bei Informationen, die einem Berufs- oder Amtsgeheimnis unterliegen, eine vorweggenommene Abwägung zugunsten des Schutzinteresses des Dritten (vgl. BVerwG, Urteil vom 27. November 2014 - 7 C 20.12 - BVerwGE 151, 1 Rn. 19).

  • BVerwG, 23.02.2017 - 7 C 31.15

    Anspruchsberechtigung; Betriebs- und Geschäftsgeheimnis; Gemeinde; Monopol;

    Die Freiheit richterlicher Überzeugungsbildung findet ihre Grenzen nicht nur im anzuwendenden Recht und dessen Auslegung, sondern auch in Bestimmungen, die den Vorgang der Überzeugungsbildung leiten wie etwa gesetzliche Beweisregeln, allgemeine Erfahrungsätze und die Denkgesetze (vgl. etwa, BVerwG, Urteile vom 27. November 2014 - 7 C 12.13 - BVerwGE 150, 383 Rn. 41 und 7 C 20.12 - BVerwGE 151, 1 Rn. 43, jeweils m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht